Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test

Sonstige Reviews | HT4U.net | Seite 3

Multiplayer und Koop



Kooperativ-Modus

Diese Zusatzmissionen, welche sich nur zusammen mit anderen Online-Spielern über Ubisofts hauseigenes UPlay spielen lassen sind ein netter Zusatz zu der regulären Story. Sie sind in die eigentliche Geschichte gut intigriert, sodass sie auch noch problemlos nach Beenden der Story spielbar sind.

Zusammen mit einem Mitglied der 4th Echelon – alias Briggs und hier gesteuert von einem Online-Kamerad – muss Sam auch noch die über die Welt verstreuten einzelnen Teams der Terroristengruppe ausfindig machen und ausschalten.

Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test
Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test
Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test


Die Missionen spielen sich hierbei nicht anders als die Story selbst, abgesehen von den einigen wenigen Passagen, an denen man halt nur zu zweit durchkommt. Ein netter Zusatz, welcher den Spieler, insofern er Blacklist mag, noch ein wenig länger beschäftigt.

Mehrspieler-Modus

Auch ein Mehrspielermodus darf nicht fehlen – so zumindest der vermutete Gedankengang bei Ubisoft. Dieser ist ebenso mit der Story verknüpft, zumindest insofern, dass man das in der Story verdienbare Geld auch dafür ausgeben kann, um seinen Multiplayer-Charakter aufzubessern. Den Multiplayer-Modus nennt man "SvS" – Spione gegen Söldner.

Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test
Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test
Bild: Tom Clancys Splinter Cell: Blacklist im Test


Gibt man sein Geld jetzt besser dafür aus, sich einen schönen neuen Anzug für den Einsatz zu kaufen, oder setzt man lieber auf die Stärke eines Söldners? Nun, auf beides sollte man achten, denn das Prinzip ist in jedem der fünf unterschiedlichen Modi dasselbe: Jede Runde ist in zwei Hälften unterteilt und nach der Hälfte werden die Rollen gewechselt, sodass der Spieler sowohl Söldner als auch Spione steuern darf. Innerhalb jeder Runde ist das eigentliche Ziel im Prinzip nur, die gegnerischen Spieler auszuschalten.

Ob ein solcher Mehrspieler-Modus Splinter Cell wirklich gefehlt hat, wollen wir bezweifeln, doch unter Umständen findet der Spieler ja Gefallen daran und hat somit ein paar weitere Spielstunden Spaß.