Nachrichten und Artikel über "Amd"

AMD Radeon RX 5600 XT ist da und setzt der RX 5700 zu

Logo zu: amd
Eigentlich standen die Eckdaten zur heute vorgestellten Radeon RX 5600 XT bereits lange fest, nicht zuletzt hatte AMD diese benannt. Wenige Tage vor der offiziellen Vorstellung hatte NVIDIA die Preise seiner GeForce RTX 2060 gesenkt - offenbar um einen Gegenkonter zu starten und AMD hat nun wenige Tage vor dem Start den Partnern schlicht ein neues BIOS-Update für die RX-5600XT-Modelle zur Verfügung gestellt.

NVIDIA reagiert mit Preissenkungen auf die kommende RX Radeon 5600 XT

Logo zu: amd
Kommenden Dienstag soll AMD die Radeon RX 5600 XT offiziell vorstellen. Der Preispunkt soll bei 279 US-Dollar liegen und die Leistung zwischen GeForce GTX 1660 Ti und GeForce RTX 2060 - von letzterer aber noch ein gutes Stück entfernt. NVIDIA hat unterdessen nun die Preise für die RTX 2060 gesenkt.

Ryzen 4000 mobile - 8 Kerne, 16 Threads und 15 Watt

Logo zu: amd
Seit der Einführung der ersten Ryzen-Generation im Jahr 2017 konnte AMD bei Desktop-PCs erfolgreich Marktanteile zurückgewinnen und auch die Server-Ableger der Epyc-Familie finden immer mehr Abnehmer. In diesem Jahr soll nun auch Intels letzte Bastion, das lukrative Notebook-Geschäft, fallen und dazu wurde auf der CES in Las Vegas der mobile Ryzen 4000 mit bis zu acht Kernen und 16 Threads in Position gebracht.

Infos zur kommenden AMD Radeon RX 5600 XT

Logo zu: amd
Unsere Kollegen von VideoCardz.com präsentieren zahlreiche Produktfotos sowie die Eckdaten von AMDs noch nicht vorgestellter Radeon RX 5600 XT. Die neue Grafikkarte, deren offizielle Marktanführung im Rahmen der morgen beginnenden Elektronikmesse CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas erwartet wird, soll sich im Leistungsbereich von Radeon RX Vega 56 und GeForce GTX 1070 Ti bewegen.

AMD Ryzen 5 1600 löst Ryzen 5 1600 ab

Logo zu: amd
AMDs aktuelles 6-Kern-Modell ist der Mitte 2019 eingeführte Ryzen 5 3600 (Matisse), dessen Straßenpreise allerdings erst bei 192 Euro beginnen. Wesentlich günstiger sind der 2018 eingeführte Ryzen 5 2600 (Pinnacle Ridge, ab 117 Euro) und der Ryzen 5 1600 (Summit Ridge, ab 99 Euro) aus dem Jahr 2017. Die Fertigung der letztgenannten CPU hat AMD nun eingestellt - und liefert einen neuen Ryzen 5 1600 auf Basis von Pinnacle Ridge als Ersatz. Und der kostet sogar weniger.

AMD stellt die Radeon RX 5500 XT Grafikkarten vor

Logo zu: amd
Kurz vor Weihnachten lässt AMD noch eine lang erwartete Katze aus dem Sack. Die Radeon RX 5500 XT-Serie bietet RDNA-Gaming-Architektur und will im Preisbereich von 170 US-Dollar neue Akzente im meist verwendeten 1080p-Gameplay setzen. Die Radeon RX 5500 XT ist mit 4 GB oder 8 GB GDDR6-Speicher erhältlich, die UVP liegt bei 169 US-Dollar.

AMDs Ryzen 9 3950X verfügbar aber zu noch immer hohen Preisen

Logo zu: amd
Am 25. November 2019 war der Verkauf der ersten Desktop-CPU mit 16 Kernen offiziell angelaufen. Zwei Wochen später ist der AMD Ryzen 9 3950X tatsächlich verfügbar, doch die geringen Stückzahlen lassen sich die Händler mit Gold aufwiegen. Noch immer nicht im Retail-Markt angekommen sind AMDs Radeon RX 5500 und deren kleine Schwester RX 5300.

AMD Radeon Software Adrenalin 2019 Edition Version 19.12.1

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.12.1 aktualisiert, welche erstmals die neue Notebook-GPU Radeon RX 5300M unterstützt. Zudem gibt es zwei Korrekturen für die Nutzer von Desktop-Grafikkarten auf Basis der Radeon RX 5700.

