Nachrichten und Artikel über "Auf"

Facebook: Apps konnten unberechtigt auf Fotos zugreifen

Logo zu: auf
Auch im Dezember setzt sich das Pannenjahr 2018 für Facebook weiter fort. Wie das Unternehmen in einem Blog für Entwickler, welche die Programmierschnittstellen von Facebook nutzen, am Freitag mitteilte, konnten rund 1.500 Apps im September 2018 unberechtigt auf Fotos von bis zu 6,8 Millionen Nutzern zugreifen.

Intels Angriff auf den Grafikkartenmarkt für Spieler soll wohl 2020 erfolgen

Logo zu: auf
Seit Jahren dominiert NVIDIA den Markt für leistungsstarke Grafikkarten und lässt uns Konsumenten dies auch zunehmend spüren. Die Preise der frisch vorgestellten Turing-Generation bzw. GeForce RTX starten erst bei 539 Euro, und für eine GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition muss man sogar 1.259 Euro auf den Tisch legen. Was fehlt, sind konkurrenzfähige Alternativen.

Roboter auf dem Vormarsch

Logo zu: auf
Roboter sind überall. Auf der Leinwand entzünden sie die Fantasie entweder als knuddelige Helfer wie die Droids BB8, R2D2 und C3PO in den Star-Wars-Filmen, sinistere Bedrohungen für die Menschheit wie in Terminator oder in täuschend echter humanoider Form mit eigener Agenda wie in Westworld. Auch im wirklichen Leben sind Roboter und künstliche Intelligenzen (KI) auf dem Vormarsch, obwohl sie längst nicht so weit entwickelt sind, wie im Film.

Apple will angeblich auf USB-Typ-C-Anschluss wechseln

Logo zu: auf
Wie das IT-Portal Digitimes berichtet, bereitet sich Apple auf die Ablösung des Lightning-Anschlusses vor. Als Erbe steht USB Typ C bereit, der Wechsel soll im kommenden Jahr vollzogen werden. Aktuell arbeitet Apple noch an neuen Ladegeräten und den Anschlüssen.

Schadsoftware VPNFilter auf mehr als 500.000 Routern und NAS-Geräten entdeckt

Logo zu: auf
Die zu Cisco gehörende Sicherheitsfirma Talos hat eine perfide Schadsoftware namens VPNFilter auf mehr als einer halben Million Router und Netzwerkspeicher (NAS) in 54 Ländern entdeckt. Betroffen sind unter anderem Geräte von Linksys, Mikrotik, Netgear und TP-Link. Der modulare Schädling ist hochentwickelt und wurde vermutlich mit staatlicher Hilfe erstellt. Er dient als Einfallstor, zum Datenabgriff und kann die befallenen Geräte sogar zerstören.

NVIDIAs GTX-2000-Reihe soll im Juli 2018 starten und auf den Turing-Chip setzen

Logo zu: auf
Nach jüngsten Gerüchten wird NVIDIA künftig im HPC- und Gaming-Segment zweigleisig fahren. Hatte man bislang von einer Chip-Architektur Ableger für beide Bereiche präsentiert, wird sich dies künftig ändern. Spekulationen gab es bereits zuvor, dass die nächste GPU-Architektur auf den Ampere-Chip setzen wird – so falsch ist dies auch nicht, allerdings nur noch im HPC-Bereich. Für den Gaming-Sektor soll der Turing-Chip die derzeitigen Pascal-Umsetzungen ablösen.

AMD senkt Ryzen-Preise im Hinblick auf die kommenden Ryzen-2000-Modelle

Logo zu: auf
Zum Jahresauftakt hat AMD die Preise seiner Ryzen-Prozessoren deutlich reduziert. Dies darf sowohl als Vorbereitung für die Markteinführung des Ryzen 2000 im April als auch als Reaktion auf Intels Coffee-Lake-Prozessoren gewertet werden. Letztere hatte Intel zwar schon im Oktober 2017 vorgestellt, doch in den ersten Wochen waren diese CPUs kaum lieferbar, sodass für AMD kein Handlungsbedarf bestand.

Mad Catz kehrt zurück: Neue Eigentümer streben klare Erfolge im Gaming-Sektor an

Logo zu: auf
Im letzten Jahr meldete die Gaming-Peripherie-Schmiede Mad Catz Insolvenz an und will sich im Jahr 2018 über die Mad Catz Global Limited mit neuen Produkten im Gaming-Sektor neu einfinden. Wer genau sich hinter der neuen Firma verbirgt, bleibt unterdessen unklar. Angeblich soll es sich um eine Gruppe handeln, welche zuvor schon in die Entwicklung bei Mad Catz involviert war.

