Zowie FK2 im Test

Peripherie | HT4U.net | Seite 2

Der Testkandidat im Überblick:



Eckdaten und Lieferumfang



Zowies FK2 ist mit ihrer Ausstattung als auch mit ihrem Lieferumfang sehr schlicht gehalten. Der Käufer erhält einen Karton mit einer Maus, wobei dieser gleichzeitig als Bedienungsanleitung fungiert. Eine Software ist nicht vorhanden und auch nicht nötig – Zowie richtet sich hier an Puristen, welche keine Software wünschen. Die FK2 verfügt über lediglich fünf Tasten, auf Features wie Makros wird verzichtet. Der Nager ist für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet.

  • Optische Maus mit LED-Technik

  • USB-Signalrate (125/500/1.000 Hz)

  • Maße: 124 x 33 x 64 (Länge/Höhe/Breite)

  • Gewicht: 86 Gramm (mit Kabel 126 Gramm)

  • USB-Anschluss, Kabellänge 2,06 Meter

  • symmetrische Form (für Links- und Rechtshänder)

  • Daumentasten links und rechts

  • vier dpi-Stufen (400/800/1.600/3200 DPI)

  • LED-Anzeige für dpi-Stufe unter der Maus

  • Wechselbarer Links- oder Rechtshändermodus

  • zusätzliche Maus-Skates

  • Bedienungsanleitung auf der Verpackung


Zu den neuen Tricks, die die FK2 nun auf Lager hat, zählen unter anderem die dpi-Stufen. Kam der ehemalige Vorgänger FK Pro noch mit drei Stufen und einer maximalen Abtastrate von 1.600 dpi, bietet der Nachfolger nun vier Abtaststufen und eine maximale dpi-Rate von 3.200. Dies dürfte vor allem jenen gefallen, die gerne schnelle Ego-Shooter wie etwa Titanfall spielen.

Bild: Zowie FK2 im Test
Bild: Zowie FK2 im Test
Bild: Zowie FK2 im Test


Auf der Verpackung sind mehrsprachig die Features der FK2 aufgelistet – somit auch auf Deutsch. An dieser Stelle müssen wir zwei Dinge bemängeln. Einmal spart man sich leider ein vollwertiges Handbuch als Beilage, zum anderen setzt man die mehrsprachige Umsetzung auf der Kartonage nur mangelhaft um. So sind die seitlichen Bereiche des Kartons, welche zur vollständigen Erklärung benötigt werden, nur in englischer Sprache beschrieben. Da ist nach unserem Empfinden an der falschen Stelle gespart worden.

Preislich gibt es zwischen FK1 und FK2 (aktuell) keine Unterschiede. Das mag sich noch einstellen, denn prinzipiell sollte die neue Variante bei den Spielern mehr Interesse wecken. Das ist den grundlegenden Unterschieden geschuldet, auf welche wir im Detail gleich eingehen möchten.