AMD Radeon RX 480 - hart auf Kante gebaut

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 19

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – von vielen Faktoren und den einzelnen Bauteilen abhängig ist. Dazu gesellt sich natürlich der Umstand, dass ein manueller Eingriff in die Taktraten sogleich zum Garantieverlust führen könnte.

Gleichzeitig müssen wir allerdings auch eingestehen, dass nach dem bisher Erlebten mit dem Radeon-RX-480-Referenzdesign keine rechte Lust aufkommen wollte, uns im Wattman auszutoben. Die Erfahrungen mit den hohen Temperaturen, dem dabei überforderten Kühler bei gelockertem Temperaturlimit, machen einen sinnvollen Übertaktungstest prinzipiell sinnlos.

Bild: AMD Radeon RX 480 – hart auf Kante gebaut
Nichtsdestoweniger wollten wir sehen, wo die RX 480 steht und welche Möglichkeiten sie hat. Kurz beschrieben: Wir trafen keine wirklichen Überraschungen an. Den Speichertakt konnten wir auf stabile 2.100 MHz anheben, ab 2.150 stellten sich Artefakte ein. Den GPU-Takt setzten wir erst einmal wagemutig im Wattman auf +14 Prozent, was einem GPU-Takt von 1.443 MHz entsprochen hatte. Das System stürzte danach allerdings ab. Dummerweise merkt sich der Wattman die eingestellte Taktrate, nicht aber den Absturz, und so hatten wir unsere liebe Mühe, die Einstellungen wieder rückgängig zu machen.

Danach gingen wir es langsamer an und erreichten schließlich stabil eine Taktzugabe von +6 Prozent, was 1.340 MHz entsprach. Damit konnten wir der Polaris-10-GPU gerade einmal 74 MHz Mehrtakt entlocken. Das ist nicht die Welt. Verweilte man allerdings zu lange in diesen Settings, dann erreichte man natürlich das Temperaturlimit und die Taktraten verpufften abermals, was das Ganze Unterfangen eh ad absurdum führte.

Vielleicht werden Board-Partner-Karten mit entsprechenden Kühllösungen und unter Spannungszugabe hier mehr erlauben können.

OC-Benchmarks 2560 x 1440
The Witcher 3
NVIDIA GeForce GTX 980
38,78
AMD RX 480
[1.30 MHz – 2.100 MHz]
35,19
AMD RX 480 (Default)
30,56
FPS


OC-Benchmarks 2560 x 1440
Fallout 4
NVIDIA GeForce GTX 980
27,30
AMD RX 480
[1.30 MHz – 2.100 MHz]
26,63
AMD RX 480 (Default)
25,07
FPS


OC-Benchmarks 2560 x 1440
Rise of the Tomb Raider
AMD RX 480
[1.30 MHz – 2.100 MHz]
29,37
NVIDIA GeForce GTX 980
29,12
AMD RX 480 (Default)
27,78
FPS


OC-Benchmarks 2560 x 1440
AC: Syndicate
NVIDIA GeForce GTX 980
33,83
AMD RX 480
[1.30 MHz – 2.100 MHz]
28,45
AMD RX 480 (Default)
27,63
FPS



 

Inhalt dieses Testberichtes