XFX Radeon R9 270X Black Edition DD im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 41

Fazit



Testwertung (gehobener Mainstream) XFX R9 270X Black Edition DD
Performance 3D-Spiele ++
Performance GPU-Computing ++
Kühlleistung +
Lautstärke Idle ++
Lautstärke Last -
Leistungsaufnahme Idle +
Leistungsaufnahme 3D-Last -
Leistungsaufnahme Multi-Monitor-Betrieb +/-
Leistungsaufnahme Blu-ray-Wiedergabe --
Übertakten -
Preis (Stand 09.12.2013) o
Wertungsmöglichkeiten: ++ [sehr gut] / + [gut] / o [befriedigend] / -- [sehr schlecht] / – [schlecht]
Preisvergleich: 200 Euro Amazon: – Euro Hersteller-Produktseite


Die Anwendergruppe für die XFX R9 270X Black Edition mit DD-Kühler ist klar definiert. Man richtet sich an Interessenten, welche die höchstmögliche Performance in einer Leistungsklasse haben möchten, ohne dabei selbst Hand anlegen zu müssen, und das Ganze ohne Garantieverlust. Dafür erwartet der Hersteller auch einen gehobenen Preiszuschlag vom Käufer. Und so liegt diese massiv übertaktete R9-270X-Grafikkarte mit knapp 200 Euro natürlich klar über den günstigsten Angeboten regulärer 270X-Modelle. Allerdings zeigt man sich preislich mehr oder minder identisch zu anderen Angeboten mit annähernd ähnlichen Taktraten.

Bild: XFX Radeon R9 270X Black Edition DD im Test

Durch diesen Umstand der Ausrichtung ist es dann auch zu verschmerzen, dass wir aus dem Testkandidaten im Kapitel Übertakten praktisch keine Mehrleistung mehr entlocken konnten. Der Hersteller hat das Maximum fast schon komplett ab Werk aus der GPU gequetscht.

In der Praxis bedeutet dies eine gemittelte Mehrleistung von rund 9 Prozent über alle unsere Spiele gegenüber normalen R9 270X-Grafikkarten, und man kann sich gar auf das Level von Radeon-HD-7950-Boost-Grafikkarten heben. Eine reguläre NVIDIA GeForce GTX 760 lässt man im Mittel um 6 Prozent hinter sich.

Aus den hohen Taktraten ergeben sich allerdings auch ein paar negative Aspekte, denn die Leistungsaufnahme steigt nicht unerheblich, und damit entwickelt sich auch eine höhere Temperaturentwicklung, welche der XFX-Kühler unter 3D-Last nicht leise wegkühlen kann. Lediglich im Idle-Modus können wir den Kühler als flüsterleise loben.

[pg], 09. Dezember 2013