Designfehler wird sich negativ auf die künftige Performance von Intel-CPUs auswirken

Logo zu: auf
Ein grundlegender Designfehler in Prozessoren des Marktführers Intel ermöglicht offenbar Zugriffe auf den Kernel-Speicher und hebelt dabei Schutzmechanismen wie die Adressverwürfelung aus. Da sich das Problem nicht mit Microcode-Updates beseitigen lässt, müssen die Betriebssysteme aufwendig gehärtet werden. Und das wird Intels Prozessoren empfindlich ausbremsen!

Leistung verdoppeln: Seagate setzt auf zweiten Arm

Logo zu: auf
Festplatten werden immer größer, aber leider nicht schneller. Zugleich sind SSDs viel schneller, aber leider auch viel teurer. Nun will Seagate einen Ausweg für die traditionellen Magnetscheiben gefunden haben, und der ist ziemlich simpel: Ein zweiter Arm muss her!

Google übt Druck auf Amazon aus und will YouTube bei Amazon-Produkten sperren

Logo zu: auf
Vor drei Monaten hatte Google seine YouTube-Unterstützung für Amazons "Echo Show", einer Mischung aus Lautsprecher und Display, überraschend zurückgezogen. Kurz darauf verschwanden die Smart-Home-Geräte der Google-Tochter Nest aus dem Angebot des Online-Händlers. Nun läutet Google eine neue Runde im Machtkampf der beiden Firmen ein und nutzt abermals YouTube als Hebel.

Neue AMD-APUs auf Zen-Basis in Kürze?

Logo zu: auf
ASUS hat vor ein paar Tagen damit begonnen, die UEFI-Versionen seiner AM4-Mainboards für "zukünftige Prozessoren" ("new upcoming processors") zu aktualisieren. Laut ASUS enthalten diese UEFIs den AGESA-Code 1071, wobei "AGESA" für "AMD Generic Encapsulated System Architecture" steht. Dieser Code stellt die korrekte Erkennung der Prozessoren sicher und ist sozusagen der gemeinsame Kern für die unterschiedlichen UEFI-Versionen.

Black Friday auf Amazon und Caseking

Logo zu: auf
Der "Black Friday" ist gekommen, und am heutigen Tag sind die Schnäppchenjäger höchst aufmerksam, denn eine ganze Reihe von Händlern bietet an diesem Tag Rabatt-Aktionen an. Bei Amazon ist mehr oder minder ebenfalls der Höhepunkt erreicht, und Caseking steigt am heutigen Tag mit saftigen Nachlässen ein.

NVIDIA überspringt im Gaming-Bereich Volta für Grafikkarten und setzt stattdessen auf Ampere

Logo zu: auf
Die aktuelle Grafikkarten-Architektur bei NVIDIA setzt auf die Pascal-Chips. Laut bisherigen Roadmaps folgt hier die Volta-Generation, welche schon für Ende 2017/Anfang 2018 in der Planung stand. Nun sind klare Hinweise aufgetaucht, dass NVIDIA seine Pläne geändert hat und im Spielebereich überhaupt keine Volta-Grafikchips erscheinen werden. Stattdessen sollen im zweiten Quartal 2018 bisher unbekannte Ampere-GPUs kommen.

Windows 10 weiter unter 30 Prozent Marktanteil

Logo zu: auf
Nachdem Windows 10 seinen Marktanteil im September auf 29,09 Prozent (+1,10) ausgebaut hatte, sah alles nach einem baldigen Sprung über die 30-Prozent-Marke aus. Doch zumindest im Oktober hat Microsoft diese Hürde laut NetMarketShare deutlich verfehlt: Für Windows 10 ging es lediglich um 0,17 Punkte auf 29,26 Prozent hoch. Da bleibt die Hoffnung auf das vierte Quartal 2017, in welchem das Weihnachtsgeschäft endlich die 30-Prozent-Marke knacken sollte.

Preissenkungen bei AMD-Ryzen-Prozessoren: X-Modelle fallen auf Niveau der Non-X-CPUs

Logo zu: auf
Gab es in den vergangenen Wochen immer wieder einmal Sonderaktionen mit Preissenkungen von AMD-Ryzen-Prozessoren bei bestimmten Händlern, scheinen die Preise bei vielen Modellen jetzt insgesamt nach unten korrigiert worden zu sein. Das lässt sich zwar nicht in den offiziellen Listenpreisen bei AMD ablesen, geht dann aber aus Preissuchmaschinen-Einträgen hervor. Möglicherweise ist dies eine erste Reaktion seitens AMD, seine ohnehin attraktiven Modelle gegenüber Intels neuer CPU-Familie noch optimaler aufzustellen.

iOS-Update mit Problemen beim Taschenrechner auf dem iPhone

Logo zu: auf
Bei iOS 11 hat Apple den Taschenrechner aufgehübscht und dabei völlig unbrauchbar gemacht. Frei nach dem Motto "Form kills function" behindern neu hinzugefügte Animationen die Eingaben des Benutzers, sodass iOS 11 die Reihenfolge der Tastendrücke nicht mehr richtig zuordnen kann.

