Nachrichten und Artikel über "Das"

Intel peilt das Jahr 2020 für separate Grafikkarten an

Logo zu: das
Seit Jahren dominieren NVIDIA und AMD den Markt für Grafikkarten, während Branchenprimus Intel nur mit integrierten Grafiklösungen aufwarten kann. Doch das soll sich in naher Zukunft ändern: Vor Analysten bekräftige Intels CEO Brian Krzanich in der vergangenen Woche, dass seine Firma die Markteinführung diskreter Grafiklösungen plant.

NVIDIA beendet das GeForce Partner Program (GPP)

Logo zu: das
Am 18. April 2018 hatte ASUS angekündigt, seine Gaming-Grafikkarten mit AMD-GPU zukünftig nur noch unter dem Markennamen "AREZ" zu verkaufen. Der Verzicht auf den eigenen starken Markennamen sorgte bei vielen Kunden für Verwunderung, doch die Ursache war weder bei ASUS noch bei AMD zu finden, sondern in NVIDIAs "GeForce Partner Program". Und das ist jetzt tot und begraben.

AMD: Raja Koduri kommt aus seiner Auszeit nicht zurück und verlässt das Unternehmen (Update)

Logo zu: das
Eigentlich wollte sich Raja Koduri nur eine Auszeit für sich und seine Familie nehmen, um seinen weiteren Weg im Hause AMD zu überdenken. Es stellt sich nun als dauerhaftes Aus heraus. Der Chef der "AMD Radeon Technologies Group" hat seine Mitarbeiter per E-Mail unterrichtet, dass er das Unternehmen verlassen wird. CEO Lisa Su leitet die Sparte kommissarisch weiter, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Windows 10 weiter unter 30 Prozent Marktanteil

Logo zu: das
Nachdem Windows 10 seinen Marktanteil im September auf 29,09 Prozent (+1,10) ausgebaut hatte, sah alles nach einem baldigen Sprung über die 30-Prozent-Marke aus. Doch zumindest im Oktober hat Microsoft diese Hürde laut NetMarketShare deutlich verfehlt: Für Windows 10 ging es lediglich um 0,17 Punkte auf 29,26 Prozent hoch. Da bleibt die Hoffnung auf das vierte Quartal 2017, in welchem das Weihnachtsgeschäft endlich die 30-Prozent-Marke knacken sollte.

AMD steuert nun das Notebook-Segment mit Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U an

Logo zu: das
Im Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel bleibt es weiterhin spannend. AMD hat sich im Prozessorgeschäft für Desktop, High-End-Plattformen und Server zurückgemeldet. Im nächsten Schritt visiert man Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U fürs Notebook-Geschäft an und will mit den Raven-Ridge-Modellen Intel mächtig Paroli bieten. Die Eckdaten sprechen dafür, dass auch dies gelingen könnte.

Das Aus nach 20 Jahren: AOL Instant Messenger wird eingestellt

Logo zu: das
Der Instant-Messaging-Dienst AIM (AOL Instant Messenger) wird zum 15. Dezember 2017 eingestellt. Erstmals konnte AIM im Jahr 1997 genutzt werden und erreichte ein für Internetdienste biblisches Alter von 20 Jahren. Nun zieht der AOL-Eigentümer Oath, zu dem auch Yahoo gehört, einen Schlussstrich.

Adobe kündigt das Ende von Flash für 2020 an

Logo zu: das
Vor 10 bis 15 Jahren wäre es undenkbar gewesen, in den letzten Jahren ist es nur noch eine Frage der Zeit: Adobe kündigt das Ende des Flash Player an. Bis zum Jahr 2020 wird Adobe den Support für den Flash Player noch aufrechterhalten, dann die Software komplett aussetzen. Geschuldet wird dies nicht zuletzt den Sicherheitsmaßnahmen der Browser-Hersteller, welche nach und nach den Support zurückfahren bzw. die Anwender mehr und mehr mit Warnmeldungen konfrontieren.

Handyhüllen: Das richtige Produkt für die eigenen Bedürfnisse finden

Logo zu: das
Sommer! Es gibt unzählige Stadtfeste mit Bahnbetreibern, Grill- und Bierständen, aber auch anderen Verkaufsständen. Die letzten Jahre gesellen sich immer wieder auch Stände für Smartphone-Hüllen hinzu. Die Vielfalt dort ist kaum zu beschreiben. Meist kristallisiert sich aber schnell heraus, dass es ein wirklich breites Angebot eben nur für die namhaften Smartphones und Hersteller gibt. Wer mit Exoten unterwegs ist, stöbert dort zwar ebenfalls, wird vermutlich jedoch eher im Internet fündig, solange er nicht zu Abstrichen bereit ist. Und das sollte man eben auch nicht tun, denn jeder hat eigene Anforderungen an diesem Punkt, welche über die Optik hinausgehen.

