Verdammt giftig: Sapphire R9 280X TOXIC

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 9

Temperaturverhalten



Die Bestandsaufnahme erfolgt hier mittels Überwachungstools wie beispielsweise dem MSI-Afterburner oder GPU-Z. Die Idle-Werte werden nach einer gewissen Last- und Abkühlungsphase aufgenommen, was Messtoleranzen mit sich führen kann.

3D-Spielelast emulieren wir mittels Tom Clancy's HAWX, was sich ähnlich verhält wie Aliens vs. Predator oder The Witcher 2. Wir verstehen diese Messung als Worst-Case-Szenario bei Spielen, wobei aktuell unsere Testszene von Anno 2070 die Grafikkarten noch etwas mehr auslastet.

Abschließend sei auch in diesem Kapitel noch einmal der Hinweis gestattet, dass wir auf Wunsch vieler Leser die Vergleichstabellen ausgedünnt haben, um eine bessere Übersicht zu ermöglichen. Im Anhang des Artikels finden sich dann umfassendere Gegenüberstellungen.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
1/5
1/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
2/5
2/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
3/5
3/6
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
4/5
4/6
TC HAWX Anno 2070 AvP Witcher2


Ruhender Desktop

Temperaturen
Idle
AMD Radeon HD 7970
44,0
AMD Radeon R9 290
[Muster 2]
40,0
AMD Radeon R9 290
[Muster 1]
40,0
AMD Radeon R9 290X
[Quiet BIOS nach 15 Min]
39,0
AMD Radeon R9 290X
[Performance BIOS]
39,0
NVIDIA GeForce GTX 780
37,0
NVIDIA GeForce GTX 760
[1033 MHz]
37,0
XFX R7970 DD GHz-Edition
37,0
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
35,0
AMD Radeon HD 7850
35,0
XFX R9 280X Black DD OC
34,0
EVGA GeForce GTX 680 Classified
33,0
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
32,0
NVIDIA GeForce GTX 770
[1084 MHz]
32,0
AMD Radeon HD 7870
32,0
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
32,0
NVIDIA GeForce GTX Titan
31,0
ASUS Matrix HD 7970 Platinum
31,0
MSI R9 280X OC
31,0
XFX Radeon HD 7850 Black Edition
31,0
VTX3D Radeon HD 7770 X-Edition
31,0
Sapphire HD 7790 Dual-X OC
31,0
PowerColor Radeon HD 7850 PCS+
31,0
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
31,0
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
30,0
AMD Radeon R9 270X
30,0
ASUS R9 270 DCU II OC
30,0
AMD Radeon R7 260X
30,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
30,0
XFX Radeon HD 7770 Black Edition
30,0
MSI Radeon HD 7970 Lightning
29,0
Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X
28,0
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
27,0
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
27,0
MSI R7790 OC-Edition
27,0
MSI GTX 770 Lightning
26,0
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
26,0
AMD Radeon HD 7770
26,0
Sparkle Calibre X670 Captain
24,0
°C


Sapphire zeigt sich mit seinem OC-Produkt im ersten Vergleich dieses Kapitels auf üblichem Niveau im tiefen 30-°C-Bereich. Dieser Testpart ist für uns – subjektiv betrachtet – absolut irrelevant, solange die Geräuschkulisse passt, und das tut sie. Aus weniger als einem Meter Abstand haben wir es mit einem leisen Säuseln zu tun, welches im Gehäuse komplett untergeht.

Spiele (HAWX)

Temperaturen
Last Spiele
AMD Radeon R9 290X
[Quiet BIOS nach 15 Min]
94,0
AMD Radeon R9 290
[Muster 2]
94,0
AMD Radeon R9 290
[Muster 1]
94,0
AMD Radeon R9 290X
[Performance BIOS]
93,0
NVIDIA GeForce GTX Titan
[993 MHz PT/TT max]
84,0
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
83,0
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
82,0
NVIDIA GeForce GTX 760
[1033 MHz]
81,0
VTX3D Radeon HD 7770 X-Edition
81,0
NVIDIA GeForce GTX Titan
80,0
NVIDIA GeForce GTX 780
80,0
NVIDIA GeForce GTX 770
[1084 MHz]
80,0
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
79,0
AMD Radeon HD 7970
79,0
AMD Radeon R9 270X
78,0
MSI R9 280X OC
77,0
AMD Radeon R7 260X
75,0
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
75,0
PowerColor Radeon HD 7850 PCS+
74,0
EVGA GeForce GTX 680 Classified
73,0
AMD Radeon HD 7870
72,0
AMD Radeon HD 7850
72,0
XFX Radeon HD 7850 Black Edition
71,0
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
71,0
ASUS Matrix HD 7970 Platinum
70,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
70,0
XFX R7970 DD GHz-Edition
69,0
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
69,0
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
66,0
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
66,0
AMD Radeon HD 7770
66,0
XFX Radeon HD 7770 Black Edition
66,0
ASUS R9 270 DCU II OC
65,0
XFX R9 280X Black DD OC
65,0
MSI Radeon HD 7970 Lightning
64,0
MSI GTX 770 Lightning
62,0
Sparkle Calibre X670 Captain
60,0
Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X
60,0
Sapphire HD 7790 Dual-X OC
59,0
MSI R7790 OC-Edition
51,0
°C


