Hochadel: NVIDIA GeForce GTX Titan Black im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 15

Leistungsaufnahme: Idle – Spiele – Volllast


Grafikkarten-Leistungsaufnahme – So misst HT4U.net

Die Leistungsaufnahme der Grafikkarte bestimmen wir über einen, für diesen Zweck in unserem Labor modifizierten, PCI-Express-Adapter. Die ermittelten Werte entsprechen somit ausschließlich dem Verbrauch der Grafikkarte selbst und nicht der Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Die Leistungsaufnahme über den PCI-Express-Slot, sowie jene über die 12-Volt-Netzteilleitungen, werden gleichzeitig mittels eines Zangenamperemeters vermessen. Die (konstante) Leistungsaufnahme der 3,3 Volt-Schiene wird separat ermittelt und ist im gezeigten Gesamtergebnis enthalten. Weitere Details und Hintergründe zu den Messungen finden sich in unserem initialem Artikel zum Thema Stromverbrauch von Grafikkarten.

Bild: PCIe-Adapter


Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Idle
NVIDIA GeForce GTX 590
51,87
AMD Radeon HD 5970
43,39
AMD Radeon HD 6990
37,13
AMD Radeon R9 295X2
31,17
AMD Radeon HD 7990
29,60
NVIDIA GeForce GTX 690
25,63
Sapphire Tri-X R9 290X OC
21,31
AMD Radeon R9 290X
[Performance BIOS]
20,04
AMD Radeon R9 290X
[Quiet BIOS nach 15 Min]
20,02
NVIDIA GeForce GTX Titan Black
13,34
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
12,92
Watt


Für eine solch potente Grafikkarte ist die gebotene Leistungsaufnahme im Idle-Modus einfach lobenswert, insbesondere auch, da sich im Zusammenspiel auch der Lüfter praktisch nicht bemerkbar macht und man so ein rundum leises System erhält. Allerdings tut dies die GTX 780 Ti ebenso, und zwar zum deutlich kleineren Preis.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Spiele)
AMD Radeon R9 295X2
565,00
AMD Radeon HD 7990
375,00
NVIDIA GeForce GTX 590
358,27
AMD Radeon HD 6990
330,52
AMD Radeon R9 290X
[Quiet BIOS nach 15 Min]
306,88
NVIDIA GeForce GTX 690
277,00
Sapphire Tri-X R9 290X OC
270,42
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
260,00
NVIDIA GeForce GTX Titan Black
243,00
AMD Radeon R9 290X
[Performance BIOS]
231,05
AMD Radeon HD 5970
216,01
Watt


Unter Spielen erblicken wir bei der GTX Titan Black ein Maximum von 243 Watt, in Ausnahmefällen auch 250 Watt, aber mehr wird es auch nicht. Ausnahmen – wie im Kapitel zuvor beschrieben – sind Peak-Werte, wie wir sie mit bis zu 290 Watt zum Start einer fordernden Applikation gemessen haben. Diesen Peak-Wert haben wir bei der GTX 780 Ti im Diagramm eingetragen – eigentlich ist dies so nicht korrekt.

Durch das PT-Limit ist es also prinzipiell nicht möglich, im alltäglichen Einsatz mehr als 250 Watt bei der Leistungsaufnahme zu verbraten, es sei denn, man setzt die Limitierung auf 106 Prozent hoch. Dann erreicht man eine maximale Leistungsaufnahme von 265 Watt.