ASUS stellt das neue Premium-Modell ZenBook 3 Deluxe vor

Logo zu: das
ASUS präsentiert mit dem ZenBook 3 Deluxe (UX490) ein neues Premium-Notebook aus der Zen-Reihe. Das hochwertige 13-Zoll-Chassis mit einem 14-Zoll-Bildschirm besticht vor allem durch seinen schlanken Rahmen. Das leichte und dünne Vollaluminium-Gehäuse bietet zudem eine angenehme Balance zwischen Produktivität und Mobilität. Damit muss der Nutzer nicht mehr zwischen starker Leistung oder einem schlanken, leichten Gerät entscheiden – das ASUS ZenBook 3 Deluxe bietet beides.

MP3-Lizenzierung eingestellt - das Ende von MP3 ist in Sicht

Logo zu: das
Eigentlich ist die MP3 aus unserem Umfeld nicht mehr wegzudenken – oder etwa doch? Das Ende der 1980er-Jahre entwickelte Dateiformat hatte sich durchgesetzt, obgleich es unter den Musik-Enthusiasten immer Hinweise zur schlechten Qualität des Audiocodecs gab. Zwischenzeitlich gibt es durch Formate wie beispielsweise AAC aber Alternativen, und das Fraunhofer-Institut sieht in diesen Alternativen wohl die Zukunft.

MSI Z270 Gaming Pro Carbon ist das erste Mainboard mit SteelSeries-Engine 3-Integration

Logo zu: das
Wie MSI informiert, hat man die Kooperation mit dem Gaming-Spezialisten SteelSeries weiter ausgebaut. Als Folge hieraus bietet das MSI Z270 Gaming Pro Carbon als weltweit erstes Mainboard die Integration der SteelSeries Engine 3. Zukünftig können Besitzer des MSI-Motherboards auf die Technologien PrismSync und GameSense zurückgreifen sowie Farb- und Beleuchtungseffekte von einer zentralen Software aus steuern.

Aus für Amazon Underground: Online-Riese kündigt das Ende für den Android-Store an

Logo zu: das
Für üblicherweise kostenpflichtige Android-Apps hatte Amazon seinen Android-Store Amazon Underground eingeführt, in welchem solche Applikationen dann Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Im Gegenzug hatte Amazon den Entwicklern dafür Geld gezahlt. Nun kündigt Amazon überraschend das Ende von Underground an.

Streichkonzert: Microsoft reduziert die Auslieferung der neuen Windows-Mobile-Versionen auf elf Geräte

Logo zu: das
Als besonders zweifelhaftes Ostergeschenk hat Microsoft zur Streichliste gegriffen und wird zukünftig nur noch elf Smartphones, darunter vier hauseigene Modelle, mit neuen Windows-Versionen versorgen. Besonders bitter: Dies gilt nicht nur für die neue Insider-Preview-Build 15204, sondern auch für das "Windows 10 Creators Update", welches für Mobiltelefone noch nicht freigegeben wurde!

Das Aus für Mad Catz: Insolvenzantrag und keine weiteren Rettungsversuche

Logo zu: das
Mad Catz, Pionier im PC-Peripherie-Geschäft, wird nach 28 Jahren vom Markt verschwinden. Vor Monaten war man noch zuversichtlich, doch angeblich wollten Geldgeber nicht weiter unterstützen und die Verluste stiegen weiter an. Nun hat man einen Insolvenzantrag gestellt, und Rettungsversuche seien angeblich nicht geplant.

Apple-Innovationen: Das neue iPad heißt iPad, und das iPhone wird rot

Logo zu: das
Apple versucht, die Nachfrage für sein iPad zu steigern, und hat hierfür an der Preisschraube gedreht: Das neue Modell, welches nun wieder schlicht und einfach "iPad" genannt wird, kostet in der Basisvariante mit 32 GB Speicherplatz und WLAN nur noch 399 Euro inklusive der Mehrwertsteuer. Überarbeitet wurden das iPad mini 4 und die iPhones 7, 7 Plus und SE. Die wichtigste Erkenntnis lautet indes: Apple hat sich endlich von den Einstiegsgeräten mit 16 GB Speichermangel verabschiedet.

Das nächste Update für Windows 10 ist da - Preview-Build 15063

Logo zu: das
Innerhalb von zehn Tagen hat Microsoft fünf neue Preview-Builds von Windows 10 – Build 15055 (PC/Mobile), Build 15058 (PC), Build 15060 (PC), Build 15061 (PC) und Build 15063 (PC/Mobile) – auf seine Insider im Fast Ring losgelassen. Keine Frage, die heiße Phase vor der offiziellen Freigabe des "Windows 10 Creators Update" hat begonnen und daher werden momentan auch nur noch Fehler beseitigt, statt das Betriebssystem mit neuen Funktionen zu versehen.

