Ozone Strike Battle im Test

Peripherie | HT4U.net | Seite 10

Fazit



Kriterien Ozone Strike Battle
Verarbeitung +
Kompatibilität ++
Ergonomie o
Handhabung Office o
Handhabung Spiele +
Zusatzoptionen Tasten (ohne Software) +
Software +
Lieferumfang -
Preis +
Wertungsmöglichkeiten: ++ [sehr gut] / + [gut] / o [befriedigend] / -- [sehr schlecht] / – [schlecht]
Hersteller-Produktseite Preis: 79,99 Euro


Die Ozone Strike Battle kommt mit guter Verarbeitung daher. Die Tastatur wirkt vor allem durch die Aluminium-Oberschale hochwertig. Unser einziger Kritikpunkt richtet sich allenfalls an den Einsatz eines Cherry MX-Brown-Tasters bei der Leertaste. Diese hat einen zu weichen Druckpunkt und hinterlässt durch den Aufbau der Halterungen einen wackeligen Eindruck.

Sie kann mit und ohne Software betrieben werden und bietet Onboard-Speicher, in welchem etwa über die Software vorgenommene Einstellungen oder Makros dauerhaft hinterlegt werden können. Das gehörte wohl auch zur Pflichtkür beim Hersteller, denn die Zielsetzung war es, eine kompakte Tastatur für Spieler zu bieten, welche schnell verstaut und zu LAN-Partys oder anderen auswärtigen Events mitgenommen werden kann.

Bild: Ozone Strike Battle im Test

Trotz der Beleuchtung benötigt das neue Ozone-Produkt keine zwei USB-Anschlussstecker zur Stromversorgung. Ein einzelner USB-2.0-Port genügt hier, was nicht immer eine Selbstverständlichkeit ist.

Der Ausrichtung an einen mobilen Einsatz fielen die Handballenauflage und der Ziffernblock zum Opfer, wodurch man gewisse Abstriche im Office-Einsatz hinnehmen muss. Im Spielebetrieb gibt es hingegen nichts zu meckern. Die Tastatur funktioniert in allen Bereichen, wie es zu erwarten war, und damit darf man dem Hersteller zugestehen, sein gestecktes Ziel für die spezielle Anwendergruppe erreicht zu haben.

Eine interessante Alternative wäre beispielsweise die Aorus Thunder K7, welche gleiches und mehr bieten kann, die allerdings mit 150 Euro Preisempfehlung auch viel teurer und noch immer nicht auf dem Markt erhältlich ist. Dagegen wirkt die Ozone Strike Battle mit ihren rund 80 Euro direkt wie ein Schnäppchen. Zudem kann der Anwender zwischen verschiedenen Designs und Cherry MX-Red- oder MX-Brown-Tastern wählen.

[dog & pg], 20. Mai 2015