NVIDIA Maxwell Next Gen: GeForce GTX 970 und GTX 980 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 26

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – von vielen Faktoren und den einzelnen Bauteilen abhängig ist. Dazu gesellt sich natürlich der Umstand, dass ein manueller Eingriff in die Taktraten sogleich zum Garantieverlust führen kann.

Bild: NVIDIA Maxwell Next Gen: GeForce GTX 970 und GTX 980 im Test
Bild: NVIDIA Maxwell Next Gen: GeForce GTX 970 und GTX 980 im Test
GTX 980 GTX 970


Es stellt sich ein gemischtes Bild in unserer Betrachtung des OC-Verhaltens dar. Blicken wir erst einmal auf die GTX 970 von Inno3D, so ist diese von den Power- und Temp-Limitierungen derart stark betroffen und bietet nur wenige Eingriffe, dass die schon werkseitig anliegenden Boost-Taktraten von maximal 1.291 MHz in keinem Spiel gehalten werden. Dort können wir lediglich noch am PT und TT sowie am Speichertakt schrauben. Unter HAWX erblicken wir dann maximal 1.240 MHz, dauerhaft gehalten wird das aber nicht. Realistisch sind eher 1.200 bis 1.227 MHz in Spielen. Den Speicher haben wir auf 2.000 MHz geprügelt, so dass sich je nach Applikation eine Mehrleistung zwischen 7 und 12 Prozent einstellt. Die maximale Leistungsaufnahme von 170 Watt bleibt bestehen.

Die GeForce GTX 980 auf maximaler Leistungsaufnahme von 225 Watt (plus 25 % über Tools) ließ sich auf 1.340 MHz Boost-Takt und 2.000 MHz Speichertakt hochschrauben. Das ergibt Performance-Vorteile von 12 bis 18 Prozent in der Praxis und eben eine Zunahme der Leistungsaufnahme auf bis zu 225 Watt (25 Prozent).


OC-Benchmarks 2560x1440 (mit Kantenglättung)
Crysis 3
NVIDIA GeForce GTX 980
[1340 – 2000 MHz]
62,83
NVIDIA GeForce GTX 980
[Default]
53,90
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
[1240 – 2000 MHz]
52,14
NVIDIA GeForce GTX 970
46,76
FPS


OC-Benchmarks 2560x1440 (mit Kantenglättung)
Max Payne 3
NVIDIA GeForce GTX 980
[1340 – 2000 MHz]
70,42
NVIDIA GeForce GTX 980
[Default]
60,04
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
[1240 – 2000 MHz]
58,01
NVIDIA GeForce GTX 970
52,24
FPS


OC-Benchmarks 2560x1440 (mit Kantenglättung)
Bioshock: Infinte
NVIDIA GeForce GTX 980
[1340 – 2000 MHz]
63,21
NVIDIA GeForce GTX 980
[Default]
53,41
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
[1240 – 2000 MHz]
51,15
NVIDIA GeForce GTX 970
46,99
FPS


OC-Benchmarks 2560x1440 (mit Kantenglättung)
Metro: Last Light
NVIDIA GeForce GTX 980
[1340 – 2000 MHz]
38,68
NVIDIA GeForce GTX 980
[Default]
33,07
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
[1240 – 2000 MHz]
31,04
NVIDIA GeForce GTX 970
29,12
FPS


OC-Benchmarks 2560x1440 (mit Kantenglättung)
Tomb Raider
NVIDIA GeForce GTX 980
[1340 – 2000 MHz]
40,47
NVIDIA GeForce GTX 980
[Default]
36,29
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
[1240 – 2000 MHz]
34,01
NVIDIA GeForce GTX 970
31,71
FPS


 

Inhalt dieses Testberichtes