Ein How-To und ein Guide: Gaming-Mäuse erklärt

Peripherie | HT4U.net | Seite 5

Input-Lag



Unter dem Input-Lag versteht man eine Zeitverzögerung bei der Eingabe über das Peripheriegerät, bis diese auf dem Monitor schließlich sichtbar wird. Eine solche Verzögerung kann viele Ursachen haben und auch viele Auswirkungen mit sich bringen. Ursachen können dabei bei der USB-Polling-Rate oder schlicht an der Reaktionszeit der zum Einsatz kommenden Taster in der Maus liegen. Eine USB-Signalrate von 1 ms (1.000 Hz) über den USB-Bus nützt nur wenig, wenn der Taster selbst nur eine Reaktionszeit von 5 ms mit sich bringt. Und halten wir uns dabei immer vor Augen: Auf der Habenseite haben wir den Anwender, welcher überhaupt erst zu Reaktionen in gewissen Zeiträumen in der Lage sein muss. Auf der Sollseite haben wir die Versprechen der Hardware, welche diese Möglichkeiten umsetzen können sollte. Reaktionsverzögerungen können aber auch durch die Refresh-Geschwindigkeit des Monitors auftreten.

Typische moderne Flachbildschirme werben zwar mit Reaktionszeiten von teils unter 2 ms oder weniger, das bezieht sich aber nicht auf die Refresh-Rate, welche bei Spielermonitoren bei 120 oder gar 144 Hz liegt.



Bild: ASUS RoG Gladius – Perfektion für Spieler
1/3
Bild: ASUS RoG Gladius – Perfektion für Spieler
2/3
Bild: ASUS RoG Gladius – Perfektion für Spieler
3/3
ASUS Gladius Sharkoon Fireglider Zowie FK2


Führt man den eben angesprochenen Reaktionstest von Humanbenchmark unter verschiedenen Hertzzahlen (60 oder 120 Hz) durch, wird man sofort erhebliche Unterschiede erkennen können, was die eigenen Reaktionszeiten betrifft. Wir trafen dabei Unterschiede zwischen 40 und 70 ms an!

Exakt diesen Test verwenden wir mit dem Gaming-Monitor ASUS PB278Q bei 144 Hz und einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Unser Ziel dabei ist es nicht, die bestmögliche Reaktionszeit zu erzielen, indem wir versuchen, den Farbwechsel von Rot auf Grün zeitlich am besten zu "erraten". Wir führen den Test dazu auch zehn Mal durch, statt der vorgesehenen fünf Durchgänge, um ein Mittel zu erreichen, denn ein etwas unglücklich früher Klick (ein erratener Klick) verfälscht das Mittel doch sehr schnell.

Bild: ASUS RoG Gladius – Perfektion für Spieler
Eingesetzter Monitor bei Spiele- und Peripherietests