Thermalright True Spirit 120 Direct im Test

Gehäuse & Kühlung | HT4U.net | Seite 10

Geräuschkulisse: Schalldruck (dB(A))



Idle – ruhender Desktop

Lautstärke (Schalldruck – dB(A))
Idle: Windows Desktop
Alpenföhn Himalaya
7,1
be quiet! Dark Rock Advanced
8,0
Thermalright True Spirit 140 Power
8,4
Noctua NH-U12S
8,6
Alpenföhn Matterhorn
8,9
Noctua NH-U14S
8,9
Noctua NH-D15
[1 Lüfter]
9,0
Scythe Grand Kama Cross 2
9,1
Enermax ETS-T40-TA
9,2
Noctua NH-D9L
9,7
Noctua NH-C14S
9,7
Noctua NH-U9S
9,8
Arctic Freezer i30
10,1
Thermalright Macho 90
10,3
Noctua NH-D15
[2 Lüfter]
10,8
Scythe Ashura
12,0
Thermalright True Spirit 120 Direct
12,1
Scythe Mugen Max
13,6
Raijintek Ereboss
14,3
NZXT Kraken X31
[niedrigste Regelung]
15,8
NZXT Kraken X31
[Lüfter PWM geregelt]
15,8
Prolimatech Super Mega
17,4
Thermaltake Water 3.0 Ultimate
17,5
Xigmatek Dark Knight Frostbourne Edition
19,8
Phanteks PH-TC14PE
21,4
Thermaltake Frio Extreme
27,7
dB(A)


Wir müssen herausstellen, dass ausgewiesene Werte unterhalb von 9 oder 10 dB(A) klar zu viel für unsere Messanlage sind und hier deutlich höhere Messtoleranzen auftreten können. Und trotzdem bilden die Werte ein gewisses Indiz.

Festhalten möchten wir darüber hinaus, dass sämtliche Werte unterhalb von 15 dB(A) – wir nennen den normierten Wert auf einem Meter Abstand – als absolut leise einzustufen sind. In der Vielzahl der Fälle nimmt ein gesundes, junges, menschliches Ohr einen solchen Wert kaum wahr – aus einem geschlossenen Gehäuse ist er nicht mehr wahrzunehmen (bezogen auf den Norm-Abstand).

Im Bereich zwischen 15 und 20 dB(A) bewegt man sich in aller Regel noch im hörbaren Segment, jedoch stellen auch diese Werte nach wie vor ein leises Betriebsverhalten dar. Darüber darf man von klar wahrnehmbarer Geräuschkulisse sprechen, welche subjektiv mal als laut und mal als weniger laut eingestuft wird. Und so sind die rund 21 dB(A) der Phanteks-Lüfter noch als angenehm, die fast 28 dB(A) des Thermaltake-Modells jedoch schon als klare Geräuschquelle in einem leisen System einzustufen.

Spiele – Worst Case

Lautstärke (Schalldruck – dB(A))
The Elder scrolls: Skyrim (Outdoor)
NZXT Kraken X31
[niedrigste Regelung]
15,8
Prolimatech Super Mega
17,4
Thermalright True Spirit 140 Power
18,6
be quiet! Dark Rock Advanced
19,0
Arctic Freezer i30
20,0
Noctua NH-U14S
20,1
Noctua NH-U12S
20,5
Thermalright Macho 90
22,6
Thermalright True Spirit 120 Direct
23,1
NZXT Kraken X31
[Lüfter PWM geregelt]
23,5
Alpenföhn Himalaya
24,0
Raijintek Ereboss
24,0
Scythe Grand Kama Cross 2
26,5
Noctua NH-U9S
26,7
Enermax ETS-T40-TA
26,8
Noctua NH-D15
[1 Lüfter]
26,8
Thermaltake Water 3.0 Ultimate
27,4
Alpenföhn Matterhorn
28,0
Xigmatek Dark Knight Frostbourne Edition
28,2
Scythe Ashura
28,4
Noctua NH-C14S
28,9
Phanteks PH-TC14PE
29,1
Noctua NH-D15
[2 Lüfter]
29,3
Noctua NH-D9L
29,3
Scythe Mugen Max
30,2
Thermaltake Frio Extreme
38,2
dB(A)


Und nun kommen wir zu dem Punkt der Auswertung, an welchem die Topkühler im Temperaturbereich und mit zwei Ventilatoren ausgestattet nun auch eben die Spitzenplätze bei der Lautstärke einnehmen – natürlich im negativen Sinn zu verstehen.

