Solider Nager

Zowie FK2 im Test

Peripherie | HT4U.net
Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass Zowie seine FK1-Gaming-Maus vorstellte. Nun steht bereits ein Nachfolger mit Namen FK2 vor der Tür, welcher einige Verbesserungen mit sich bringen will – oder nennen wir es Optimierungen. Die FK2 orientiert sich stark an seinem Vorgänger und soll Schwächen des letzten Nagers ausbessern. Ob dies gelungen ist und was der Anwender nun von der Zowie FK2 zu erwarten hat, wird im heutigen Test geklärt.

Intro



Bild: Zowie FK2 im Test

Zowie hat sich im Lager der Gaming-Peripherie längst einen Namen geschaffen, und insbesondere Puristen oder auch Linkshänder gehören zur absoluten Fangemeinschaft der Spielermäuse. Schnörkellos, schlicht und absolut effizient, das will Zowie hier vermitteln, und mit der symmetrischen Formgebung spricht man dann sogleich Rechts- wie Linkshänder an.

Die FK1 des Herstellers erreichte erst im Juni 2014 den Markt. Nun kündigt Zowie mit der FK2 schon den Nachfolger an. Dieser soll schlicht Schwachstellen der ersten Version ausgleichen oder weitere Optimierungen an Bord haben.

Was sich alles geändert hat und was der Spieler von der Zowie FK2 zu erwarten hat, wollen wir auf den folgenden Seiten klären. Zudem müssen wir darauf hinweisen, dass sich im heutigen Peripherietest doch etwas geändert hat, denn die Autoren und Testpersonen sind andere und verfolgen zum Teil auch eine andere Herangehensweise. Damit ist dieser Test natürlich nicht mehr problemlos mit früheren Tests zu vergleichen.