Fractal Design Define R5 im Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 9

Gesamtwertung und Fazit



Testwertung Fractal Design Define R5 (Black)
Lieferumfang o
Lautstärke (Low/High) +/o
Lüftungskonzept/-möglichkeiten ++
Montage o
Kompatibilität ++
Verarbeitung +
Kabelmanagement +
Preis +
Preisvergleich: ab zirka 99 Euro Amazon: ab zirka 105 Euro Hersteller-Produktseite


Der Nachfolger des hochgelobten Define-R4-PC-Gehäuses findet nun also seine Ablöse durch das Define R5. Dabei hat Fractal an verschiedenen Punkten Änderungen vorgenommen, die teils Vor- und teils Nachteile mit sich bringen.

Bild: Fractal Design Define R5 im Test

Optisch ist auch das R5 als Leckerbissen zu bezeichnen, mit schlichtem, kühlem und edlem Auftreten. Durch die etwas gestiegenen Maße ergeben sich Vorteile im Innenbereich, und das R5 zeigt sich als Raumkünstler. Die vorhandenen Optionen für Lüfterplätze oder interne Wasserkühlungen gefallen uns dabei ebenfalls.

Die nun zum Einsatz kommende Lüftersteuerung ist auf der einen Seite lobenswert, zeigt sich aber schon beim Schieberegler in der Front als höchst hakelig und macht einen sehr billigen Eindruck. Die Geräuschkulisse hat man gegenüber dem R4 nicht verbessern können. Auf der problematischen Rückseite zeigt man sich lauter als der R4-Vorgänger – in kleinster Regelstufe aber immer noch akzeptabel. Die Bezeichnung Silent hat man sich aus unserer Sicht hier jedoch nicht verdient. Ebenfalls Kritik findet die Umsetzung des Verschlusses der Frontklappe. Auch hier geht es hakelig zu, denn die Kunststoffverschlüsse lassen sich nicht mit einer Hand verschließen.

Darüber hinaus bietet das R5 jedoch praktisch alles, was das Herz begehrt, und richtet sich mit seinen Möglichkeiten gleichermaßen an Enthusiasten als auch an 08/15-Anwender. In seiner Preisklasse um 100 Euro sticht man die Konkurrenz in aller Regel aus.




[pg], 24. Januar 2015