Intels CPU-Generation 5 und 6: Broadwell und Skylake im Test

Prozessoren | HT4U.net | Seite 11

Praxis


Benchmark-Betrachtungen iGPU



Nach all den technischen Informationen zu den Änderungen bei der iGPU der neuen Intel-Modelle wollen wir den Praxisvergleich mit einer Benchmark-Betrachtung starten.

Von der Basis her orientieren wir uns bei den Benchmarks an niedrigen Auflösungen. Paradebeispiel hier sind 1.366 x 768 Pixel, wie sie bei sehr vielen Notebooks zum Einsatz kommen. Dazu fahren wir dann aber auch mittlere und keine minimalen Detailstufen. Und natürlich haben wir hier aktuell ältere Spiele im Sortiment, denn die anspruchsvollen jüngsten Titel auf dem Markt sind weit fordernder.

Assassin's Creed III

Spiel Assassin\'s Creed III
Entwickler Ubisoft
Publisher Ubisoft
Veröffentlichung November 2012
Genre Action-Abenteuer
Altersfreigabe 16 Jahre
Grafik-Engine AnvilNext und Havok Physics
DirectX-Pfad DirectX 9 & 11
Benchmark-Messung Fraps/Savegame
Testbereich Boston Stadt – Sequenz III Hauptmission
Laufzeit Benchmark 10 Sekunden
Benchmark-Einstellungen Höchste Detailstufen, DirectX 11
Bei Amazon bestellen*


Bild: AMD Kaveri APUs im Test
1/5

Testszene im Spiel


Qualitätseinstellungen 1.366 x 768
Umgebungsqualität Normal
Texturqualität Normal
Schattenqualität Normal
Kantenglättung FXAA


Assassins Creed III
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-2133]
68,36
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-1600]
67,87
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-3200]
57,86
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-2400]
54,79
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[
52,99
AMD A10 7850K mit Radeon R7 250
[384 Shader – 1 GB GDDR5]
52,89
AMD A10 7850K mit Radeon R7 240
[384 Shader – 2 GB DDR3]
48,61
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2400]
40,56
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2133]
39,83
Intel Core i7-4790K (HD 4600 Graphics)
38,60
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-1866]
37,97
Frames per Second [mehr ist besser]


Crysis 3

Spiel Crysis 3
Entwickler Crytek
Publisher Electronic Arts
Veröffentlichung 21. Februar 2013
Genre Ego-Shooter
Grafik-Engine CryENGINE 3
DirectX-Pfad DirectX 9 & 11
Altersfreigabe USK 18 Jahre
Benchmark-Messung Fraps/Savegame
Testbereich Mission 5: River – Red Star Rising
Laufzeit Benchmark 10 Sekunden
Benchmark-Einstellungen siehe folgende Tabelle
Bei Amazon bestellen*


Bild: AMD Kaveri APUs im Test
2/5

Testszene im Spiel


Qualitätseinstellungen 1.366 x 768
Systemeinstellung Mittel
Texturauflösung Mittel
Anisotroper Filter 16 x
Kantenglättung 1


Crysis 3
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
AMD A10 7850K mit Radeon R7 250
[384 Shader – 1 GB GDDR5]
50,96
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-2133]
48,70
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-1600]
48,60
AMD A10 7850K mit Radeon R7 240
[384 Shader – 2 GB DDR3]
47,67
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2400]
32,18
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2133]
30,98
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-3200]
30,91
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-1866]
29,44
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-2400]
29,39
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[
28,82
Intel Core i7-4790K (HD 4600 Graphics)
22,33
Frames per Second [mehr ist besser]


Serious Sam 3

Spiel Serious Sam 3: BFE
Entwickler Croteam
Publisher Devolver Digital
Veröffentlichung 23. April 2012
Genre Ego-Shooter
Grafik-Engine Serious-Engine 3.5
DirectX-Pfad DirectX 9
Altersfreigabe USK 18 Jahre
Benchmark-Messung Fraps/Savegame
Testbereich Sommer in Kairo – Gestutzte Flügel
Laufzeit Benchmark 10 Sekunden
Benchmark-Einstellungen siehe folgende Tabelle
Bei Amazon bestellen


Bild: AMD Kaveri APUs im Test
3/5

Testszene im Spiel


Qualitätseinstellungen 1.366 x 768
CPU-Geschwindigkeit Mittel
GPU-Geschwindigkeit Niedrig
GPU-Speicher Mittel
Kantenglättung 1
SSAA Aus
Anisotroper Filter 16 x


Serious Sam 3
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-2133]
156,81
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-1600]
155,40
AMD A10 7850K mit Radeon R7 250
[384 Shader – 1 GB GDDR5]
118,29
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-3200]
113,94
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-2400]
106,99
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[
101,00
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2400]
88,91
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2133]
86,87
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-1866]
84,81
AMD A10 7850K mit Radeon R7 240
[384 Shader – 2 GB DDR3]
65,29
Intel Core i7-4790K (HD 4600 Graphics)
41,72
Frames per Second [mehr ist besser]


