Nachrichten und Artikel über "Ddr3"

Arbeitsspeicher: DDR4 erreicht das Preisniveau von DDR3

Logo zu: ddr3
Es zeichnete sich im Vorfeld ab, jetzt ist es gewiss und Preisvergleiche bestätigen die Trendwende. Am Spotmarkt in Taiwan ist der Kurs für 4-Gb-DDR4-Chips auf das Niveau seiner DDR3-Pendants gerutscht: Am Freitag wurden die mit DDR4-2133 spezifizierten 4-Gb-Chips für durchschnittlich 1,696 US-Dollar gehandelt, während man für die DDR3-1600-Modelle 1,692 US-Dollar zahlen musste. Schon bald dürften DDR4-Chips die günstigere Wahl sein, was insbesondere AMD noch stärker unter Druck setzen wird.

ADATA stellt die Weichen für DDR4-RAM

Logo zu: ddr3
Der Hersteller ADATA hat im Zuge einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man mit den Vorbereitungen zur Einführung von DDR4-Arbeitsspeicher im Zeitplan liege. Bei der Entwicklung hat man eng mit Intel zusammengearbeitet, weshalb die Speichermodule auch mit den kommenden E5-2600-v3-Xeon-Prozessoren kompatibel sind.

Avexir mit blitzschnellem Arbeitsspeicher

Logo zu: ddr3
Der taiwanische Speicherspezialist Avexir ist bereits seit 2011 auf dem Markt unterwegs und hat seitdem so manchen Anwender überzeugt. Nun schickt das Unternehmen mit Blitz 1.1 eine neue Serie auf den Markt, welche nicht nur durch Leistung, sondern auch durch Optik überzeugen soll.

[HT4U] Lesertest zur PowerColor HD 7730 2 GB DDR3

Logo zu: ddr3
Währen AMD aktuell mit der Radeon R9 290X für Wirbel sorgt, schauen viele Anwender noch auf die Vorgängervarianten. Auch wir hatten dabei bereits eine HD 7730 im Test, nun werden die Eindrücke durch die Erfahrungen eines Lesers ergänzt.

Einsteigergrafikkarten: Radeon HD 7730 und GeForce GT 640 mit DDR3 und GDDR5

Logo zu: ddr3
AMD hat mit der Radeon HD 7730 eine neue Einsteigergrafikkarte in den Markt entlassen und kürzlich hat NVIDIA seine GeForce GT 640 mit GDDR5-Speicher, ebenfalls für dieses Preissegment vorgestellt. Wir haben dies zum Anlass genommen und uns Grafikkarten von Gigabyte und Sapphire mit GDDR5- und DDR3-Speicher aus der Nähe angesehen. Unser Test klärt, wo genau die neuen Modelle einzustufen sind und auf was man achten sollte.



Gigabyte bringt günstige HD 7750 mit 2-GB-DDR3-Speicher

Logo zu: ddr3
Nicht jeder Anwender braucht einen teuren 3D-Beschleuninger, manchen genügt auch etwas einfaches, dass bei bestimmten Anwendungen eben die notwendige Leistung bringt. Für dieses Segment stellt Gigabyte nun eine günstige HD 7750 zur Verfügung, welche mit 2-GB-DDR3-Speicher ausgestattet ist.

Budget-Grafikkarten bis 100 Euro im Benchmarkvergleich - GT 640 - GTX 650 - HD 7750 DDR3

Logo zu: ddr3
Nun endlich erreichen sie den Markt – die neuen Grafikkarten bis 100 Euro. Ein in der Öffentlichkeit verschmähtes Segment, doch in der Praxis stellt dieser Bereich das "Brot und Butter Geschäft" der Hersteller dar. Im heutigen Benchmarktest werfen wir ein Auge darauf, welche Modelle sich überhaupt für Spiele anbieten und mit dabei ist natürlich die brandneue GeForce GTX 650 und die Radeon HD 7750 mit 2 GB DDR3-Speicher – ebenso die GT 640 und GT 630. Unser Test wird klarstellen, was überhaupt im Budget-Segment tauglich für 3D-Spiele ist.



