Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 8

Praxiserfahrungen


Spannungen und Taktraten



Wesentliche Details unserer Artikel bestehen bekanntermaßen in dem Einsatz spezieller Messgerätschaften aus den verschiedensten Bereichen. Gerade bei Spannungen hat uns die Vergangenheit gelehrt, dass Monitoring-Tools zwar Anhaltspunkte liefern können, oft aber deren Anzeige nicht der Realität entspricht. Darum vergewissern wir uns an diesem Punkt. Dabei kommen – je nach Einsatzgebiet – unterschiedliche Geräte zum Einsatz.

Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
1/3
1/3
1/4
Bild: EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test
2/3
2/3
2/4

Im Falle dieses Testbereiches setzen wir dabei vorrangig auf unsere MS-9160-Messstation oder auf das Fluke Clampmeter 345. Die Voltcraft-Messstation wurde dabei auf den sechsstelligen Voltmeter-Einschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und eines kalibrierten BBC-MA5D-Voltmeters abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch. Über eine entsprechende Software sind wir natürlich auch in der Lage, Aufzeichnungen der Messungen zu erstellen.

Bild: Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X im Test


Im Idle-Modus zeigt sich auch die Sapphire-Grafikkarte des heutigen Tests typisch. Sie arbeitet im Idle-Modus mit 300 MHz GPU- und 150 MHz Speichertakt. Unter Last soll es Boost-Szenarien geben, zumindest bei der GPU. Abermals wird das Wort Boost missbraucht, denn wir haben es mit dem maximalen Takt zu tun, und dieser liegt bei 1.100 MHz, welcher über alle Szenarien fast auch komplett gehalten wurde. Einen kurzfristigen Ausrutscher fanden wir hier lediglich bei Furmark. Für einen Zeitraum von etwa zwei Minuten konnte sich der Takt nicht entscheiden, wo er hinwollte, blieb danach aber auch nach weiteren zehn Minuten konstant auf 1.100 MHz.

Die weiteren Taktstufen und dabei anliegenden Spannungen haben wir wie folgt ermittelt (reale Messwerte, keine Tool-Auslesung):

Taktraten/Spannungen Sapphire R9 280X Vapor-X (Tri-X) Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,848 1,502
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,948 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 300 150 0,848 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1500 0,949 1,502
ATiTool 1100 1500 1,182 1,502
Furmark-Last (maximal) 986 – 1100 1500 1,164 1,500


Überraschungen haben wir praktisch keine angetroffen. Die GPU wird typisch bei Takt und Spannung gehalten, und hier gar mit 0,85 Volt recht niedrig bei der GPU-Spannung, was ein gutes Resultat bei der Leistungsaufnahme erwarten lässt. Der Speicher taktet – außer im Idle-Betrieb – konstant mit 1.500 MHz.

Betreibt man zwei identische Monitore mit gleichen Auflösungen oder zwei Monitore mit identischen Timings bei gleicher Auflösung, bleibt die Taktrate auf Idle-Niveau. Nutzt man unterschiedliche Geräte, so taktet AMD die Karte auf eine Power-Zwischenstufe, so wie diese beim Anschluss mit drei Geräten beschrieben ist.

Referenzen:

Taktraten/Spannungen Sapphire R9 280X Toxic Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,848 ?
Blu-ray-Wiedergabe 501 1600 0,949 ?
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 300 150 0,848 ?
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1600 0,952 ?
ATiTool 1150 1600 1,242 ?
Furmark-Last (maximal) 1150 1600 1,215 ?


Taktraten/Spannungen XFX R9 280X Black Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,847 1,503
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,944 1,506
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 500 1650 1,205 1,505
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1650 1,208 1,505
ATiTool 1100 1650 1,169 1,503
Furmark-Last (maximal) 1100 1650 1,105 1,504


Taktraten/Spannungen MSI R9 280X Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,849 1,502
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,949 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 500 1500 0,951 1,502
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1500 0,951 1,502
ATiTool 1050 1500 1,182 1,499
Furmark-Last (maximal) 500 – 1050 1500 1,12 – 1,182 1,488


Taktraten/Spannungen XFX R7970 DD XT2 Takt GPU (MHz) Takt Speicher (MHz) Spannung GPU (Volt) Spannung Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 300 150 0,957 1,516
Blu-ray-Wiedergabe 501 1500 0,958 1,519
Multi-Monitor-Betrieb (2 Geräte) 500 1500 0,958 1,519
Multi-Monitor-Betrieb (3 Geräte) 500 1500 0,958 1,519
ATiTool 1050 1500 1,196 1,514
Furmark-Last (maximal) 1050 1500 1,183 1,514