NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 39

LuxRender – SGL



LuxRender 3D-Renderer

LuxRender ist ein quelloffener und kostenloser 3D-Renderer, welcher das Prinzip der Strahlenverfolgung (Ray-Tracing) nutzt um physikalisch korrekte Bilder zu erstellen. Im Gegensatz zu Programmen wie Blender, Maya oder Cinema4D enthält LuxRender keine Funktionen um eigene Szenen zu erstellen. Stattdessen werden Exporter für die gängigen 3D-Grafik-Software-Produkte angeboten, welche die Szenen passend für LuxRender übersetzen können.

Eine Besonderheit von LuxRender ist dessen GPU-Unterstützung. Hierfür kommt die ebenfalls quelloffene LuxRay-Engine zum Einsatz. Die Umsetzung erfolgte hierbei über das OpenCL-Framework. Dies ermöglicht es den rechenintensiven Ray-Tracing-Prozess auch auf die GPU auszulagern. Für unsere Benchmarks nutzen wir die im LuxRender enthaltene Demo SmallLuxGPU bei einer Rendering-Dauer von 30 Sekunden. Als Rendering-Device wird die GPU ohne zusätzliche CPU-Unterstützung genutzt.



Lux Render
SmallLuxGPU 1.8b
AMD Radeon HD 7850
[1 GByte GDDR5]
9,07
AMD Radeon HD 7850
8,61
Sapphire HD 7790 Dual-X OC
7,74
AMD Radeon HD 7790
7,36
AMD Radeon HD 7770
6,03
NVIDIA GeForce GTX 660
2,37
NVIDIA GeForce GTX 650 Ti
1,72
MSamples/s (höhere Resultate sind besser)


Leider war es nicht möglich die GTX 650 Ti mit dem vorliegenden Beta-Treiber durch diesen Benchmark zu bekommen – hier müssen wir schlicht einen der nächsten offiziellen Treiber abwarten. Die zu erwartende Leistung des heutigen Testkandidaten darf allerdings zwischen der GTX 660 und der GTX 650 Ti zu erwarten sein.