Zeepin Soundbar

Peripherie | HT4U.net | Seite 2


Eckdaten, technische Details und Lieferumfang



Bild: Zeepin Soundbar
Der in die Jahre gekommene Sony-Fernseher, welcher zwischenzeitlich im Gästezimmer mit seinen 40 Zoll sein Dasein verrichtet, passt von seiner Bildschirmdiagonale dort prinzipiell sehr gut hin. Dummerweise war die Soundwiedergabe der eigenen Lautsprecher nie optimal und immer in Abhägnigkeit vom vorliegenden Soundmaterial oft zu dumpf oder in der Ausgabe nicht vernünftig in Sprachen und Sound getrennt. Das stört einen selbst erst einmal wenig, solange man am eigenen Hort mit einer 5.1-Sourround-Anlage dem Heimkino fröhnt. Doch wandert man gezwungen aus und erlebt die Filmwiedergabe dann an einem solchen Ort, stimmt einen das durchaus nachdenklich. Das Gästezimmer aufrüsten?

Ein Zeepin-Angebot auf Amazon – gar im Blitzangebotspreis von unter 80 Euro machte uns neugierig. Die Eckdaten lasen sich gut, die Ausstattungsmerkmale zudem auch:

Technische Details und Lieferumfang


  • Anschlüsse und Verbindungsarten

    Bluetooth-Version: 4.0
    Anzahl AUX: 1
    Anzahl USB-Anschlüsse:1
    Anzahl Digital-Audio-Eingänge optisch: 1
    Typ USB-Anschluss: Standard-USB

  • Audio- und Videowiedergabe

    Lautsprecherkanäle: Stereo
    Gesamtleistung (RMS): 40W
    Frequenzgang: 85 Hz – 18 KHz

  • Weitere Spezifikation:

    Bluetooth-Version: 4.0 + EDR
    Bluetooth-Entfernung: 10 m
    Ausgangsleistung: 4 x 10W
    Eingang: Wechselstrom 100 – 240 V, 50 – 60 Hz
    Ausgang: DC 15V / 3A
    Batterie der Fernbedienung: 2 x AA-Batterie (nicht enthalten)

    Bild: Zeepin Soundbar
  • Lieferumfang

    1 x Wireless Bluetooth Soundbar-Lautsprecher
    1 x Fernbedienung
    1 x Cinch-Kabel ca. 20 cm
    1 x Audiokabel ca. 150 cm
    1 x Glasfaserkabel ca. 150 cm
    1 x Koaxialkabel (optisches Kabel) ca. 150 cm
    1 x Netzteil
    2 x Schraube
    2 x Kunststoffanker
    1 x Benutzer Handbuch

Den Lieferumfang darf man prinzipiell als perfekt einstufen, wenn da eben nicht die beiden fehlenden Batterien im Lieferumfang zu verzeichnen wären. Uns hat es weniger gestört, da wir ohnehin ein gewisses "Arsenal" an Akku-Zellen vorhalten, schlicht weil sich im Haushalt, aber auch der Firma so viele elektronische Gerätschaften befinden, welche auf Batterien zurückgreifen.

Bild: Zeepin Soundbar
Darüber hinaus leistet sich der Hersteller hier aber wirklich keine Schande. Bei den Anschlussoptionen gibt es für 2019 durchaus einen gewissen "Patzer" zu verzeichnen – HDMI ist in der Anschlussvielfalt nicht vorhanden. Das günstige Zeepin-Gerät richtet sich ganz offensichtlich vorangig an Anwender älterer TV-Geräte, die zudem auf eine Vielfalt in Richtung Cinch-, Coaxial- oder optische Anschlüsse gehen, oder eben mobile Gerätschaften wie Tablets oder Smartphones mittels Bluetooth verbinden möchten.

Das sollte man sich also klar im Hinterkopf behalten. Auf der anderen Seite haben wir es natürlich mit einem preisgünstigen Einsteigerprodukt zu tun, welches keine heroischen Surround-Versprechen für Heim-Kino-Plätze verspricht. Damit verzeihen wir gerne auch den fehlenden HDMI-Anschluss.