Neues Spiel - der gleiche Spieler?

AMD Radeon R9 390X - Hawaii in neuen Gewändern

Grafikkarten | HT4U.net

Intro



AMD hat seine Radeon-R300-Serie vorgestellt und dabei nicht nur mit neuen Chips wie dem R9 Fury X geglänzt. Das Gros der R300-Reihe besteht aus umbenannten älteren Modellen und einer Verschlankung des eigenen Produktangebotes. Was sich hinter der "neuen" R9 390X verbirgt, klären wir heute anhand unseres Testartikels zur Sapphire Radeon R9 390X Tri-X. Diese muss sich dabei mit der letzten Variante der Sapphire R9 290X Tri-X mit 8 GByte messen.

Bild: AMD Radeon R9 390X – Hawaii in neuen Gewändern

Am 18. Juni 2015 fiel der offizielle Startschuss zur neuen Radeon-R300-Grafikreihe. Zu diesem Zeitpunkt erlaubte AMD der Presse die Berichterstattung zur Radeon R9 390, 390X, R9 380, R7 370 und R7 360. Diese fünf Modelle stellen aktuell das neue Produktangebot des Herstellers dar und zeigen, dass man selbiges deutlich verschlankt hat, aber dennoch immer die Option behält, eine mögliche "X"-Variante nachzuliefern, falls der Markt beziehungsweise die Konkurrenz einen solchen Schritt notwendig machen. Mit dieser Staffelung war es erst einmal AMDs Plan, den passenden Modellen von NVIDIA Paroli zu bieten.

Den wirklich neuen Fiji-Chip hat AMD dann erst später in Form der Radeon R9 Fury X präsentiert. Fiji wird in drei Varianten (Fury X, Fury und Fury Nano) das neue High-End-Segment von AMD darstellen.

Unser heutiger Test widmet sich der Radeon R9 390X, welche prinzipiell auf den Hawaii-Chip (R9 290X) aufsetzt, aber intern von AMD einen neuen Namen erhalten hat. Um diesen Vergleich so korrekt wie möglich darstellen zu können, haben wir uns für Sapphires Radeon R9 390X Tri-X entschieden und gleichzeitig die erst kürzlich vorgestellte neue Variante der Sapphire R9 290X Tri-X 8 GByte in das Vergleichsfeld aufgenommen. Anhand dieser beiden Modelle versuchen wir, die Änderungen in Theorie und Praxis nachfolgend darzustellen.



 

Inhalt dieses Testberichtes




Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required