Bis an die Zähne übertaktet, zeigt der Tri-X-Kühler von Sapphire, dass man unter Worst-Case-Szenarien in Spielen absolut in der Lage ist, die Temperaturen in Schach zu halten – das muss man in gewisser Weise auch. Doch das Übertakterprodukt meint es an diesem Punkt immer noch ein wenig zu gut – zu Lasten der Geräuschkulisse.

Sollte ein noch schlechterer Fall bei künftigen Spielen eintreten, als von uns hier dargestellt, so dürfte die Temperatur kaum 77 °C übersteigen, denn das ist das Verhalten unter Furmark. Die Lüfter werden dabei allerdings schon unangenehm störend in ihrer Geräuschkulisse.

Wandlertemperaturen

Die Ermittlung der möglichen kritischen Bereiche auf dem PCB erfolgt bei uns mittels Wärmebildkamera. Wir tasten damit die Rückseite der Platine ab und schauen uns mögliche Hotspots näher an, welche in aller Regel vorrangig im Bereich der Bauteile der Spannungsversorgung auftreten. Bisherige Erfahrungswerte zu in manchen Fällen möglichen Vergleichen mit internen Temperaturdioden zeigen Messunterschiede im Bereich von fünf bis zehn Grad Celsius – in besonders "heißen" Situationen gar weniger. Allerdings gibt uns dieses Vorgehen eben auch einen Einblick auf die gesamte Wärmeverteilung, insbesondere auf umliegende Bauteilgruppen, was eben durch das Auslesen von internen Dioden oder etwa Laserthermometern nicht möglich ist.

Bild: Verdammt giftig: Sapphire R9 280X TOXIC
Aufnahme mittels Thermografiekamera der Board-Rückseite


Temperaturen
Wandlertemperaturen
XFX R9 280X Black DD OC
108,0
MSI R9 280X OC
105,7
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
100,3
VTX3D Radeon HD 7770 X-Edition
97,4
Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost
95,0

[VTX3D Radeon HD 7870 Black
[Tahiti LE]
94,1
XFX Radeon HD 7870 Black Edition
93,1
Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X
93,1
XFX Radeon HD 7770 Black Edition
91,7
NVIDIA GeForce GTX 760
[1033 MHz]
91,3
AMD Radeon HD 7870
88,2
AMD Radeon HD 7770
87,7
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
86,3
NVIDIA GeForce GTX 780
84,8
XFX R7970 DD GHz-Edition
84,8
AMD Radeon HD 7850
84,6
AMD Radeon R9 270X
83,8
PowerColor Radeon HD 7870 PCS+
82,4
Gigabyte GeForce GTX 670 OC WF3
82,3
NVIDIA GeForce GTX Titan
82,3
AMD Radeon R7 260X
81,7
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
81,3
AMD Radeon HD 7970
80,5
PowerColor Radeon HD 7850 PCS+
80,4
XFX Radeon HD 7850 Black Edition
79,3
NVIDIA GeForce GTX 770
[1084 MHz]
76,4
ASUS R9 270 DCU II OC
76,2
MSI GTX 770 Lightning
73,8
AMD Radeon R9 290X
[Performance BIOS]
73,5
EVGA GeForce GTX 680 Classified
73,4
AMD Radeon R9 290
[Muster 2]
73,1
AMD Radeon R9 290
[Muster 1]
73,1
NVIDIA GeForce GTX 680 (EVGA)
72,7
MSI Radeon HD 7970 Lightning
72,4
ASUS Matrix HD 7970 Platinum
69,8
Sparkle Calibre X670 Captain
66,5
Sapphire HD 7790 Dual-X OC
59,9
MSI R7790 OC-Edition
58,5
°C


Wirkliche kritische Bereiche können wir nicht verzeichnen. Wir sehen Temperaturen der Bauteile unterhalb von 90 °C, und da sahen wir Kandidaten, welche klar höher liegen und dennoch sehr verlässlich ihren Dienst verrichteten. Zudem sind starke Auswirkungen dieser Maximaltemperaturen auf andere Bereiche nicht zu erkennen, so dass man klar sagen muss, dass Sapphire auf Seiten der Kühlleistung alles richtig macht – für das Geräuschverhalten aber eben nicht optimiert hat.