Fractal Design Define R5 im Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 3

Der Testkandidat im Überblick


Eckdaten und Lieferumfang



Eckdaten und Lieferumfang Fractal Design Define R5
Bauform Midi-Tower
Maße (B x H x T) 232 * 462 * 531 mm
Materialien Lackiertes Stahlblech; Kunststoff; Dämmmaterial
Gewicht 11,2 kg
Laufwerke 2 x 5,25 Zoll
8 x 3,5 Zoll intern
2 x 2,5 Zoll
Mainboard-Spezifikationen Full-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Erweiterungskarten 7 Steckplätze
max. CPU-Kühlerhöhe 180 mm
max. Grafikkartenlänge 310 bis 440 mm
max. Netzteilmaße 190 mm bei installiertem Lüfter (300 mm ohne)
Front-Panel-Anschlüsse 2 x USB 3.0/2 x USB 2.0
Audio (Kopfhörer + Mikrofon) Frontanschlüsse
Besonderheiten Dämmungen Front, Türen, Deckel; Lüftersteuerung
Lüfterplätze: (max. 9 x 140 mm)
Vorne 2 x 140 mm oder 120 mm (1 x 140 mm vorhanden)
Hinten 1 x 140 mm (vorhanden)
Deckel 3 x 120/140 mm optional
Seite 1 x 140 mm optional
Boden 2 x 120/140 mm optional
Wasserkühlüng (optional):
Front 120- bis 360-mm-Radiator
Hinten 1 x 120/140-mm-Radiator
Deckel 120- bis 420-mm-Radiator
Boden 1 x 120/140-mm-Radiator
Lieferumfang diverse Schrauben und Kabelbinder
Installationsanleitung
Staubfilter
Eindrehhilfe Mobo-Distanzhülsen
Preis zirka 100 Euro


Verglichen zum erfolgreichen Vorgänger Define R4, hat Fractal natürlich einige Optimierungen vorgenommen. Die Maße wurden etwas erhöht, auf den Einsatz von Wasserkühlungen wurde geachtet, und ebenso hat man nun beispielsweise auch eine Lüftersteuerung mit ins Gesamtpaket gepackt. Optisch ist man seiner Linie allerdings absolut treu geblieben.

Bild: Fractal Design Define R5 im Test
Bild: Fractal Design Define R5 im Test
Bild: Fractal Design Define R5 im Test


Der Lieferumfang beinhaltet nur das Allernötigste. Notwendige Schrauben sind beispielsweis abgezählt. Verschludert man also einen Mainboard-Distanzbolzen oder eine der Fixierungsschrauben, muss man im eigenen Schraubenarsenal nach passendem Ersatz suchen. Die Bedienungsanleitung ist kurz gefasst, gibt allerdings über alle möglicherweise aufkommenden Fragen genügend Aufschluss.

Beim Preis hat man sich ebenfalls am Vorgänger orientiert. Bei Erscheinen lag das R4 im Preisbereich von rund 100 Euro – dort platziert der Hersteller nun auch den Nachfolger, bei gleichzeitig etwas gesteigerter Ausstattung.