Nachrichten und Artikel über "Angeblich"

Grafikkarten stehen angeblich vor deutlichem Preisrutsch

Logo zu: angeblich
Die vergangenen Jahre waren für Computerspieler hart: Leistungsstarke Grafikkarten waren Mangelware und wurden deutlich über den Preisempfehlungen der Hersteller verkauft, da moderne Goldsucher sie zum Schürfen von Kryptowährungen brauchten. Doch nun bieten erste Hersteller spezialisierte ASICs an, die wesentlich effizienter arbeiten als die Grafikchips. Schon jetzt schwächelt die Nachfrage nach klassischen Grafikkarten, und die Lager sind voll.

Apple will angeblich auf USB-Typ-C-Anschluss wechseln

Logo zu: angeblich
Wie das IT-Portal Digitimes berichtet, bereitet sich Apple auf die Ablösung des Lightning-Anschlusses vor. Als Erbe steht USB Typ C bereit, der Wechsel soll im kommenden Jahr vollzogen werden. Aktuell arbeitet Apple noch an neuen Ladegeräten und den Anschlüssen.

Bund und Sicherheitsbehörden gehackt

Logo zu: angeblich
Das besonders geschützte Datennetzwerk des Bundes und seiner Sicherheitsbehörden wurde gehackt. Derzeit wird der Vorfall vom "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" (BSI) untersucht. Die Behörde geht davon aus, dass der Angriff inzwischen isoliert und unter Kontrolle sei.

AMD Radeon RX Vega 56 angeblich knapp 20 Prozent schneller als GTX 1070

Logo zu: angeblich
AMDs offizielle Ankündigung der Radeon-RX-Vega-Grafikkarten hatte durchaus einen fahlen Beigeschmack hinterlassen, insbesondere, weil sich die Topmodelle praktisch nur mit der NVIDIA GeForce GTX 1080 messen, aber nicht mit der GTX 1080 Ti. Die nun aufgetauchten Benchmarks im Internet zur Radeon RX Vega 56 zeigen sich allerdings durchaus interessant.

Razer BlackWidow Tournament Edition Chroma V2 für Pro-Gamer

Logo zu: angeblich
Razer hat eine neue Tastatur im Angebot, welche sich mit rund 150 Euro natürlich nur an den gehobenen Geldbeutel richtet, dafür aber verspricht, die aktuell schnellste Reaktionszeit im Markt zu bieten. Das soll die Razer BlackWidow Tournament Edition Chroma V2 mittels neuer neuer Instant-Trigger-Technologie ermöglichen – zumindest auf dem Papier. Hinzu gesellen sich Auswahloptionen an Schaltervarianten.

Twitter evaluiert angeblich die Einführung kostenpflichtiger Zusatzdienste

Logo zu: angeblich
Der Nachrichtendienst Twitter ist zwar beliebt, doch mit Werbung alleine hat das börsennotierte US-Unternehmen bisher nur tiefrote Zahlen eingefahren. Folgerichtig denkt Twitter nun über ein zweites Standbein in Form kostenpflichtiger Zusatzdienste nach.

AMD plant angeblich eine Enthusiastenplattform mit X399-Chipsatz und 16-Kern-Ryzen-CPU

Logo zu: angeblich
AMD lehnt sich angeblich an Intels Vorgehen an und wird ebenfalls einen Server-Ableger ins High-End-Desktop-Segment schicken. Ein neuer Sockel, ein neuer Chipsatz und ein Ryzen-Prozessor mit 16 Kernen samt SMT und einem Quad-Channel-Speicher-Interface. Ein solches Vorgehen hatte AMD eigentlich verneint, die Gerüchte vermehren sich allerdings.

Neue AMD-Radeon-RX-500-Grafikkarten-Serie soll angeblich am 18. April 2017 starten (Update)

Logo zu: angeblich
Es gab bereits vielfach Gerüchte, dass AMD in diesem Jahr eine neue Grafikkarten-Reihe unter der Bezeichnung Radeon RX 500 starten würde. In diese soll sich dann im Laufe des Jahres auch die High-End-GPU Vega einreihen. Angeblich startet AMD die Markteinführung am 18. April 2017 – aber erst einmal ohne Vega.

Intel angeblich besorgt über AMDs kommende Ryzen-Vorstellung

Logo zu: angeblich
Geht es aktuell um neue Gerüchte aus dem Lager der Prozessoren, so kommen diese überwiegend aus dem Hause CanardPC. Dieses will erfahren haben, dass Intel recht besorgt auf die zu erwartende Vorstellung der AMD-Ryzen-Modelle blicken soll und als Gegenmaßnahme "neue" Prozessoren vorsehe. Zugleich habe man erfahren, dass der Hersteller Probleme bei einem künftigen CPU-Projekt habe.

