Hier liegen die Nerven blank – leider!

Alien: Isolation im Test

Sonstige Reviews | HT4U.net
Am 7. Oktober erschien Alien: Isolation und damit das Versprechen eines echten Survival-Horror-Spiels. Ein Alien gegen eine unbewaffnete Person lautet das neue Konzept von Creative Assembly. Wir haben Alien: Isolation unter die Lupe genommen und wollen nun klären, was sich wirklich hinter dem neuesten Alien-Titel verbirgt, aber auch, wie die Anforderungen an die Hardware sind. Unser Test verrät alle Details.

Intro



Bild: Alien: Isolation im Test

1979 erschien der Film Alien unter Regie von Ridley Scott. Dieser setzte neue Trends in der Sektion Gruselkino, und das Alien wurde berühmt. Bis heute gab es mehrere Versuche, ein gutes Spiel mit dem furchteinflößenden Monster auf den Markt zu bringen, der letzte scheiterte mit Aliens: Colonial Marines kläglich.

Nun startete Creative Assembly einen neuen Versuch und das Resultat nennt sich Alien: Isolation. Das Konzept beruht diesmal auf Angst – jene des Spielers. Dieser soll das Biest fürchten, welches einsam auf einem Raumschiff herumläuft, nur auf der Suche nach ihm. So weit die Theorie. Im folgenden Test klären wir, ob es diesmal gelungen ist, ein gutes Alien-Game auf die Beine zu stellen.