AMD überholt Intel bei den Retail-CPU-Verkäufen auf Mindfactory

Logo zu: auf
AMD hat sich nicht nur eindrucksvoll über Benchmarks im CPU-Geschäft zurückgemeldet, sondern ganz offensichtlich diesen Eindruck auch über Verkaufszahlen verfestigt. Das belegen die Auswertungen der monatlichen Verkaufszahlen bei Retail-Prozessoren des Online-Händlers Mindfactory. Demnach startete AMD im März 2017 noch mit klar unter 30 Prozent und konnte sich bis zum August 2017 auf über 56 Prozent hocharbeiten.

Benchmarks zu Coffee-Lake-CPUs mit sechs Kernen aufgetaucht; i7-7700K fällt auf 300 Euro

Logo zu: auf
Noch in diesem Jahr will Intel seine Desktop-Plattform auffrischen und bereitet hierfür eine neue CPU-Generation namens "Coffee Lake" vor. Der Kaffeesee verspricht bis zu sechs Kerne und bis zu zwölf Threads. Nun sind in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware erste Resultate für zwei Coffee-Lake-Modelle aufgetaucht.

Cherry präsentiert MX Board 5.0 auf der gamescom

Logo zu: auf
Cherry stellt mit dem MX Board 5.0 eine neue Oberklasse-Tastatur vor, die sich durch eine absolut individuell anpassbare Ergonomie auszeichnet und selbstverständlich über die hochwertigen, hauseigenen MX-Switches verfügt. Abgerundet wird das MX Board 5.0 von einer exklusiven Schriftart, die in Kooperation mit erfahrenen Spezialisten entstand.

Android-Betriebssystem in Version 8 hört auf den Namen Oreo

Logo zu: auf
Google hat sein neues Android mit der Versionsnummer 8 nach dem dunklen Doppelkeks von Oreo benannt. Das ist keine große Überraschung, denn es gibt nur wenige Leckereien, die mit dem Buchstaben "O" beginnen. Und für Otternasen oder Ozelotzungen reicht der Humor des Internetriesen nicht aus. Wie üblich werden zunächst nur die Besitzer von Google-Geräten sowie die Käufer neuer Modelle offiziell in den Genuss von Oreo kommen.

AMD: Spezieller Mining-Treiber als Betaversion

Logo zu: auf
Für Benutzer, die ihre Radeon-Grafikkarten nicht zum Spielen, sondern für die Suche nach Blockchains für Kryptowährungen wie Ether verwenden, hat AMD einen speziellen Treiber veröffentlicht. Die "Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute" basiert auf der Treiberversion 17.30.1029, während die Ende Juli veröffentlichte Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.7.2 bereits die Treiberversion 17.30.1041 verwendet.

Ryzen Threadripper zeigt sich als schnellster Desktop-Prozessor

Logo zu: auf
Nach einer jahrelangen Durststrecke hat es AMD endlich wieder geschafft, am Marktführer Intel vorbeizuziehen: Die beiden neuen Schlachtschiffe Ryzen Threadripper 1950X und Ryzen Threadripper 1920X sind die derzeit schnellsten Desktop-CPUs und setzen mit 16 bzw. 12 Kernen sowie 32 bzw. 24 Threads neue Maßstäbe in diesem Marktsegment. Dabei bleiben die Preise im Rahmen.

Lenovo setzt künftig auf pures Android

Logo zu: auf
Gegenüber Gadgets 360 hat Anuj Sharma, der Marketing-Leiter für Smartphones bei Lenovo MBG India, bestätigt, dass sein Unternehmen zukünftig auf ein unverändertes Android setzen wird. Die eigene Benutzeroberfläche "Vibe Pure UI" wird demnach abgeschafft. Den Anfang soll das Modell "K8 Note" machen.

NVIDIA-Treiber 384.76 soll DirectX 12 auf GTX-400- und GTX-500-Grafikkarten freischalten

Logo zu: auf
Bereits 2014 hatte NVIDIA davon gesprochen, dass seine derzeit aktuellen Grafikkarten-Modelle DirectX 12 unterstützen werden. Doch die Besitzer von GeForce GTX 400 und GTX 500 warten darauf bis heute. Jetzt scheint es ohne weitere Ankündigung seitens NVIDIAs dann doch so weit zu sein.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte