Aorus Thunder K7 - mechanisches Gamer-Keyboard samt Macro-Keypad im Test

Peripherie | HT4U.net | Seite 2

Der Testkandidat im Überblick


Eckdaten und Lieferumfang



Die Gaming-Tastatur kommt alles in allem mit einem recht üppigen Lieferumfang. Der Spieler erhält die Haupttastatur welche 80 % der Länge ausmacht, die 20-%-Macro-Tastatur und eine Handauflage. Die Tastatur ist mit blauen LEDs ausgestattet und hat ausschließlich Cherry MX-Red-Tasten verbaut. Die Thunder K7 arbeitet außerdem mit einer USB-Abtastrate von 1.000 Hz, was einer Reaktionszeit von lediglich einer Millisekunde entspricht. Typische USB-Tastaturen arbeiten hier mit 125 Hz, was 8 ms entspricht.

  • Mechanische Tasten (Cherry MX Red)
  • 454 x 257 x 45 mm (Breite/Tiefe/Höhe)
  • ca. 1.500 Gramm
  • USB-2.0-Anschluss, Kabellänge ca. 2 m
  • großes Layout
  • 1.000Hz USB-Abtastrate
  • Blaue LEDs (Hintergrundbeleuchtung)
  • Logo-Beleuchtung in unterschiedlichen Farben möglich
  • N-Key-Rollover-Funktion
  • Multimedia-Tasten
  • 3 Scroll-Rad-Taster zur Änderung von Beleuchtung und Lautstärke
  • Abschaltbare Windows-Taste
  • Kurzanleitung
  • abnehmbares Macro-Keyboard (1 Standard-, 5 Makroprofile)
  • separates Kabel für Macro-Keyboard
  • abnehmbare Handauflage


Bild: Aorus Thunder K7 – mechanisches Gamer-Keyboard samt Macro-Keypad im Test
Bild: Aorus Thunder K7 – mechanisches Gamer-Keyboard samt Macro-Keypad im Test
Bild: Aorus Thunder K7 – mechanisches Gamer-Keyboard samt Macro-Keypad im Test


Die Bedienungsanleitung im Lieferumfang darf als dürftig und keinesfalls komplett bezeichnet werden. Auch im Web bei Aorus findet sich keine ausführlichere Anleitung. Das kleine englischsprachige Handbuch geht auch nicht auf die Software ein, so dass sich der Anwender selbst mit dieser auseinandersetzen muss. Dazu später mehr. Apropos Software: Nicht enthalten ist eine CD mit selbiger für das Macro-Keyboard. Diese muss von der Website von Aorus bezogen werden und ist ebenfalls komplett in Englisch gehalten.