AMDs Ryzen-OC bis angeblich 5 GHz und Intels Kaby-Lake-Verkaufsstart am 5. Januar 2017

Logo zu: angeblich
Und noch einmal tauchen im World Wide Web neue Gerüchte zu den noch nicht veröffentlichten Prozessoren von AMD und Intel auf. Zum einen soll der Verkaufsstart der neuen Intel Core-ix-7000-Reihe feststehen, zum anderen gibt es angeblich erste Übertaktungserfolge von AMDs Ryzen-Prototyp auf 5 GHz mit Luftkühlung.

AMDs Ryzen soll angeblich Ende Februar 2017 vorgestellt werden

Logo zu: angeblich
AMDs rührte die letzten Wochen stark die Werbetrommeln für seine neue CPU-Generation, welche wohl unter dem Namen Ryzen erstmals veröffentlicht werden soll. Die auf der Zen-Architektur aufsetzenden CPUs hat AMD für das erste Quartal 2017 angekündigt. Hoffende Fans glaubten an eine Vorstellung auf der CES im Januar 2017 um Intels Kaby-Lake-Prozessoren Paroli zu bieten. Die Launch-Pläne des Herstellers scheinen allerdings andere zu sein.

Crytek steckt angeblich erneut in massiven finanziellen Problemen (Update)

Logo zu: angeblich
Abermals verdichten sich Gerüchte um erneute finanzielle Probleme beim Spiele-Entwickler Crytek. Wieder ist von nicht gezahlten Gehältern der Angestellten die Rede, was teils seit Monaten der Fall sein soll. Bereits 2014 steckte das Studio in einer ähnlichen Krise und konnte sich mittels eines Deals mit Amazon retten.

NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti angeblich in den Startlöchern

Logo zu: angeblich
Wem die NVIDIA GeForce GTX 1080 nicht ausreicht und die GeForce Titan X mit rund 1.200 US-Dollar zu teuer ist, der bekommt möglicherweise bald eine Zwischenstufe präsentiert. Nach aktuell aufgetauchten Informationen scheint NVIDIA den Start der GeForce GTX 1080 Ti vorzubereiten – Basis sind natürlich die aktuelle Pascal-Architektur und der GP102-Chip.

NVIDIAs Grafikkarten-Treiber sammeln und übermitteln angeblich Daten zum Nutzerverhalten (Update)

Logo zu: angeblich
Erneut tauchen Informationen auf, dass NVIDIA seine Grafikkarten-Treiber mit Telemetriefunktionen ausgerüstet haben soll, welche Daten über das Anwenderverhalten an NVIDIA übermitteln. Welche Daten das genau sind, ist allerdings nicht bekannt, und seitens NVIDIA gibt es noch keine Stellungnahme.

Amazon: Angebliche Pläne, in Europa auch als Internet-Anbieter aufzutreten

Logo zu: angeblich
Konkurrenz für Telekom und Co? Der US-Konzern Amazon soll laut Insider-Berichten beabsichtigen, in Europa auch als Internet-Anbieter tätig zu werden. Angeblich soll das erste Testfeld in Großbritannien gestartet werden.

Yahoo durchsucht angeblich alle eingehenden E-Mails im Auftrag der US-Behörden

Logo zu: angeblich
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, durchsucht Yahoo alle eingehenden E-Mails an seine Kunden auf Basis einer Stichwortliste, welche von den US-Geheimdiensten und Ermittlungsbehörden vorgegeben wird. Und dabei geht es keineswegs um die Zeit vor Edward Snowdens Enthüllungen, sondern um die Gegenwart. Die von Yahoo eingesetzte Software hatte das Unternehmen erst im Jahr 2015 selbst entwickelt.

Twitter steht angeblich vor einer Übernahme

Logo zu: angeblich
Laut CNBC rückt ein Verkauf des Mikro-Blogging-Dienstes Twitter näher. Offenbar haben bereits mehrere Medien- und Internetfirmen ihr Interesse bekundet, darunter die Branchengrößen Salesforce und Google. Aus nicht namentlich genannten Quellen will CNBC zudem erfahren haben, dass zumindest ein formales Angebot schon in Kürze abgegeben werden soll. Auch seitens Twitter soll ein großes Interesse an einem Verkauf bestehen.

AMDs Grafikchip Vega 10 soll angeblich 24 TFLOPS erreichen

Logo zu: angeblich
Wie Fudzilla aus gut unterrichteter Quelle erfahren haben will, wird AMDs kommende Grafiklösung Vega 10 eine Rechenleistung von 24 TFLOPS bei halber Genauigkeit (FP16) bieten. Damit wäre Vega 10 schneller als NVIDIAs Super-Computing-Lösung Tesla P100, die auf Servern mit dem proprietären NVLink maximal 21,2 TFLOPS schaffen wird. Über NVIDIAs aktuelles Gamer-Flaggschiff Titan X mit Pascal-GPU brauchen wir erst gar nicht zu reden.

NVIDIA bringt angeblich die GeForce GTX 1080 Ti - abgespeckte Titan X

Logo zu: angeblich
Fake oder Wahrheit? Auf Overclock3D taucht plötzlich ein Screenshot einer NVIDIA-Seite auf, welche die Spezifikationen zur GeForce GTX 1080 Ti beschreibt. Prinzipiell wäre ein solches Modell nicht von der Hand zu weisen, da eine enorme Preislücke zwischen der Titan X und der GeForce GTX 1080 klafft und NVIDIA Ausschuss bei Titan X natürlich dennoch gerne verkaufen dürfte. Ein Beigeschmack bleibt dennoch.

Leak zur GeForce GTX 1060: Angeblich schneller und effizienter als Radeon RX 480

Logo zu: angeblich
Erst war es noch ein Gerücht, nun scheint es sich zu bewahrheiten. Die NVIDIA GeForce GTX 1060 ist fertig und startbereit – vermutlich hatte NVIDIA lediglich den Launch der Radeon RX 480 von AMD abgewartet, um entsprechend kontern zu können. Nun sind die Eckdaten und erste Präsentationen der GTX 1060 im Web veröffentlicht worden.

AMD Starship soll 2018 mit 48 CPU-Kernen angeblich Server erobern

Logo zu: angeblich
Erst kürzlich berichteten wir über AMD-Server-Pläne zu einer 32-Kern-CPU mit dem Codenamen Naples, welche im kommenden Jahr erscheinen soll. Nun gibt es neuerliche Gerüchte über ein Projekt Starship, welches bereits ein Jahr später starten soll. Dabei soll es sich um einen High-End-Server-Prozessor handeln, welcher auf 48 Prozessoren blickt und 96 Threads handhaben kann. Diese Modelle sollen dann gar bereits in 7-nm-Technik gefertigt werden.

Deutsche Telekom wird angeblich Host Europe für 1,7 Milliarden Euro kaufen

Logo zu: angeblich
Aus fünf unterschiedlichen Quellen will die Nachrichtenagentur Reuters erfahren haben, dass die Deutsche Telekom AG den Webhoster Host Europe kaufen will. Zu Host Europe gehören auch DomainFactory und der Serverspezialist Intergenia mit den drei Töchtern Server4you, Plusserver und Serverloft. Die Telekom besitzt mit Strato ebenfalls schon einen großen Webhoster.

AMD arbeitet angeblich an der Server-CPU Naples: 32 Kerne und 64 Threads

Logo zu: angeblich
Fudzilla berichtet über einen Serverprozessor mit dem Codenamen "Naples" (Neapel), der auf AMDs kommender Zen-Architektur basiert. Diese CPU soll über 32 Kerne verfügen und 64 Threads parallel ausführen können. Neben 512 KByte L2-Cache pro Kern soll es 64 MByte L3-Cache geben, dazu acht Speicherkanäle und 128 PCIe-Lanes der dritten Generation.

Vorstellung neuer AMD- und Intel-Prozessoren soll sich angeblich ins erste Quartal 2017 verzögern

Logo zu: angeblich
Bislang ging man davon aus, dass AMDs neue Zen-CPU-Familie noch zum Ende des Jahres erscheinen wird und Intels Kaby-Lake-Modelle im dritten Quartal 2016 vorgestellt werden. Nun kommen aus Asien neue Informationen, nach welchen es zu Verspätungen kommt. In beiden Fällen sei nun das erste Quartal 2017 als offizielles Einführungsdatum geplant.

EU-Kommission will angeblich drakonische Strafen gegen Google verhängen

Logo zu: angeblich
Bereits 2015 hatte die EU-Kommission die Ermittlungen gegen das amerikanische Unternehmen aufgenommen. Die Vorwürfe wegen Machtmissbrauchs im Wettbewerb wies der Konzern allerdings komplett zurück. Nun soll eine Entscheidung der EU-Kommission ins Haus stehen, laut der Google eine Strafe von 3 Milliarden Euro zahlen und umfangreiche Änderungen an seiner Suchmaschine vornehmen muss.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte