Externe USB-3.0-Festplatten von ADATA und Extrememory im Test

Storage & Speicher | HT4U.net | Seite 11

Weitere Messungen


Temperaturverhalten



Wie auch in den vorangegangenen Tests, nehmen wir die Temperaturen mittels eines Infrarot-Thermometers ab. Dabei versuchen wir die wärmste Stelle am Gehäuse abzutasten, welche sich im Verlauf des Lasttest nach 30 Minuten ergibt.

Bild: USB-3.0-Sticks – Roundup der schnellsten Sticks 2012


Temperaturen
IOMeter Schreiben
Seagate Momentus XT 750 GB
[ST750LX003]
47,8
ADATA HD710 1000 GB
33,7
Intel X25-V 40 GB
32,5
ADATA HE720 500 GB
29,9
Xtrememory by brinell 1000 GB
27,2
°C


Im hiesigen Vergleich sind die externen Testkandidaten natürlich im Vorteil gegenüber der gezeigten Seagate Momentus XT – jedoch nur auf dem Papier. Die Momentus XT wurde eben nicht in einem externen Gehäuse betrieben und die Temperaturabnahme erfolgte am blanken Gehäusemetall. Im Resultat darf man davon ausgehen, dass die Festplatten in den externen Gehäusen sich bei einer direkten Messung nicht deutlich unterscheiden würden.

Unser Test klärt hier primär die Frage, wie weit sich die Laufwerksgehäuse erhitzen können und dabei unangenehm bei Berührung werden könnten. Das können wir bei alle drei Kandidaten nach der Messung jedoch verneinen.

Lediglich punktuell gibt es die aufgezeigte Erwärmung, über das Gros der Gehäuse hinweg, herrschen deutlich niedrigere Temperaturen.