ASUS GeForce GTX 970 STRIX im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 21

Fazit



Testwertung (High-End-Segment) ASUS GTX 970 STRIX Inno3D iChill GTX 970 Herculez X2 MSI GTX 970 Gaming 4G
Performance 3D-Spiele ++ + ++
Performance GPU-Computing + + +
Kühlleistung ++ + ++
Lautstärke Idle ++ + ++
Lautstärke Last o o +
Leistungsaufnahme Idle ++ ++ ++
Leistungsaufnahme 3D-Last ++ ++ o
Leistungsaufnahme Multi-Monitor-Betrieb ++ ++ ++
Leistungsaufnahme Blu-ray-Wiedergabe ++ ++ ++
Übertakten + o ++
Preis (Stand 18.11.2014) o + o
Wertungsmöglichkeiten: ++ [sehr gut] / + [gut] / o [befriedigend] / -- [sehr schlecht] / – [schlecht]
Preisvergleich: zirka 349 Euro Amazon: 356 Euro Hersteller-Produktseite


ASUS liefert mit der GeForce GTX 970 STRIX eine grundsolide Grafikkarte aus, welche in vielen Punkten zu gefallen weiß, sich dabei aber eben nicht klar von den bislang angetretenen Produkten distanzieren kann. Allenfalls bei der Performance zeigt man sich um vier bis sechs Prozentpunkte besser, als eine Grafikkarte, welche strikt nach NVIDIA-Vorgaben handelt.

Die verbaute Kühllösung ist so hoch dimensioniert, dass man es sich erlauben kann, im Idle-Betrieb die Lüfter deaktiviert zu lassen. Somit muss man erst ab zirka 66 °C mit ersten Geräuschemissionen seitens der Grafikkarte rechnen. Das bieten andere Hersteller inzwischen allerdings auch, und wieder andere lassen die Lüfter so leise drehen, dass man sie selbst in Ultra-Silent-Gehäusen kaum wahrnehmen kann.

Bild: ASUS GeForce GTX 970 STRIX im Test

Unter Last setzt man sich bei der Kühlleistung zwar vom Einheitsbrei ab, nicht aber bei der Geräuschkulisse. Diese ist nicht sonderlich laut, aber auch nicht sonderlich leise. Ein wenig Feinschliff hätte hier gefallen – andererseits bewegt man sich nur knapp unter NVIDIAs Temperaturlimit von 80 °C, trotz der dicken 10-mm-Heatpipe.

Die Leistungsaufnahme-Limits der ASUS STRIX sind sehr nahe an den NVIDIA-Vorgaben angelehnt – bei 162 Watt ist Schluss und der Takt wird gedrosselt. Das sehen wir weniger als Nachteil an, da eben die Performance in Verbindung mit der Leistungsaufnahme ein großer Pluspunkt der GTX-900-Reihe ist. Nach oben verpufft die Leistung im Vergleich gerne. Doch auch hier gibt es Modelle am Markt, welche sich ähnlich gut verhalten.

Im Ergebnis bleibt bei der ASUS GTX 970 STRIX dann nur noch der Preis zu beurteilen und der liegt mit aktuell rund 349 Euro auf typischem Niveau für gehobene Modelle und damit gleichauf mit der MSI GTX 970 Gaming 4G. Die günstigsten GTX-970-Modelle gibt es aktuell ab rund 300 Euro. Andererseits darf man natürlich festhalten, dass es sich um eine Eigenkreation – auch im Hinblick auf die Platine – handelt. Hier schlagen durchaus immer ein paar Euro mehr durch.

[pg], 19. November 2014