AMDs Full-HD-Polaris-Grafikkarte: Radeon RX 470 im Test

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 13

Leistungsaufnahme: Idle – Spiele-Max



Kommen wir damit zu den bislang üblichen Vergleichen in unserem Haus.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Idle
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
24,83
Sapphire Radeon R9 270X Toxic
24,12
ASUS Radeon R9 390
21,64
AMD Radeon R9 Fury X
19,97
XFX R9 280X Black DD OC
18,95
ASUS R9 270 DCU II OC
18,14
XFX Radeon RX 470 OC
[zirka 1.200 MHz Boost-Takt]
18,09
AMD Radeon RX 480
17,11
MSI R9 280X OC
16,25
HIS R9 380X IceQ X2 Turbo
15,86
ASUS GTX 980 Strix
15,33
Sapphire R9 Fury Tri-X
14,90
XFX R9 270X Black Edition DD
14,78
Sapphire R9 390X Tri-X
14,41
MSI GTX 970 Gaming 4G
13,96
XFX R9 380X DD Black Edition
13,65
ASUS GTX 970 Strix
13,19
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
13,06
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X
12,98
EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
[Max 1418 MHz]
12,84
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
12,77
Club3D Radeon R9 285 CoolStream
12,28
Palit GTX 970 Jetstream
11,94
MSI R7 370 Gaming 2G
11,68
Sapphire Radeon R9 280 Dual-X
11,64
NVIDIA GeForce GTX 980
11,16
NVIDIA GeForce GTX 980
[BaseClock]
11,16
XFX Radeon R9 285 Black OC-Edition
11,10
AMD Radeon R9 270X
10,43
MSI GTX 950 Gaming 2G
10,28
AMD Radeon R7 260X
9,63
Sapphire R9 285 ITX Compact
9,46
Sapphire Radeon R7 265 Dual-X
8,72
NVIDIA GeForce GTX 1080
7,67
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
7,65
NVIDIA GeForce GTX 1070
7,24
NVIDIA GeForce GTX 1060
6,37
Watt


Bild: AMDs Full-HD-Polaris-Grafikkarte: Radeon RX 470 im Test
Analyse Idle-Verhalten
Nach Rücksprache mit AMD sollte die zu hohe Leistungsaufnahme der Radeon RX 480 spätestens mit diesem Treiber beseitigt sein, weshalb wir eine Nachmessung vorgenommen haben. Es stellten sich aber die identischen hohen Werte im Idle-Modus ein, wie bei den vorangegangenen Messungen.

Und leider sieht das bei der RX 470 von XFX nicht besser aus. Auch hier blicken wir auf relativ hohe 18 Watt im lastfreien Betrieb. Verschiebt man Fenster, lässt man ein Monitoring-Tool wie MSI Afterburner laufen oder stößt man im Internet auf Flash-basierte Werbung, dann bleibt der GPU Takt nicht mehr auf seinen 300 MHz, sondern fängt deutlich an zu zappeln, ebenso natürlich die Spannungen, und damit springt auch die Leistungsaufnahme in die Höhe.

Hier blickt man dann schnell auf eine Leistungsaufnahme von 40 bis 50 Watt, und das betrifft praktisch alle AMD-Grafikkarten ab GCN2-Technik.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Spiele)
AMD Radeon R9 Fury X
311,00
ASUS Radeon R9 390
302,53
Sapphire R9 390X Tri-X
301,46
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
284,70
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
250,00
Sapphire R9 Fury Tri-X
247,17
XFX R9 280X Black DD OC
244,31
MSI R9 280X OC
228,55
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X
211,28
XFX R9 380X DD Black Edition
200,00
MSI GTX 970 Gaming 4G
198,00
ASUS GTX 980 Strix
195,00
HIS R9 380X IceQ X2 Turbo
180,82
Sapphire Radeon R9 280 Dual-X
180,00
Palit GTX 970 Jetstream
180,00
NVIDIA GeForce GTX 980
180,00
EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
[Max 1418 MHz]
180,00
NVIDIA GeForce GTX 1080
180,00
XFX R9 270X Black Edition DD
178,23
XFX Radeon R9 285 Black OC-Edition
175,99
AMD Radeon RX 480
165,32
Sapphire Radeon R9 270X Toxic
164,94
XFX Radeon RX 470 OC
[zirka 1.200 MHz Boost-Takt]
161,00
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
160,00
NVIDIA GeForce GTX 970
160,00
NVIDIA GeForce GTX 980
[BaseClock]
160,00
Club3D Radeon R9 285 CoolStream
159,54
ASUS GTX 970 Strix
159,30
Sapphire R9 285 ITX Compact
157,77
NVIDIA GeForce GTX 1070
150,00
AMD Radeon R9 270X
144,65
ASUS R9 270 DCU II OC
140,84
MSI R7 370 Gaming 2G
121,37
NVIDIA GeForce GTX 1060
120,00
Sapphire Radeon R7 265 Dual-X
118,51
MSI GTX 950 Gaming 2G
111,00
AMD Radeon R7 260X
98,76
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
60,00
Watt


Das Lastverhalten müssen wir an dieser Stelle nicht mehr neu kommentieren, denn wir haben bereits im Kapitel zuvor ausführlich die maximalen und durchschnittlichen Werte präsentiert. Ein Wort gilt es aber noch zum Maximum zu verlieren. Natürlich kann man über AMDs Treiber im WattMan die Leistungsaufnahme lockern. PowerTune kann auf ein Plus von 50 Prozent gesetzt werden.

Das haben wir testweise versucht und dann erneut mit Tom Clancy's HAWX Last auf die RX 470 gegeben. Es stellte sich ohne Übertaktung eine Leistungsaufnahme von 242 Watt ein!

 

Inhalt dieses Testberichtes