ASUS HD 7750 DirectCU Silent im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 13

Geräuschkulisse und Übertakten



Geräuschkulisse

Wie nicht anders zu erwarten, wird dies ein sehr kurzes Kapitel, denn durch die passive Kühlung der ASUS HD 7750 DirectCU Silent, entstehen keine Lüftergeräusche. Zudem konnten wir auch keinerlei störende Geräusche durch Spulenfiepen von Bauteilen ausmachen. Unsere typischen dB(A)- und sone-Messungen entfallen also an dieser Stelle.

Wer sich dennoch einen Überblick verschaffen möchte, welche aktiv gekühlten Grafikkarten besonders laut oder leise zu Werke gehen, wird in unserem Anhang fündig. Dort finden sich Messungen zu annähernd 180 verschiedenen Grafikkarten ein.

Übertakten

Auch im Kapitel Übertakten haben wir leider nicht viel zu berichten. Grundsätzlich zielt ein passiv gekühltes Modell nicht auf das Segment der Übertakter ab. Hinzu gesellt sich der Umstand, dass wir bereits unter regulärer 3D-Last praktisch die Power-Tune-Limitierung erreichen, so dass sich ein Übertakten der GPU – auch in Anbetracht der relativ hohen Temperaturen – einfach nicht mehr anbietet.

Mittels Übertakten des Speichers lassen sich allenfalls noch wenige Prozentpunkte an Mehr-Performance herauskitzeln, allerdings limitierte unser Testmuster hier schon recht früh. Bei 1300 MHz Speichertakt kam es unter Last augenblicklich zu Abstürzen, bei 1250 MHz erblickten wir noch Bildfehler. 1200 MHz ließen sich augenscheinlich stabil betreiben, was ein Plus von 75 MHz beim Speichertakt darstellt. Wirkliche Reserven trafen wir also nicht an.