ASUS GeForce GTX 970 STRIX im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 7

Der Testkandidat im Überblick


Eckdaten und Lieferumfang



Eckdaten/Lieferumfang NVIDIA GeForce GTX 970 (Referenz) ASUS GeForce GTX 970 STRIX Inno3D iChill GTX 970 Herculez X2 MSI GTX 970 Gaming 4G
Chipsatz GM204 GM204 GM204 GM204
Taktrate GPU (Basis) 1.050 MHz 1.114 MHz 1.088 MHz 1.114 MHz
Taktrate GPU (Boost) 1.253 MHz 1.228 MHz 1.253 MHz
Taktrate Speicher 1.750 MHz 1.750 MHz 1.750 MHz 1.750 MHz
Hauptspeicher 4 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5
Monitor-Ausgänge 1 x DVI 2 x DVI 2 x DVI 2 x DVI
3 x DisplayPort 1 x DisplayPort 1 x DisplayPort 1 x DisplayPort
1 x HDMI (2.0) 1 x HDMI (2.0) 1 x HDMI (2.0) 1 x HDMI (2.0)
Besonderheiten - Eigenes PCB, eigener Kühler, übertaktet Eigener Kühler, übertaktet Eigenes PCB, eigener Kühler, übertaktet
Maße und Gewicht:
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Gewicht 590 Gramm 879 Gramm 553 Gramm 805 Gramm
Länge PCB (inkl. Slot-Blech) 26,8 cm 23,3 cm 17,4 cm 25,3 cm
Länge PCB (inkl. Kühler) 26,8 cm 28.1 cm 22 cm 26,9 cm
Höhe PCB (ab Slot-Blech) 12,6 cm 12,6 cm 12,6 cm 12,6 cm
Höhe PCB (inkl. Kühler) 12,6 cm 15,6 cm 12,6 cm 15,6 cm
- - - - -
Lieferumfang Hardware - - Stromadapter 6-Pin auf 2 x 4-Pin Adapter: DVI auf Analog
- - Adapter: DVI auf Analog Mauspad
- - Mauspad Quick-Install-Guide
- - Werkzeug -
- - Quick-Install-Guide -
- - Power-Supply-Guideline -
Lieferumfang Software - Quick-Install-Guide Quick-Install-Guide Quick-Install-Guide
Treiber-und-Tools-CD Treiber-und-Tools-CD Treiber-und-Tools-CD
Straßenpreis (Stand 15.11.2014) - zirka 349 Euro zirka 310 Euro zirka 349 Euro


Unsere vorstehende Tabelle lässt bei der GeForce GTX 970 Fragen offen – was natürlich ist, denn eine Referenzgrafikkarte, wie NVIDIA diese vorgesehen hat, gibt es am Markt nicht. Kein Board-Partner wählte diesen Weg. Dabei sieht die Referenz von NVIDIA grundsätzlich eine GTX-980-Platine und einen NVIDIA-Referenzkühler vor, danach schweigen sich die Details aus. Stattdessen trifft man im Markt ausschließlich auf Designs von Board-Partner-Karten. Das können vielleicht GTX-670-Kurzplatinen sein, die Basis kann aber auch komplett anders ausfallen. Einen gewissen Überblick bieten wir hier.

Zudem bieten die Board-Partner-Karten fast alle von Hause aus höhere Taktraten und verfügen meist über Sonderlösungen bei den Kühlerumsetzungen. Allen Board-Partner-Karten gemein sind aber offenbar auch die Monitor-Anschlussmöglichkeiten, welche sich auf zwei DVI-Anschlüsse, einen HDMI-2.0- und einen DisplayPort-Anschluss beschränken. NVIDIAs Referenz sah nur einen DVI-Anschluss, dafür aber drei DP-Anschlüsse und einen HDMI-2.0-Anschluss vor.

Bild: ASUS GeForce GTX 970 STRIX im Test
Bild: ASUS GeForce GTX 970 STRIX im Test


ASUS tanzt an dieser Stelle nicht aus der Reihe. Höhere Taktraten, eigener Kühler und gar ein eigenes, sehr ausladendes Platinendesign stehen auf dem Programm. Fast 900 Gramm bringt die Grafikkarte durch den Kühler auf die Waage – das steht für Materialeinsatz. Bei den Taktraten zeigt man sich im durchschnittlichen Bereich dieser GTX-970-OC-Varianten.

Beim Lieferumfang gibt es aktuell keine Dreingaben, außer dem typischen Quick-Install-Guide und der obligatorischen Treiber-CD. Aktuell läuft allerdings eine NVIDIA-Aktion, bei welcher der Käufer einer solchen Grafikkarte in den Genuss eines kostenlosen Spiels kommen kann.

Beim Preis zeigt sich ASUS ebenfalls mit seinem Produkt auf einem üblichen Niveau einer GTX 970 mit diesen Optionen – damit ist also an dieser Front erst einmal nichts Neues zu erblicken.