AMD zum Handeln gezwungen? Radeon HD 7750 mit DDR3-Speicher erreichen den Markt

Logo zu: ddr3
AMDs Radeon HD-7700-Serie hat sicherlich in einem Preispunkt um 100 Euro den Markt zielgerecht erreicht. Nun folgen plötzlich Produkte des kleinsten Ableger - der HD 7750 - welche mit dem langsamen DDR3-Speicher ausgerüstet sind. Und der preisbewusste Käufer sollte nun auf der Hut sein, was er denn letzten Endes erwirbt. Die Leistung einer HD 7750 mit GDDR5-Speicher wird durch solche Modelle nicht im Ansatz erreicht.

NVIDIA stellt GeForce GT 640 offiziell vor - Leistung enttäuscht

Logo zu: ddr3
Schon vor Tagen munkelte man, dass NVIDIA die Computex-Messe in Taiwan nutzen wird, um die GeForce GT 640 offiziell für den Endkunden-Markt vorzustellen. Am heutigen Tag war es dann soweit, doch überraschender Weise blieb eine Vorstellung einer Variante mit GDDR5-Speicher vorerst aus. Die Leistung der GT 640 mit 2048 MByte DDR3-Speicher enttäuscht dabei auf den ersten Blick, der angezielte Preisbereich von 99 US-Dollar überrascht.

ADATAs neue Premier-Serie mit DDR3-1600 und 8 GB pro Speicher-Modul

Logo zu: ddr3
Auch wenn DDR3 im Bereich Arbeitsspeicher jetzt schon 5 Jahre alt ist, hat sich nicht viel an den Grundlagen geändert. Höhere Taktung, leicht geringere Spannungen und größere Einzelmodule sind dabei die wichtigsten Änderungen. ADATA veröffentlichte nun seine neue "Premier" Serie von Arbeitsspeicher mit großen 8 GB pro Einzelmodul und einer effektiven Taktung von 1600 MHz.

G.Skill entlässt High-End 64-GByte-Speicherkit in den Markt

Logo zu: ddr3
Während Arbeitsspeicher aktuell durch den niedrigen Preis für Aufmerksamkeit sorgen, geht G.Skill den traditionellen Weg und will mit einem High-End-Speicherkit auf sich aufmerksam machen. Entsprechend dem Trend entlässt man dafür ein 64-GByte-Kit in den Markt mit effektiven 2400 MHz. Neben den technischen Spezifikationen wirbt der Hersteller auch mit seinen handverlesenen Chips, die vor Verkauf strengen Tests unterzogen werden, so dass der Kunde am Ende beste Qualität erhält.

Exceleram kündigt 8-GB-DDR3-Modul zum Kampfpreis an

Logo zu: ddr3
Arbeitsspeicher befindet sich seit langer Zeit in einem absoluten Preistief. Der aktuell gängige DDR3-Speicher setzt dabei allem die Krone auf und so kann für wenig Geld soviel Arbeitsspeicher erstanden werden, wie vor ein paar Jahren noch Festplatten Speicherplatz hatten. Der nächste Schritt ist die Verbreitung von 8-GB-Modulen, welche jedoch noch recht teuer im Preis sind und nur überschaubar im Markt vertreten.

VIA präsentiert VE-900 Mini-ITX-Mainboard für HTPC-Systeme

Logo zu: ddr3
Der taiwanische Chipsatz-Spezialist VIA hat ein neues Mini-ITX-Mainboard VE-900 mit VIA-Nano-X2-Prozessor vorgestellt. Die Platine richtet sich besonders an Home-Entertainment-Systeme, Media-Center und HTPCs. Für ausreichend Leistung soll der VIA Nano X2 Dual-Core-Prozessor mit 64-Bit-Unterstützung sorgen, der mit einem Takt von 1,4 GHz arbeitet.

Corsair kündigt Speichermodule mit einer Größe von 8 GB an.

Logo zu: ddr3
Bei den günstigen Speicherpreise lohnt sich schon fast das Nachrüsten von Arbeitsspeicher, auch wenn die Anwender regelmäßig keine spürbaren Vorteile von der erweiterten RAM-Menge haben. Nun bietet Corsair gleich für zwei Modell-Reihen Speichermodule mit einer Größe von 8 GB.

