Nachrichten und Artikel über "Apple"

iOS und iPadOS 13.2.2 reparieren Multitasking

Logo zu: apple
Apple kommt bei iOS/iPadOS 13 nicht zur Ruhe: Nachdem es binnen eines Monats vier Updates gegeben hatte, sollte die Version 13.2 eigentlich ruhigere Fahrwasser einleiten, doch stattdessen machte ein überaggressives Speichermanagement das Multitasking auf etlichen Geräten unbrauchbar. Dies wurde nun repariert, wie auch andere haarsträubende Fehler. Sicherheitsrelevante Korrekturen gibt es derweil nicht.

Apple veranlasst Produktionssteigerung des iPhone 11 und 11 Pro

Logo zu: apple
Im Gegensatz zum mehrfach nachgebesserten iOS 13 präsentierte sich das iPhone 11 als würdiges, wenn auch wenig innovatives Flaggschiff. Den Käufern scheinen die neuen Modelle zu gefallen, denn Apple soll die Bestellungen bei seinen Zulieferern um zehn Prozent angehoben haben.

Mit der Auslieferung des iPhone 11 startet Apple auch iOS13 und watchOS 6

Logo zu: apple
Apple hat mit der Auslieferung des iPhone 11 begonnen und iOS 13 sowie watchOS 6 zum Download freigeben. Bereits am kommenden Dienstag soll allerdings schon iOS 13.1 folgen und sich um Fehler und Sicherheitslücken kümmern. Vermutlich wird Apple zeitgleich auch das neue iPadOS bereitstellen, denn iOS 13 unterstützt keine Tablets mehr.

iPhone 11 - iPad 2019 - Apple Watch 5 und AppleTV+

Logo zu: apple
Alljährlich gibt es von Apple Neuvorstellungen zu seinen Produkten, so auch dieses Jahr, wie üblich mit viel Show. Die neu vorgestellten Produkte erinnern allerdings mehr an Produktpflege, statt an Überflieger im High-End-Segment. Die iPhones der 11er-Serie besitzen eine Doppel- bzw. Triple-Kamera, eine schnellere CPU und bieten eine längere Akku-Laufzeit. Beim iPad wurde nur der Bildschirm vergrößert, das Display der 5. Watch-Generation leuchtet immer und der Streaming-Dienst Apple TV+ startet zu Kampfpreisen mit sehr überschaubarem Inhalt. iOS 13 soll am 19. September 2019 zum Download freigegeben werden.

0-Days auf Webseiten spionierten iPhones über Jahre aus

Logo zu: apple
Google hat einen umfassenden Angriff auf Apples iPhones dokumentiert, der offenbar über Jahre völlig unbemerkt lief. Laut Ian Beer von Googles Project Zero hatten die Angreifer mehrere Webseiten unter ihre Kontrolle gebracht und diese derart manipuliert, dass iPhones beim Aufruf einer solche Seite völlig unbemerkt übernommen wurden.

Neue iPhones kommen - Kameras auf Profi-Niveau, aber kein 5G

Logo zu: apple
Der üblicherweise gut unterrichtete Mark Gurman hat sich für Bloomberg mit Apples neuen iPhone-Modellen beschäftigt und berichtet von einer deutlichen Aufwertung der Kameras. Dazu soll es mehr Rechenleistung und eine stark verbesserte Wasserdichtigkeit geben, dafür fehlt allerdings die 5G-Unterstützung.

Auch Apple soll Siri-Gespräche von Drittfirmen auswerten lassen

Logo zu: apple
Was digitale Assistenten aufzeichnen, bekommen nicht selten auch Dritte zu hören. Dass Aufnahmen von Googles Assistent und Amazons Alexa intern sowie von externen Drittfirmen analysiert werden, hatte in den vergangenen Wochen für Empörung gesorgt. Nun wurde bekannt, dass Apple bei Siri auf die gleiche Weise verfährt.

Apple richtet sich neu aus - Medienkonzern und Dienstleister

Logo zu: apple
Apple tv+, Apple News+, Apple Arcade und Apple Card: Der Konzern stellt sich neu auf und verbreitert seine Wertschöpfungskette. Die Käufer von Apple-Geräten sollen damit exklusive, von Apple geschaffene Inhalte konsumieren, welche sie mit von Apple bereitgestellten Zahlungsmitteln bezahlen. So schließt sich der Kreis, während man zugleich auf Fremdgeräte vordringt.