AMDs Ryzen 9 3950X: Sehr teuer und nicht mal verfügbar

Logo zu: amd
Eigentlich sollte der Verkauf der 16-Kern-CPU AMD Ryzen 9 3950X am Montag anlaufen, doch bisher ist diese noch bei keinem Händler verfügbar. Auch das Vorbestellen bereitet derzeit wenig Freude, denn die Straßenpreise beginnen erst bei 940 Euro und liegen damit weit jenseits des von AMD genannten Preises von 749 US-Dollar zuzüglich Steuern.

AMD veröffentlicht Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in Version 19.11.3

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.11.3 aktualisiert, welche für das Update 11.20 von "Fortnite" empfohlen wird. Diese Aktualisierung hatte den Battle-Royale-Hit in der vergangenen Woche mit DirectX-12-Unterstützung versehen. Der Wechsel zur aktuellen Programmierschnittstelle von Microsoft ermöglicht Epic Games eine bessere Auslastung der CPU-Kerne und damit höhere sowie stabilere Frameraten.

AMD Ryzen 9 3950X startet am 25. November 2019 in den Markt

Logo zu: amd
Am kommenden Montag ist es endlich so weit: AMDs Ryzen 9 3950X kommt in den Handel und setzt mit 16 Kernen neue Maßstäbe für das Desktop-Segment. Mit einem empfohlenen Preis von 749 US-Dollar wird der Ryzen 9 3950X zwar nicht billig, bietet aber auch sehr viel für das Geld.

AMD veröffentlicht Athlon 3000G-Prozessor

Logo zu: amd
Mit dem AMD Athlon 3000G präsentiert AMD seinen neuesten Prozessor für Mainstream-Desktop-Anwender. Der Athlon 3000G nutzt die Leistungsfähigkeit der "Zen"-Architektur und Radeon Graphics und bietet die Möglichkeit, eine Reihe verschiedener Aufgaben zu übernehmen: von alltäglichen Anwendungen bis hin zu hochauflösenden Spielen - und alles zu einem guten Preisleistungsverhältnis.

Marktforscher bescheinigen AMD gutes Wachstum im CPU-Geschäft

Logo zu: amd
Mercury Research hat die geschätzten Marktzahlen für x86-Prozessoren für Q3 2019 veröffentlicht. Einmal mehr konnte AMD in allen wichtigen Segmenten Anteile gewinnen. Laut Mercury Research ist dies auf die starke neue 7nm Ryzen 3000 Desktop-Serie zurückzuführen, die zu Beginn des dritten Quartals vorgestellt wurde, sowie die große Nachfrage nach der zweiten Generation der AMD EPYC Server-Prozessoren, die ebenfalls zu Beginn des dritten Quartals vorgestellt wurden.

AMD Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in Version 19.10.1 veröffentlicht

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.10.1 aktualisiert, welche erstmals die neuen Grafikprozessoren Radeon RX 5500 und RX 5500M unterstützt. Auch für das Rennspiel "GRID" wird dieser Treiber empfohlen.

AMD präsentiert Radeon RX 5500 und RX 5500M

Logo zu: amd
AMD hat seine Navi-Baureihe nach unten erweitert und die Radeon RX 5500 offiziell vorgestellt. Zusätzlich zur Desktop-GPU Radeon RX 5500 gibt es auch eine Mobil-Variante namens Radeon RX 5500M, MSI will mit dem Alpha 15 ein entsprechendes Notebook noch im Laufe des Oktober vorstellen. Erste Desktop-PCs mit Radeon RX 5500 darf man ab Anfang November erwarten und Grafikkarten sollen im Laufe des vierten Quartals in den Handel kommen.

Neuer AMD Ryzen-Prozessor im Preisbereich um 140 Euro soll kommen

Logo zu: amd
Zwischen dem Ryzen 5 3600 mit 6 Kernen, 12 Threads und 24 PCIe-Lanes der Generation 4.0 sowie dem Ryzen 5 3400G mit 4 Kernen, 8 Threads und einer iGPU des Typs Radeon Vega 11 gibt es noch etwas Platz. Diesen soll schon bald der 6-Kerner Ryzen 5 3500 füllen, der weder SMT (Simultaneous Multithreading) noch eine integrierte Grafikeinheit bieten wird.

MSI liefert BIOS-Update für AM4-Mainboards

Logo zu: amd
MSI stattet seine AM4-Mainboards mit dem lange erwarteten 1003-ABBA-Update für BIOS aus. Damit wird unter anderem ein Fix für die CPU-Boost-Ratio geliefert, was für spürbare Performanceverbesserungen beim Single-Boost sorgt. Für einen Großteil der Mainboard-Modelle steht das BIOS-Update ab sofort zur Verfügung. Die übrigen Modelle erhalten das Update gegen Ende Oktober.

AMD verschiebt Markteinführung des Ryzen 3950X auf November 2019

Logo zu: amd
Eigentlich hatte AMD den Ryzen 9 3950X, welcher mit 16 Kernen die Vollausstattung der dritten Ryzen-Generation markiert, für September 2019 angekündigt. Doch dieser Monat nähert sich seinem Ende und das neue Desktop-Flaggschiff ist immer noch nicht in Sicht. Nun lässt AMD wissen, dass der Ryzen 9 3950X erst im November auf den Markt kommen wird - zusammen mit der dritten Generation des Ryzen Threadripper.

AMD veröffentlicht Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in Version 19.8.1

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.8.1 aktualisiert, welche Microsoft PlayReady 3.0 unterstützt. Voraussetzung ist einer Grafikkarte der Baureihe Radeon RX 5700 (Navi). Für alle Grafiklösungen ab der Radeon HD 7700 bringt der neue Treiber eine handvoll Korrekturen.

Neuer Treiber behebt Problem mit "Wolfenstein: Youngblood"

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.7.5 aktualisiert und kümmert sich damit um Abstürze und Hänger beim Spiel "Wolfenstein: Youngblood". Diese Probleme traten ausschließlich mit der Baureihe Radeon RX 5700 (Navi) auf.

AMD enttäuscht trotz schwarzer Zahlen

Logo zu: amd
Bei der Präsentation der Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 gab sich AMD-Chefin Dr. Lisa Su zufrieden: Ihr Unternehmen ist mit seinen Produkten gut aufgestellt und schreibt weiterhin schwarze Zahlen. Auf der anderen Seite fällt der Gewinn bescheiden aus und AMDs Schwäche bei den Grafikkarten überschattete auch die Monate April bis Juni. Dafür fällt der Ausblick auf den Rest des Jahres recht positiv aus.

AMD Ryzen 3000: UEFI-Update verzögert sich

Logo zu: amd
AMDs neue Prozessoren mit Zen-2-Kern (Ryzen 3000) haben von Intel derzeit wenig zu befürchten was die Performance betrifft, leiden aber an einem Problem beim Erzeugen von Zufallszahlen. Die seitens AMD in Aussicht gestellte schnelle Abhilfe per UEFI-Update lässt derweil noch auf sich warten, da diese ein neues Problem verursacht.

NVIDIA kontert AMDs kommende Navi-Grafikkarten mit neuen RTX-Modellen

Logo zu: amd
Am 7. Juli 2019 wird AMD neue Grafikkarten auf Basis des 7-nm-Chips "Navi 10" auf den Markt bringen, doch vorab ist NVIDIA seinem Mitbewerber in die Parade gefahren und hat seine Turing-Modelle GeForce RTX 2060, RTX 2070 und RTX 2080 nun SUPER gemacht. SUPER bedeutet dabei mehr Rechenkerne für mehr Leistung, aber keine Preissenkungen.

AMD Radeon Software Adrenalin 2019 Edition in Version 19.6.3 veröffentlicht

Logo zu: amd
AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.6.3 aktualisiert, welche insbesondere für das Rennspiel "F1 2019" empfohlen wird. Die Entwickler haben sich um zwei Systemhänger gekümmert und einige Probleme rund um Radeon ReLive beseitigt. Schwierigkeiten bereitet diesmal "DOTA 2".

AMDs Radeon-Grafikkarten der Navi-Generation starten am 7. Juli 2019

Logo zu: amd
Zum 50. Geburtstag schenkt sich AMD eine neue Grafikkartenarchitektur namens "RDNA", deren erster Chips auf die Bezeichnung "Navi 10" hört. Auf diesem basieren die Grafikkarten Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700, welche am 7. Juli 2019 zu Preisen zwischen 379 und 499 US-Dollar in den Handel kommen werden. Geboten werden Strukturgrößen von 7 nm, PCI-Express 4.0 und 8 GiB schneller GDDR6-Speicher.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte