AMD Radeon R9 Fury - Mangelware im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 18

Durchschnittliche Leistungsaufnahme und maximale Werte



Bild: AMDs Furie gibt ihr Stelldichein: Radeon R9 Fury X im Test
1/7

Metro: Last Light Redux Benchmark


Wie im Kapitel zuvor geschrieben, wollen wir hier nun ein erstes Angebot zur durchschnittlichen Leistungsaufnahme von Grafikkarten unter Spielen zeigen. Dazu haben wir Metro: Last Light Redux und den dort integrierten Benchmark herangezogen, welcher fünf Durchläufe absolviert. In dieser Zeit loggen unser GPA und die Software die Ereignisse mit.

Bild: AMD Radeon R9 Fury – Mangelware im Test


Grafikkarte Leistungsaufnahme (Min.) Leistungsaufnahme Durchschnitt Leistungsaufnahme (Max.)
AMD Radeon R9 Fury X 84,75 Watt 257,28 Watt 301.40 Watt
AMD Radeon R9 290X (Referenzmuster zur Vorstellung) 113,37 Watt 259,32 Watt 286,50 Watt
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC 8 GByte 89,87 Watt 229,69 Watt 254,76 Watt
Sapphire R9 390X Tri-X @ 1.000/1.250 MHz 100,47 Watt 228,05 Watt 252,25 Watt
Sapphire R9 390X (Default) 112,71 Watt 272,13 Watt 302,93 Watt
NVIDIA GeForce GTX Titan X 98,71 Watt 228,26 Watt 252 Watt
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti 90,69 Watt 214,36 Watt 252 Watt
NVIDIA GeForce GTX 980 56,11 Watt 152,45 Watt 178,18 Watt
Sapphire R9 Fury Tri-X 76 Watt 218 Watt 258 Watt


Bislang ausgedrückte Resultate, dass die AMD Fury deutlich höher in der Leistungsaufnahme als Fury X liegt, können wir nicht bestätigten. Wir könnten solche Resultate über eine höhere Temperatur erklären, welche wir in der Praxis auch antreffen, diese sich allerdings nicht so schlecht auswirkt, wie andererorts beobachtet. Sei es drum, Fury scheint klar genügsamer zu Werke zu gehen als Fury X, und die genannte durchschnittliche Leistungsaufnahme von 250 Watt (AMD-Angabe) trifft sich bei unserer Messung dann doch eher mit der Worst-Case-Aufnahme in Metro: Last Light Redux.

Fury und Fury X schwächeln weiterhin ganz klar bei der Leistungsaufnahme im 2D-Betrieb. Das Verschieben von Fenstern oder die Browser-Darstellung im Internet sorgen immer wieder dafür, dass Fury (X) (also Fiji, Bonnaire und andere jüngere Chips von AMD) auf volle Leistung umschalten muss, inklusive Spannungen. Die Leistungsaufnahme schnellt damit natürlich nach oben, und in einem solchen Betrieb sehen wir dann statt Idle-Werten von 15 Watt auch schon mal eine Leistungsaufnahme von bis zu 80 Watt oder höher.

Diese Dinge sind final nur mittels der angesprochenen neuen Herangehensweise und unserer Messmöglichkeiten zu klären. Nach Start werden diese dann auch komplett einfließen. Aktuell laufen wir weiterhin versemmelten Vorstellungen beider Grafikkartenhersteller hinterher – unterschiedlichen Gründen geschuldet.