Endlich auch auf dem PC

Grand Theft Auto V im Test

Sonstige Reviews | HT4U.net
Nach der Erstveröffentlichung im Herbst 2013 für Last-Gen- und im letzten Jahr für Current-Gen-Konsolen ist es nun so weit: Grand Theft Auto V hat es auch auf den PC geschafft. Trotz des fortgeschrittenen Alters des eigentlichen Spiels haben die Entwickler sich ins Zeug gelegt, um einen für das Jahr 2015 ansprechenden PC-Titel zu liefern. Wir haben uns natürlich die PC-Version vorgenommen und liefern nun einen ausführlichen Test und technische Betrachtungen.

Intro



Bild: Grand Theft Auto V im Test

Der zu deutsch "Große Autodiebstahl" GTA V hat seinen Weg am 14. April 2015 auch auf den PC gefunden. Seit dem Erst-Release vor zwei Jahren wurde einiges an dem Spiel verbessert, jüngst wurden auch First-Person-Modus und die Heists – Banküberfälle – eingeführt.

Noch dazu soll die PC-Version des heiß erwarteten Spiels grafisch einiges hermachen. Dafür haben sich die Entwickler viel Zeit gelassen, und die Fans waren geduldig. Doch hat sich das Warten gelohnt? Eben jene Frage versuchen wir nun in unserem Test zu klären und zeigen zudem, wie fordernd GTA V für die PC-Hardware sein und welche Stellschrauben man vielleicht verändern kann, um das Spiel flüssig genießen zu können.