AMD Kaveri APUs im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 14

Praxis: cTDP



Neu im Programm mit Kaveri ist die sogenannte cTDP, welche eine Option im BIOS ist, mit welcher der Anwender die maximale TDP der APU einstellen kann. Damit hat der Nutzer mehr Kontrolle über den Energieverbrauch seines Systems. Allerdings bedeutet dies auch die Entscheidung, ob man eher Leistung braucht oder lieber Energie sparen möchte.

So haben wir auf einem ASUS A88X-PRO sowohl den A10-7850K als auch den A8-7600 mit dieser Option einmal näher betrachtet und können zunächst einmal festhalten, dass die Funktion auch wirklich das gewünschte Ergebnis liefert. Ein A8-7600 zeigte eine Ersparnis von 17,2 Watt unter Last, als die TDP von 65 Watt auf 45 Watt reduziert wurde. Im Idle waren es immerhin 2,8 Watt.

Noch deutlicher fiel das Resultat beim A10-7850K aus, welcher von einer TDP von 95 Watt auf 45 Watt abgestuft werden kann. Damit ergibt sich eine Ersparnis von bis zu 36,4 Watt unter Last. Im Idle ist der Unterschied mit 0,6 Watt nahezu nicht zu bemerken.

Modell Option: 45 Watt Option: 65 Watt Option: Auto
A8-7600 92,6 Watt - 109,8 Watt
A10-7850K 76,2 Watt 106,5 Watt 112,6 Watt
Werte unter Last


Die Messergebnisse zeigen jedoch auch deutlich, dass mit der Umstellung der cTDP das Mainboard permanent den Stromverbrauch im Auge hat und hier stetig regulierend eingreift. So wird vor allem der Takt stetig gesenkt oder gar nicht erst hochgesetzt, was wiederum zu deutlichen Leistungseinbrüchen führt. So arbeitet der A10-7850K teilweise mit nur noch 2,4 GHz und damit sogar weniger als der kleine Bruder, womit dann aber auch die Leistungsaufnahme niedriger ausfällt.

Allerdings fällt auch auf, dass der A8-7600 gut 10 Watt mehr verbraucht als sein großer Bruder. Daher haben wir die Messwerte noch einmal mit einem Zangenamperemeter überprüft und stellten erstaunt fest, dass der A10-7850K korrekterweise mit einer Leistung von rund 42 Watt inklusive Wandler arbeitet. Der A8-7600 liegt jedoch mit rund 52 Watt 10 Watt darüber, womit hier offensichtlich das Mainbaord nicht so stark eingreift.

An welchen Faktoren sich die BIOS-Option cTDP noch ausrichtet, hat AMD nicht kommuniziert. Diese Funktionsweise wurde im Rahmen der Technik absolut stiefmütterlich behandelt und auch auf Nachfragen nicht näher erläutert.