Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 9

Temperaturverhalten



Die Bestandsaufnahme erfolgt hier mittels Überwachungstools wie beispielsweise dem MSI-Afterburner oder GPU-Z. Die Idle-Werte werden nach einer gewissen Last- und Abkühlungsphase aufgenommen, was Messtoleranzen mit sich führen kann.

3D-Spiele-Last emulieren wir mittels Tom Clancy's Hawx, was sich ähnlich verhält wie Alien vs. Predator oder The Wichter 2. Wir verstehen diese Messung als Worst-Case-Szenario bei Spielen, wobei aktuell unsere Testszene von Anno 2070 die Grafikkarten noch etwas mehr auslastet.

Abschließend sei auch in diesem Kapitel noch einmal der Hinweis gestattet, dass wir auf Wunsch vieler Leser die Vergleichstabellen ausgedünnt haben – dies um eine bessere Übersicht zu ermöglichen. Im Anhang des Artikels finden sich dann umfassendere Gegenüberstellungen.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
1/5
1/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
2/5
2/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
3/5
3/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
4/5
4/6
TC Hawx Anno 2070 AvP Witcher2


Ruhender Desktop

Temperaturen
Idle
AMD Radeon HD 7970
44,0
AMD Radeon HD 7950 Boost-Edition
40,0
AMD Radeon HD 7950
39,0
NVIDIA GeForce GTX 670
39,0
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
35,0
Gigabyte Radeon HD 7950 OC WF3
33,0
VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition
33,0
ASUS GeForce GTX 670 TOP – DirectCU II
33,0
EVGA GeForce GTX 680 Classified
33,0
AMD Radeon HD 7870
32,0
EVGA GeForce GTX 670 Superclocked
32,0
Gainward GeForce GTX 670 Phantom
32,0
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
32,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
30,0
PowerColor Radeon HD 7950 PCS+
30,0
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
30,0
MSI Radeon HD 7970 Lightning
29,0
ASUS Radeon HD 7950 OC DCU II
29,0
Sapphire Radeon HD 7950 OC
29,0
MSI N680GTX OC TwinFrozr 3
29,0
Zotac GeForce GTX 680
29,0
Sparkle Calibre X680 Captain
28,0
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
27,0
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
27,0
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
26,0
Sparkle Calibre X670 Captain
24,0
°C


Über das Verhalten des Kühlkonstruktes im Idle-Modus gibt es nichts bedeutendes zu berichten. Die GPU ist kühl, die Geräuschkulisse in diesem Bereich gar hervorragend.

Spiele (Hawx)

Temperaturen
Last Spiele
AMD Radeon HD 7950 Boost-Edition
84,0
NVIDIA GeForce GTX 670
84,0
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
83,0
AMD Radeon HD 7970
79,0
EVGA GeForce GTX 670 Superclocked
79,0
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
79,0
Zotac GeForce GTX 680
79,0
AMD Radeon HD 7950
76,0
ASUS GeForce GTX 670 TOP – DirectCU II
76,0
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
75,0
Gainward GeForce GTX 670 Phantom
75,0
EVGA GeForce GTX 680 Classified
73,0
AMD Radeon HD 7870
72,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
70,0
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
69,0
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
66,0
PowerColor Radeon HD 7950 PCS+
66,0
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
66,0
MSI Radeon HD 7970 Lightning
64,0
MSI N680GTX OC TwinFrozr 3
64,0
Sparkle Calibre X680 Captain
64,0
Sapphire Radeon HD 7950 OC
61,0
VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition
61,0
Sparkle Calibre X670 Captain
60,0
Gigabyte Radeon HD 7950 OC WF3
58,0
ASUS Radeon HD 7950 OC DCU II
54,0
°C


Unter Last stellt sich ebenfalls ein absolut unbedenkliches Bild ein, allerdings steigt die Geräuschkulisse an und die beiden verbauten Ventilatoren werden hörbar, jedoch nicht massiv störend.

Setzt man noch einen drauf und simuliert mittels Furmark die maximale 3D-Auslastung, so stellen sich zwar nur 68 °C GPU-Temperatur ein, der Lüfter dreht dann aber noch einmal zirka 200 Umdrehungen pro Minute höher und macht sich deutlicher bemerkbar.

Wandlertemperaturen

Temperaturen
Wandlertemperaturen
EVGA GeForce GTX 670 Superclocked
104,3
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
100,3
NVIDIA GeForce GTX 670
98,8
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
95,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
94,1
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
93,1
ASUS GeForce GTX 670 TOP – DirectCU II
89,7
AMD Radeon HD 7870
88,2
Gigabyte Radeon HD 7950 OC WF3
86,0
Gainward GeForce GTX 670 Phantom
84,4
PowerColor Radeon HD 7950 PCS+
83,3
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
82,4
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
82,3
MSI N680GTX OC TwinFrozr 3
81,2
AMD Radeon HD 7970
80,5
ASUS Radeon HD 7950 OC DCU II
79,1
Zotac GeForce GTX 680
78,3
VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition
78,0
EVGA GeForce GTX 680 Classified
73,4
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
72,7
MSI Radeon HD 7970 Lightning
72,4
AMD Radeon HD 7950
72,4
Sapphire Radeon HD 7950 OC
72,4
Sparkle Calibre X670 Captain
66,5
Sparkle Calibre X680 Captain
63,1
°C


Auf den ersten Blick erscheinen die ermittelten Bauteiltemperaturen hoch, bleiben mit diesen 95 °C aber noch im Rahmen der Spezifikationen, bzw. weit entfernt vom Maximum der Halbleiter von zirka 125 °C. Die umliegenden Bauteile oder Bereiche heizen sich damit zwar ebenfalls mit auf, sind jedoch weit von den hier gezeigten Hotspots entfernt.

Bild: Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost im Test

Aufnahme mittels Thermografiekamera der Boardrückseite