TES V: Skyrim

Spiel The Elder Scrolls V: Skyrim
Entwickler Bethesda Game Studios
Publisher Bethesda Softworks
Veröffentlichung März 2012
Genre Rollenspiel
Altersfreigabe 16 Jahre
Grafik-Engine Creation-Engine
DirectX-Pfad DirectX 9
Benchmarkmessung Fraps/Savegame
Testbereich Steinhübel
Laufzeit Benchmark 10 Sekunden
Benchmark-Einstellungen siehe folgende Tabelle
Bei Amazon bestellen*


Bild: AMD Kaveri APUs im Test
4/5

Benchmarkszene im Test


Qualitätseinstellungen 1.366 x 768
Details Mittel
High-Res-Texturen Aus
Kantenglättung 1
Anisotroper Filter 16 x


TES V: Skyrim
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-2133]
96,35
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-1600]
95,60
AMD A10 7850K mit Radeon R7 250
[384 Shader – 1 GB GDDR5]
77,26
AMD A10 7850K mit Radeon R7 240
[384 Shader – 2 GB DDR3]
71,03
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2400]
64,80
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2133]
63,61
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-1866]
61,14
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-3200]
54,29
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-2400]
52,80
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[
51,42
Intel Core i7-4790K (HD 4600 Graphics)
46,44
Frames per Second [mehr ist besser]


Tomb Raider (2013)

Spiel Tomb Raider
Entwickler Crystal Dynamics & Eidos Montreal
Publisher Square Enix
Veröffentlichung 5. März 2013
Genre Action-Adventure
Grafik-Engine Crystal-Engine
DirectX-Pfad DirectX 9 & 11
Altersfreigabe USK 18 Jahre
Benchmark-Messung Fraps/Savegame
Testbereich bei zirka 26 Prozent des Spiels
Laufzeit Benchmark 10 Sekunden
Benchmark-Einstellungen siehe folgende Tabelle
HT4U-Test Bei Amazon bestellen*


Bild: AMD Kaveri APUs im Test
5/5

Testszene im Spiel


Qualitätseinstellungen 1.366 x 768
Qualität Normal
Haarqualität Normal
Schatten Normal
Tesselation Aus
Kantenglättung 1
Anisotroper Filter 16 x


Tomb Raider
1366 x 768 [Kein AA/16xAF]
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-2133]
80,72
Intel Core i7-5775C (Iris Pro 6200)
[DDR3-1600]
80,62
AMD A10 7850K mit Radeon R7 250
[384 Shader – 1 GB GDDR5]
78,30
AMD A10 7850K mit Radeon R7 240
[384 Shader – 2 GB DDR3]
71,46
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2400]
51,15
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-2133]
48,89
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-3200]
47,78
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[
47,21
Intel Core i7-6700K (HD 530 Graphics)
[DDR4-2400]
46,34
AMD A10-7850K (Radeon R7 Graphics)
[DDR3-1866]
46,24
Intel Core i7-4790K (HD 4600 Graphics)
36,46
Frames per Second [mehr ist besser]


So darf man festhalten, dass Intels Iris Pro durchaus neugierig macht, insbesondere in Anbetracht der noch folgenden Ausbaustufen auf Skylake – Stichwort "GT4". Aber auch jetzt schon kann die Iris Pro 6200 durchaus überzeugen und weiß zu gefallen. Eine separate 90-Euro-Grafikkarte hat hier nur selten eine Chance.

Gleichzeitig zeigt sich hier ebenfalls, dass eine separate Grafikkarte mit DDR3-Speicher im 60-Euro-Segment praktisch keinen Nutzen mehr bringt, wenn man mit der richtigen integrierten Grafikeinheit unterwegs ist.

Festhalten darf man allerdings auch, dass die GT2-Grafiklösung von Intel durchaus zulegen konnte und AMDs iGPU in manchen Fällen gefährlich nahe kommt. Auf der Kehrseite muss man natürlich erkennen, dass wir in den Beispielen eine teure CPU im knapp 400-Euro-Segment zeigen, welche zudem mit Speichermodulen im Preisbereich von über 100 Euro den Leistungskampf aufnimmt. Ein AMD A10-7850K gibt es bereits für 120 Euro – Äpfel und Birnen eben.

Der Ausblick wird aber dennoch interessant werden. Die integrierten Grafiklösungen bleiben für kleine Desktop-Systeme und eben Notebooks geeignet. Iris Pro P580 könnte hier durchaus einiges bewegen und auch die Notebook-Hersteller davon abbringen, einem Intel Core i7-6700K eine kleine separate Grafiklösung von AMD oder NVIDIA zur Seite zu stellen. Denn die bereits jetzt gezeigte Leistung von Broadwell schlägt problemlos diverse Mobile-Chips. Spannend wird dann bei Erscheinen ein Vergleich zwischen Iris Pro P580 und NVIDIAs Mobile-Lösung GTX 960M.