MSI Radeon RX 470 Gaming X 4G

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 18

Übertakten



Overclocking ist nicht allein von Kühllösungen abhängig. Man muss ausführen, dass die Übertaktbarkeit von Grafikkarten – sei es GPU oder Speicher – von vielen Faktoren und den einzelnen Bauteilen abhängig ist. Dazu gesellt sich natürlich der Umstand, dass ein manueller Eingriff in die Taktraten sogleich zum Garantieverlust führen könnte.

Bild: MSI Radeon RX 470 Gaming X 4G
Im Falle der MSI RX 470 Gaming X 4G muss man festhalten, dass man bereits von Hause aus höhere Taktraten an die GPU anlegt. Dieser wird zudem auch stabil gehalten, und ein Verpuffungseffekt ist nicht festzustellen.

Mit 1.242 MHz Werkstakt bei der GPU unterstellten wir, dass klar höhere Leistungen noch möglich sein sollten, doch mit 1.350 MHz erhielten wir unter Last Systemabstürze. Mit 1.300 MHz hingegen arbeitete das System dann recht problemlos, weshalb wir uns an die Speicherübertaktung wagten. 1.650 MHz ist hier die Herstellervorgabe, auf 1.750 MHz sind die Speicherchips seitens des Chipherstellers spezifiziert. Auf solche Chips trafen wir in der Vergangenheit häufig, und praktisch in allen Fällen konnten wir mit 1.900 MHz mehr oder minder problemlos an den Start gehen.

Doch hier saßen wir einem Trugschluss auf. Selbst mit 1.850 MHz GPU-Takt erhielten wir noch vereinzelt Pixelfehler unter Last, weshalb wir den Takt schließlich auf stabile 1.800 MHz reduziert hatten.

Durch diese Takterhöhungen erreichten wir dann eine bis zu acht Prozent höhere Performance, je nach Spiel, und konnten in dem einen oder anderen Titel damit einer regulär getakteten Radeon RX 480 das Wasser abgraben – in anderen Fällen natürlich nicht. Auch der GTX 1060 näherten wir uns mehr, aber natürlich war es auch hier nicht möglich, diese bleibend einzuholen. Die Leistungsaufnahme stieg durch den Eingriff recht moderat von 201 auf 207,5 Watt. Das ist absolut zu verschmerzen. Das Ganze gelang dann zudem ohne Erhöhung der PowerTune-Grenzen und natürlich ohne dass das System die Taktraten über PowerTune-Regularien reduzierte.

OC-Benchmarks 1.920 x 1.080
AC: Syndicate
NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
52,05
AMD Radeon RX 480
45,44
MSI RX 470 Gaming X 4G
[1.300 / 1.800 MHz]
43,51
MSI RX 470 Gaming X 4G
[Default]
41,35
AMD Radeon RX 470
40,70
FPS


OC-Benchmarks 1.920 x 1.080
Fallout 4
MSI RX 470 Gaming X 4G
[1.300 / 1.800 MHz]
45,29
MSI RX 470 Gaming X 4G
[Default]
44,12
NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
41,02
AMD Radeon RX 470
40,22
AMD Radeon RX 480
40,22
FPS


OC-Benchmarks 1.920 x 1.080
Rise of the Tomb Raider
NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
44,80
MSI RX 470 Gaming X 4G
[1.300 / 1.800 MHz]
38,60
AMD Radeon RX 480
37,65
MSI RX 470 Gaming X 4G
[Default]
35,90
AMD Radeon RX 470
35,10
FPS


OC-Benchmarks 1.920 x 1.080
The Witcher 3
NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
49,23
MSI RX 470 Gaming X 4G
[1.300 / 1.800 MHz]
43,94
AMD Radeon RX 480
43,44
MSI RX 470 Gaming X 4G
[Default]
40,58
AMD Radeon RX 470
39,74
FPS