Hacker-Angriff auf das Darknet wegen Kinderpornos

Logo zu: das
Am vergangenen Freitag hatten Hacker den Hoster "Freedom Hosting II" mitsamt mehr als 10.000 Diensten aus dem Dark Web gekegelt und damit schätzungsweise 20 Prozent des Untergrundnetzes lahmgelegt. Gegenüber Motherboard hat der verantwortliche Hacker Stellung bezogen und seine Tat erklärt: "Freedom Hosting II" soll Kinderpornos geduldet haben.

Microsoft liefert Windows 10 Build 15019 für PCs aus

Logo zu: das
Microsoft hat eine weitere Insider-Preview-Build von Windows 10 für Insider im Fast Ring veröffentlicht. Es handelt sich um die Build 15019, die sich ausschließlich an PCs richtet. Beim Download ist weiterhin Geduld gefragt, denn die Fortschrittsanzeige funktioniert nicht und bleibt zumeist auf 0 Prozent stehen. Sollte der Download gar nicht anlaufen, muss man die Dienste "Windows Update" und "Delivery Optimization" manuell stoppen und den Rechner im Anschluss neu starten.

Western Digital Blue 500GB SSD im Test - das Einsteiger-Segment wird zuerst bedient

Logo zu: das
In den letzten Wochen nahmen die Pläne von WD (Western Digital) Gestalt an, auch im SSD-Consumermarkt ordentlich mitzumischen. Die Green-Serie besteht nun anstelle von stromsparenden Festplatten aus SSDs für dem Einsteigerbereich und die neue Blue-Serie beinhaltet sowohl Mainstream-Festplatten als auch -SSDs, und auf diese werfen wir heute mal einen genauen Blick.



Über eine Milliarde Konten bei Yahoo gehackt!

Logo zu: das
Yahoo hat "Datensicherheitsprobleme bei bestimmten Benutzerkonten" entdeckt und damit die Untertreibung des Jahres formuliert. Schließlich geht es nicht um eine Handvoll Nutzerkonten, sondern um mehr als eine Milliarde (1.000.000.000). Schlimmer noch: Über drei Jahre blieb der Angriff unentdeckt, und auch jetzt ist das Unternehmen noch ziemlich ratlos.

WhatsApp revidiert das Aus für einige ältere Plattformen

Logo zu: das
Wie WhatsApp bereits im Februar über seinen hauseigenen Blog verkündete, wird die Unterstützung für diverse Plattformen zum Jahreswechsel eingestellt. Man wolle sich zukünftig "auf die mobilen Plattformen, die von der überwiegenden Mehrheit verwendet werden, fokussieren", erklärte die Facebook-Tochter damals. Bei den Nutzern kam dieser indirekte Aufruf zum Kauf neuer Smartphones weniger an, und so rudert WhatsApp nun ein bisschen zurück.

LG veröffentlicht Android "Nougat" für das G5

Logo zu: das
LG, in der Vergangenheit nicht gerade eine Bank für schnelle Android-Updates, will sich bessern und liefert seit heute Android 7.0 (Codename: Nougat) an die Nutzer des Smartphones G5 aus. Damit ist LG der zweite Hersteller, der seinen Kunden den Sprung von Marshmallow auf Nougat ermöglicht. Allerdings hat Google in Bezug auf Android einen großen Heimvorteil und wird wohl immer der Erste bleiben.

AMD kündigt Grafikkarten der Polaris-Chips für das Profisegment an

Logo zu: das
AMD hat heute drei neue Grafikkarten-Modelle für das Profisegment angekündigt. Alle drei basieren auf der aktuellen Polaris-Architektur, wie man sie aus dem Desktop-Segment als Radeon RX 480, RX 470 oder RX 460 kennt. Die Grafikkarten hören aber auf die Bezeichnung Radeon Pro WX (wobei das W für Workstation stehen dürfte) und sind bei ihrer Leistungsaufnahme klar niedriger angegeben, als die Desktop-Ableger.

Schluss mit lustig: Samsung muss das Galaxy Note 7 offiziell zurückrufen

Logo zu: das
Schluss mit freiwillig: Wie die Verbraucherschutzbehörde U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) meldet, muss Samsung sein neues Top-Phablet Galaxy Note 7 jetzt offiziell zurückrufen, da eine schwere Feuer- und Verbrennungsgefahr bestehe. Alleine in den USA hat es bereits 92 solcher Vorfälle gegeben, obwohl die Geräte dort nur wenige Wochen verkauft wurden.

Project Ara: Google stoppt das modulare Smartphone

Logo zu: das
Nach Monaten des Stillstands sollte diesen Herbst wieder Schwung in Googles Projekt Ara kommen: "Developer Edition Shipping Fall 2016" (Übersetzung: Auslieferung der Entwicklerversion im Herbst 2016) steht nach wie vor auf der Projektseite zu lesen. Doch dazu wird es nun nicht mehr kommen: Google hat die Arbeit am modularen Smartphone gestoppt.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte