AMD Carrizo: Athlon X4 845 mit Excavator-Kernen im Desktop-Bereich

Prozessoren | HT4U.net | Seite 6

Waffengleichheit: Excavator vs. Piledriver



Um diese Gegenüberstellung für die Praxis zu ermöglichen, haben wir den Athlon X4 880K fest auf den Multiplikator 35 gesetzt, ebenso den Athlon X4 845. Der Turbomodus war dabei deaktiviert, so dass beide Prozessoren auf exakt 3.500 MHz CPU-Takt auf allen Kernen arbeiteten.

Performance-Index
Alle Tests
AMD Athlon X4 845
[3.500 MHz Takt]
100
AMD Athlon X4 880K
[3.500 MHz Takt]
98
Prozent
Benchmark-Übersicht ein-/ausblenden


Im Mittel zeigen sich hier lediglich zwei Prozentpunkte Unterschied zugunsten des neuen Athlon X4 845 auf Carrizo-Basis. AMD wiederum sprach von einer Verbesserung von 4 bis 15 Prozent bei der IPC (Instructions per Clock), weshalb wir einen Blick auf die einzelnen Resultate werfen möchten.

Auswahl der Produkte

Produkt 1:
Produkt 2:
AMD Athlon X4 880K [3.500 MHz Takt] AMD Athlon X4 845 [3.500 MHz Takt]
Assassins Creed III
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
52,7 56,8 (+7,7%)
Assassins Creed III
1680 x 1050 [Kein AA/16xAF]
38,9 42,2 (+8,4%)
Crysis 3
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
64,3 65,0 (+1,2%)
Crysis 3
1680 x 1050 [FXAA/16xAF]
49,8 50,2 (+1,0%)
Serious Sam 3
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
48,5 49,2 (+1,4%)
Serious Sam 3
1680 x 1050 [Kein AA/16xAF]
40,7 41,0 (+0,6%)
TES V: Skyrim
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
50,1 48,1 (-4,0%)
TES V: Skyrim
1680 x 1050 [4xAA/16xAF]
36,6 36,2 (-1,3%)
Tomb Raider
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
48,1 45,5 (-5,5%)
Tomb Raider
1680 x 1050 [Post AA/16xAF]
23,3 21,2 (-9,1%)
Euler3D Benchmark "Time"
Score [Punkte (Höhere Werte sind besser)]
2,0 2,0 (-2,8%)
PCMark05
CPU-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
10 009,0 10 743,0 (+7,3%)
PCMark05
Memory-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
5 881,0 6 833,0 (+16,2%)
PCMark 7
Computation-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
4 016,0 4 044,0 (+0,7%)
GIMP
Bildbearbeitung eines 70 MPixel Bildes [Sekunden [weniger ist besser]]
30,0 29,0 (+3,4%)
IrfanView
Bildbearbeitung [Sekunden [weniger ist besser]]
21,5 21,1 (+1,6%)
ITunes
Wave zu MP3 Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
79,6 71,9 (+10,6%)
Lame
Wave to MP3 Konvertierung (mit VisualStudio erstellt) [Sekunden [weniger ist besser]]
89,7 86,5 (+3,7%)
Nero AAC Encoder
Wave zu MP3 Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
69,1 62,9 (+9,7%)
OggEnc
Wave to OggVorbis Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
61,2 55,9 (+9,4%)
x264 Encoder "Time"
Zeit [Sekunden [weniger ist besser]]
67,6 71,8 (-5,9%)
x264 Encoder "Time"
Pass 1 [Frames per Second [mehr ist besser]]
116,0 115,4 (+0,5%)
x264 Encoder "Time"
Pass 2 [Frames per Second [mehr ist besser]]
26,5 24,6 (+7,6%)
Handbrake x264
Preset: iPod 320x176 [Sekunden [weniger ist besser]]
27,7 26,6 (+3,9%)
Handbrake x264
Preset: High Profile 1920x1080 [Sekunden [weniger ist besser]]
347,8 338,7 (+2,7%)
Blender
FlyingSquirrel [Sekunden [weniger ist besser]]
40,6 35,6 (+13,8%)
POV-Ray 3.7
Rendering [Sekunden [weniger ist besser]]
339,8 297,5 (+14,2%)
Cinebench
CPU - Alle Kerne [Punkte [mehr ist besser]]
3,33 3,61 (+8,4%)
7 Zip
ohne AES [Sekunden [weniger ist besser]]
102,8 111,5 (-7,8%)
7 Zip
mit AES [Sekunden [weniger ist besser]]
101,8 112,0 (-9,2%)
WinRar
höchste Kompressionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
35,6 32,7 (+8,9%)
WinZip
Verschlüsselung: Keine [Sekunden [weniger ist besser]]
70,8 87,1 (-18,7%)
WinZip
Verschlüsselung: AES 256 bit [Sekunden [weniger ist besser]]
73,0 86,5 (-15,6%)
TrueCrypt
[AES] [MByte/s [mehr ist besser]]
2 000,0 1 900,0 (-5,0%)
TrueCrypt
[Serpent] [MByte/s [mehr ist besser]]
244,0 282,0 (+15,6%)
TrueCrypt
[Twofish] [MByte/s [mehr ist besser]]
366,0 434,0 (+18,6%)
Euler3D Benchmark "Time"
Zeit [Sekunden (Kleinere Werte sind besser)]
97,9 100,7 (-2,8%)
x264 Encoder "FPS"
Pass 1 [Frames per Second [mehr ist besser]]
116,0 115,4 (-0,5%)
x264 Encoder "FPS"
Pass 2 [Frames per Second [mehr ist besser]]
26,5 24,6 (-7,1%)


Und nach dieser Betrachtung können wir AMDs Aussagen durchaus untermauern – wir haben deren eigenen Tests wohl eher nur um einige ergänzt, welche nicht ganz so gut reagieren. In manchen Spielen oder im x264-Benchmark glänzt Carrizo nicht ganz so, und je nach Packprogramm schlagen die Verbesserungen einfach nicht durch. Im besten Fall sehen wir aber dennoch Steigerungen von bis zu knapp 19 Prozent, trotz kleineren Level-2-Caches. Das ist durchaus beachtlich.

Lieferumfang



An diesem Punkt gibt es bei Prozessoren in aller Regel nur wenig zu erwähnen. Im Falle des neuen AMD-Prozessors Athlon X4 845 zeigt sich natürlich abermals ein verbessertes Kühlermodell. Wir treffen nicht auf den Wraith-Cooler, welchen AMD für seine 95-Watt-CPUs (und höher) als Boxed-Modell entwickelt hat, sondern auf den kleineren Ableger.

Bild: AMD Carrizo: Athlon X4 845 mit Excavator-Kernen im Desktop-Bereich
Dieser ist deutlich kleiner als das Wraith-Modell, verfügt auch nur über eine Heatpipe, will aber dennoch deutliche Vorteile bei Kühlleistung und Geräuschkulisse bieten.

Vollkommen klar ist natürlich der Umstand, dass der kleinere Lüfter deutlich härter arbeiten muss, wenn er auf hohe Temperaturen trifft. Durch AMDs Verbesserungen in der Leistungsaufnahme – sprich 65 Watt TDP – gilt es auch geringere Wärmeentwicklungen zu kühlen. Das absolviert der kleine Kühler auch recht gut, denn in der Tat hält AMD Wort, was die Leistungsaufnahme und die damit verbundene Wärmeentwicklung betrifft. Dennoch bleibt der Kühler und insbesondere der Lüfter dann eben nur Mittelmaß.

Ein externer Kühler der Zulieferer im Preisbereich unter 30 Euro bietet in aller Regel eine leisere und bessere Kühlung. Dennoch: Der mitgelieferte Kühler ist eben kostenlos im Preispaket um 60 Euro und damit immer einen Blick wert, ob er den eigenen persönlichen Anforderungen entspricht.