Verbraucherschutz gewinnt gegen Apple vor Gericht

Logo zu: apple
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat vor dem Kammergericht Berlin einen Sieg gegen Apple errungen: Sieben Klauseln aus Apples Datenschutzrichtlinie sind rechtswidrig. Das Beispiel zeigt aber auch, dass die Gerichtsbarkeit für das digitale Zeitalter viel zu langsam ist, denn es ging um die Fassung aus dem Jahr 2011. Zudem ist auch dieses Urteil noch nicht rechtskräftig.

Smartphone-Markt zeigt sich insgesamt rückläufig

Logo zu: apple
Die namhaften Hersteller von Smartphones erlebten im letzen Quartal des Jahres 2018 durchaus Überraschungen, denn durch die Bank waren die Absatzzahlen unter dem erwarteten Niveau - insbesondere wenn man das stärkste Jahresquartal inklusive Weihnachtsgeschäft vor Augen hat. Es scheint, dass die Verbraucher im Segment überwiegend gesättigt sind und sich weniger verleiten lassen, jedes Jahr auf ein neues Gerät zurück zu greifen. Die Kuh scheint gemolken?

Apple veröffentlicht die Quartalszahlen mit verhaltenem Ergebnis

Logo zu: apple
Dieser Tage veröffentlichen die börsennotierten Unternehmen ihre Quartalszahlen und insbesondere die Smartphone-Hersteller mussten in den letzten drei Monaten des Jahres 2018 kräftig Federn lassen. Dies gilt auch für die Geldmaschine namens Apple, welche beim iPhone einen Absatzrückgang um 15 Prozent verkraften musste und nun schmollend auf die Veröffentlichung vieler Details verzichtet.

Apple nimmt iPhone 7 und 8 aus dem Verkauf

Logo zu: apple
Am 20. Dezember 2018 hatte der Halbleiterhersteller Qualcomm Incorporated vor dem Amtsgericht München ein Verkaufsverbot für die iPhone-Modelle 7, 7 Plus, 8, 8 Plus und X erwirkt. Mit der Hinterlegung von 1,34 Milliarden Euro ist dieses Verkaufsverbot nun in Kraft getreten. Apple hat sein Angebot für Deutschland inzwischen auf die iPhones Xs und Xr reduziert und ein Eintauschprogramm gestartet.

Apple verfehlt seine Prognosen deutlich und gibt Umsatzwarnung aus

Logo zu: apple
Anfang November 2018 hatte Apple seinen Anlegern die Laune mit einem mäßigen Ausblick vermiest. Doch auch dieser war offenbar noch viel zu optimistisch ausgefallen, wie einer aktuellen Umsatzwarnung des Konzerns zu entnehmen ist.

Qualcomm erwirkt ein Verkaufsverbot gegen Apple für Deutschland

Logo zu: apple
In einem weltweit ausgefochtenen Patentstreit hatte der Halbleiterhersteller Qualcomm Incorporated kürzlich in China ein Einfuhrverbot für zahlreiche iPhone-Modelle erwirkt. Wie Qualcomm heute mitteilt, konnte sich die Chip-Firma auch vor dem Landgericht München gegen Apple durchsetzen.

Apple streicht iPhone-Bestellungen zusammen

Logo zu: apple
Im September hatte Apple drei neue iPhone-Modelle vorgestellt und dabei nochmals an der Preisschraube gedreht. Doch der weltweite Smartphone-Absatz sinkt und auch Apples Telefone verkaufen sich längst nicht mehr wie warme Semmeln. Laut Wall Street Journal musste Apple seine Bestellungen jetzt deutlich zusammenstreichen.

"Loop Disease" verbreitet sich unter iPhone 7 und 7 Plus

Logo zu: apple
Wie Motherboard berichtet, gibt es ein Qualitätsproblem bei Apples iPhone 7 und 7 Plus. Die Lötstellen der 2016 eingeführten Smartphones zeigen so langsam Alterungserscheinungen, was zu einem Ausfall des Audiochips führt. Kurze Zeit später bleiben die Telefone beim Einschalten in einer Schleife hängen, weshalb Motherboard den Fehler als "Loop Disease" bezeichnet.

Wie sieht der Smartphone-Markt in der Spitze aus?

Logo zu: apple
Wer sich den Smartphone-Markt anschaut, der kann ihn aus dem Stegreif mit der Champions League oder der Bundesliga vergleichen – nur mit dem Unterschied, dass sich unter den Smartphone-Herstellern immerhin zwei Unternehmen um die Krone streiten: Samsung und Apple. Seit Jahren sind das die Firmen, die ständig mit neuen Geräten aufwarten und Unmengen an Fans und normalen Kunden begeistern. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass es ohne Apple, beziehungsweise Steve Jobs, vermutlich überhaupt keine Smartphones und die daraus resultierenden Errungenschaften geben würde. Doch trotz der Vorherrschaft von Apple und Samsung bietet der Markt durchaus andere Hersteller, die sich leise, still und heimlich von hinten heran an die Flaggschiff-Spitze schleichen. Dieser Artikel schaut sich die Rekordhalter und deren Verfolger einmal genauer an.