Darüber hinaus haben wir Vertreter im Bereich zwischen 25 und 30 dB(A). An diesem Punkt sprechen wir ein "annehmbar" aus, wenngleich uns das Betriebsgeräusch in den meisten Fällen zu laut für einen eigenen, unauffälligen Rechner wäre, denn es ist klar aus dem System auszumachen.

Thermalrights True Spirit 120 Direct muss ab dieser Last bereits mit voller Drehzahl arbeiten. Der Hersteller spricht der Konstellation aus Lüfter und Kühler von Hause aus einen maximalen Schalldruck von rund 26 dB(A) aus. Unsere Messung zeigt ein etwas besseres Bild. Die Kombination erreicht rund 23 dB(A), was einen noch vernünftigen Wert darstellt, von welchem viel im geschlossenen Gehäuse verloren geht, aber dennoch wahrnehmbar bleibt.

Video-Encoding und Volllast

Lautstärke (Schalldruck – dB(A))
Core2MaxPerf
NZXT Kraken X31
[niedrigste Regelung]
15,8
Prolimatech Super Mega
17,4
Thermalright True Spirit 140 Power
18,6
be quiet! Dark Rock Advanced
19,0
Arctic Freezer i30
20,0
Noctua NH-U12S
21,5
Thermalright Macho 90
22,6
Thermalright True Spirit 120 Direct
23,1
Alpenföhn Himalaya
24,0
Raijintek Ereboss
24,0
Noctua NH-U14S
24,3
Scythe Grand Kama Cross 2
26,5
Noctua NH-U9S
26,7
Enermax ETS-T40-TA
26,8
NZXT Kraken X31
[Lüfter PWM geregelt]
27,1
Alpenföhn Matterhorn
28,0
Xigmatek Dark Knight Frostbourne Edition
28,2
Noctua NH-D15
[1 Lüfter]
28,3
Scythe Ashura
28,4
Noctua NH-C14S
28,9
Phanteks PH-TC14PE
29,1
Thermaltake Water 3.0 Ultimate
29,2
Noctua NH-D9L
29,3
Scythe Mugen Max
30,2
Noctua NH-D15
[2 Lüfter]
31,2
Thermaltake Frio Extreme
38,2
dB(A)


Und so bleiben unsere zuvor ausgesprochenen Kommentierungen bestehen.

Volllast – mathematische Berechnungen

Lautstärke (Schalldruck – dB(A))
Simulierte Volllast:
NZXT Kraken X31
[niedrigste Regelung]
15,8
Prolimatech Super Mega
17,4
Thermalright True Spirit 140 Power
18,6
be quiet! Dark Rock Advanced
19,0
Arctic Freezer i30
20,0
Noctua NH-U12S
21,5
Thermalright Macho 90
22,6
Thermalright True Spirit 120 Direct
23,1
Alpenföhn Himalaya
24,0
Raijintek Ereboss
24,0
Noctua NH-U14S
24,3
Scythe Grand Kama Cross 2
26,5
Noctua NH-U9S
26,7
Enermax ETS-T40-TA
26,8
NZXT Kraken X31
[Lüfter PWM geregelt]
27,1
Alpenföhn Matterhorn
28,0
Xigmatek Dark Knight Frostbourne Edition
28,2
Noctua NH-D15
[1 Lüfter]
28,3
Scythe Ashura
28,4
Phanteks PH-TC14PE
29,1
Noctua NH-D9L
29,3
Noctua NH-C14S
29,6
Scythe Mugen Max
30,2
Noctua NH-D15
[2 Lüfter]
31,2
Thermaltake Water 3.0 Ultimate
33,3
Thermaltake Frio Extreme
38,2
dB(A)


Und natürlich gibt es auch im letzten Test keine Änderungen zu der vorherigen Kommentierung.