Samsung stellt DDR3-Module mit 1,25 Volt vor

Logo zu: ddr3
Im Rahmen der diesjährigen CeBIT zeigte Samsung DDR3-Module, welche mit einer Versorgungsspannung von 1,35 Volt arbeiteten. Doch im Hintergrund entwickelte der südkoreanische Konzern weiter, weshalb man nun die Nachfolger mit seiner Spannung von 1,25 Volt präsentieren kann.

AMD nun auch mit Arbeitsspeicher im Portfolio

Logo zu: ddr3
Wer den Namen Radeon hört, der dürfte automatisch an Grafikkarten denken, doch im Hause AMD bekommt man ab sofort mit dem Namen auch Arbeitsspeicher, welcher natürlich vor allem für die Platinen mit AMD-Chipsatz geeignet ist.

ADATA stellt sparsame DDR3-8GB-Module für Overclocker vor

Logo zu: ddr3
Auch manch Overclocker achtet beim übertakten auf den Stromverbrauch und teilweise geht der Trend zum Anheben des Taktes bei gleichzeitiger Senkung der Spannung. In dieses Konzept passt ADATAs Low-Voltage-Module der XPG-Serie, welche nun durch ein 8 GB großes Modul verstärkt werden.

NVIDIA stattet den OEM-Markt mit der GT 530 und GT 545 aus

Logo zu: ddr3
Seit kurzer Zeit bietet NVIDIA für OEM-Kunden zwei neue Grafikkarten-Modelle an, welche den Einsteiger-Bereich abrunden sollen und somit die Lücke zwischen der GT 520 und der GTX 550 Ti schließen. Vorerst bleibt es jedoch dabei, dass die GT 530 und die GT 545 ausschließlich für OEM-Kunden vorbehalten sind.

Sportliche Arbeitsspeicher von Crucial

Logo zu: ddr3
Unter dem Label Crucial bietet Lexar Media seit geraumer Zeit zahlreiche Speicherlösungen für den Endkunden-Markt an. Neben SSDs setzt man sein Augenmerk auch auf Arbeitsspeicher, wo man nun mit den Ballistix Sport eine neue Serie an DDR2- und DDR3-Speicher anbietet.

CeBIT: G.Skill mit SATA-III-SSD und neuem Arbeitsspeicher

Logo zu: ddr3
Solid State Disks mit SATA 6Gbps ist sicherlich eines der Hingucker bei den Speicherspiezialisten auf der diesjährigen CeBIT und so ist es nicht verwunderlich, dass auch G.Skill mit einer entsprechenden Lösung vertreten ist. Zudem zeigt man neuen Sandy-Bridge-RAM.

Aktuelle Artikel

Devolo GigaGate Starter-Kit im Test16.09.2017 | Sonstige Reviews
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test

Devolos Netzwerklösungen für Internetverbindungen sind meist durch die Powerline-Adapter bekannt, welche über das hauseigene Stromnetz funktionieren. Devolos GigaGate beschreitet aber einen anderen Weg und möchte mittels Funkübertragungen auch schnelle kabelgebundene Lösungen an wichtige Knotenpunkte bringen – und zwar mit bis zu 1,733 Mbps im WLAN und bis zu 1.000 Mbps im netzgebundenen Betrieb. Ob das gelingt, zeigt unser Test.
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test14.05.2017 | Peripherie
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.
MSI Z270 Tomahawk im Test12.05.2017 | Mainboards
MSI Z270 Tomahawk im Test

Zwischenzeitlich haben die verbliebenen Mainboard-Hersteller sich auf Gaming-Reihen eingeschossen. Bei MSI gibt es gleich drei Gaming-Serien, und aus der Einsteigerreihe Arsenal werfen wir heute einen Blick auf das MSI Z270 Tomahawk, welches eine ideale Plattform zum Einsatz von Intels aktueller CPU-Generation 7 darstellen will. Als Nachfolger der Z170-Chipsatzreihe und nach ein paar Monaten am Markt unterstellen wir ausgereifte BIOS-Versionen. Unser Test klärt die Details.
Mehr Testberichte