IDC sieht Huawei vor Apple

Logo zu: apple
Laut IDC ist der weltweite Smartphone-Absatz im zweiten Quartal 2018 um 1,8 Prozent auf 342,0 Millionen Geräte geschrumpft. Insbesondere Marktführer Samsung musste dabei Federn lassen, während Apple auf der Stelle trat. Dies konnte der chinesische Hersteller Huawei ausnutzen, der Apple geradezu überrollt hat und nun Samsung ins Visier nimmt.

Apple will angeblich auf USB-Typ-C-Anschluss wechseln

Logo zu: apple
Wie das IT-Portal Digitimes berichtet, bereitet sich Apple auf die Ablösung des Lightning-Anschlusses vor. Als Erbe steht USB Typ C bereit, der Wechsel soll im kommenden Jahr vollzogen werden. Aktuell arbeitet Apple noch an neuen Ladegeräten und den Anschlüssen.

Ausgerechnet Apple wird wegen Sicherheitslücken bei Meltdown und Spectre verklagt

Logo zu: apple
Die kürzlich aufgetauchten Sicherheitslücken Meltdown und Spectre, welche in der Hardware-Szene für Aufsehen sorgen, betrifft fast alle Hersteller von Prozessoren, darunter eben auch ARM, AMD oder Intel. Während von allen Herstellern vermutlich Intel am stärksten betroffen ist, gibt es nun eine erste Klage, und zwar gegen Apple, welcher in seinen iPhones auf ARM-Prozessoren setzt. Apple wird absichtliche Untätigkeit vorgeworfen, obwohl man seit Juni 2017 von dem Problem unterrichtet sei.

Apple bestätigt beabsichtigte Leistungsdrosselung bei iPhones

Logo zu: apple
Immer wieder berichteten iPhone-Besitzer, dass ihre Telefone nach dem Einspielen bestimmter Updates spürbar langsamer liefen. Bisher fehlten für dieses Phänomen sowohl eine schlüssige Erklärung als auch ein stichfester Nachweis, doch nachdem John Poole von Geekbench das Problem nachstellen konnte, brach Apple endlich sein Schweigen.

Apple schaut weg: iPhone X bei Foxconn von Schülern montiert

Logo zu: apple
Apples Auftragsfertiger Hon Hai Precision Industry (Foxconn) hat Oberschüler im Rahmen eines verpflichtenden Praktikums bei der Montage des neuen iPhone X Überstunden und Nachtschichten schieben lassen. Dies stellt einen Verstoß gegen chinesische Gesetze dar, wobei das dortige Arbeitsrecht schon sehr liberal gefasst ist. Zum wiederholten Mal gerät der Auftragsfertiger hier in die Kritik. Apple hat den Vorfall bestätigt.

Apple iPhone X startet in den Handel

Logo zu: apple
Wer sich für Apples iPhone X interessiert und sein Telefon noch in diesem Monat (oder Jahr) in den Händen halten will, muss sich ab heute durch die Läden kämpfen. Online sind die Telefone längst ausverkauft, und das nicht nur bei Apple. Erst in fünf bis sechs Wochen wird der Hersteller wieder liefern können, und andere Händler nennen bereits Lieferdaten im Jahr 2018.

Apple iPhone 8: Start im Herbst zu Preisen ab 1.100 US-Dollar

Logo zu: apple
Rod Hall, als Analyst für J.P. Morgan tätig, geht von einer pünktlichen Markteinführung des iPhone 8 im September 2017 aus. Viele Experten sehen das anders und berichten von massiven Problemen mit den OLED-Displays. Hall bezweifelt indes Verzögerungen und erwartet stattdessen Auswirkungen auf die Stückzahlen und den Preis.

Apple kündigt HomePod an - Siri im Lautsprecher

Logo zu: apple
Nach Amazon und Google will nun auch Apple in das Geschäft mit vernetzten Lautsprechern einsteigen. Die Lösung aus Cupertino nennt sich "HomePod", ist 17,78 cm (7 Zoll) hoch und wird im Dezember 2017 in den USA für 349 US-Dollar an den Start gehen. Für Großbritannien und Australien, die beiden anderen Premierenländer, wurden noch keine Preise genannt.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte