Nachrichten und Artikel über "Eu-kommission"

Weitere Milliardenstrafe gegen Google von der EU-Kommission verhängt

Logo zu: eu-kommission
Ein neues Jahr, eine neue Milliardenstrafe gegen Google. Im Gegensatz zu 2017 (2,42 Milliarden Euro) und 2018 (4,34 Milliarden Euro) stellt der Betrag diesmal keinen neuen Rekord dar, sondern fällt mit 1,49 Milliarden Euro vergleichsweise bescheiden aus. Geahndet wurden diesmal wettbewerbswidrige vertragliche Beschränkungen bei Suchmaschinenwerbung auf den Webseiten von Dritten.

EU-Kommission verhängt Strafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google

Logo zu: eu-kommission
Internetfirmen wie Google sind weltweit tätig, dominieren ihre Marktsegmente nach Belieben und bauen ihre Vormachtstellung immer weiter aus. Die EU-Kommission sieht hierin einen massiven Missbrauch und trifft den Internetriesen nun an der einzigen Stelle, die so richtig schmerzt: dem Geldbeutel. Google soll eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro zahlen.

EU-Kommission erhebt den Vorwurf der Irreführung durch Facebook

Logo zu: eu-kommission
Die Europäische Kommission wirft Facebook vor, im Zuge der WhatsApp-Übernahme falsche oder irreführende Angaben gemacht zu haben. Für die Übernahme im Jahr 2014 musste auch die Kommission ihre Zustimmung erteilen, doch Facebook habe in Hinblick auf den Abgleich der Benutzerkonten wissentlich die Unwahrheit gesagt.

Facebook und die Daten: EU-Kommission wird nach der WhatsApp-Übernahme erneut tätig

Logo zu: eu-kommission
Es bleibt immer die spannende Frage, woher man Geld bekommen kann und wie man dies – als Facebook – möglicherweise über vorliegende Nutzerdaten handhaben kann. Die Kartellbehörden stimmten vor zwei Jahren der Übernahme von WhatsApp seitens Facebook zu, allerdings versicherte Facebook auch, dass kein Datenaustausch zwischen den beiden Unternehmen erfolgen werde. Jüngste Meldungen sprechen nun eine andere Sprache, und die EU-Kommission ist wieder im Spiel.

EU-Kommission will angeblich drakonische Strafen gegen Google verhängen

Logo zu: eu-kommission
Bereits 2015 hatte die EU-Kommission die Ermittlungen gegen das amerikanische Unternehmen aufgenommen. Die Vorwürfe wegen Machtmissbrauchs im Wettbewerb wies der Konzern allerdings komplett zurück. Nun soll eine Entscheidung der EU-Kommission ins Haus stehen, laut der Google eine Strafe von 3 Milliarden Euro zahlen und umfangreiche Änderungen an seiner Suchmaschine vornehmen muss.

EU-Kommission plant Stärkung der Verbraucherrechte

Logo zu: eu-kommission
Die EU-Kommission plant eine Direktive, mit der die Verbraucherrechte beim Online-Shopping EU-weit vereinheitlich und gestärkt werden sollen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Gewährleistungsrecht bei physischen Gütern und dem Rückgaberecht bei digitalen Inhalten.

EU-Kommission eröffnet Verfahren gegen Google - Milliardenstrafe droht

Logo zu: eu-kommission
Marktmissbrauch bei der Suchmaschine und beim Smartphone-Betriebssystem Android. Das sind Vorwürfe, welche die EU-Kommission gegen den Internetriesen Google vorbringt. Sollte man diese nicht entkräften können, drohen Einschnitte ins Geschäftsmodell und eine Milliardenstrafe.

EU und Google zur Einigung bereit - Kritik von anderen Seiten

Logo zu: eu-kommission
Im Streit um die Suchergebnisse bei Google scheinen sich die EU-Kommission und das Unternehmen auf einem Kurs der Einigung zu befinden. Doch gerade die deutschen Verleger sind von der Aussicht nicht begeistert.

EU-Kommission bleibt am Ball für einheitliche Ladegeräte für Smartphones

Logo zu: eu-kommission
Schon seit Jahren drängt die EU-Kommission auf einen einheitlichen Standard für Smartphone-Ladegeräte. Eine bisherige, freiwillige Vereinbarung der Hersteller lief gegen Ende 2012 aus und wurde bisher nicht verlängert. Die EU-Kommission will die Hersteller dazu verpflichten, falls die Vereinbarung nicht erneuert wird.

EU-Kommission zeigt keine Gnade mit Google

Logo zu: eu-kommission
Während die US-Kartellbehörde Federal Trade Commision (FTC) von einer Klage gegen Google abgesehen hat, geht die europäische Aufsichtsbehörde deutlich härter mit Google um. So droht die EU-Kommission Google mit harten Strafen, sollte der Internet-Gigant nicht bald die Darstellung seiner Suchergebnisse ändern.

Apples Garantiepolitik im Visier der EU-Kommission

Logo zu: eu-kommission
Zwar gilt auf hierzulande verkaufte Produkte grundsätzlich eine gesetzliche Gewährleistungspflicht von zwei Jahren, doch ist die EU-Kommission der Ansicht, dass Apples Werbung zum kostenpflichtigen "Apple Care" Endkunden in die Irre führt. Apple kläre den Endkunden nicht genügend auf und die entsprechende Werbung vermittele den Eindruck, dass lediglich bei dieser Garantieverlängerung auch ein grundsätzlicher Anspruch nach Ablauf des ersten Jahres bestehe. Die zuständige EU-Kommissarin richtet sich nun an 27 Staaten und fordert zu besonderer Aufmerksamkeit in dieser Sache auf.

Verbraucherschützer weiterhin mit Vorwürfen gegen Google

Logo zu: eu-kommission
Bereits seit einigen Jahren wird die Marktstellung des Suchmaschine-Spezialisten Google durch die EU-Kommission geprüft. Nun hat die europäische Verbraucherschutzzentrale (BEUC) die EU erneut dazu aufgefordert, die Untersuchung weiterhin mit Druck voran zu treiben.

EU-Kommission prüft weitere Vorwürfe gegen Google

Logo zu: eu-kommission
Erst vor wenigen Wochen berichteten wir, dass die EU-Kommission sich aktuell verstärkt mit Untersuchungen zu Vorwürfen gegen den Internet-Riesen Google befassen will. Nun sollen Berichten zu Folge die Vorwürfe weiterer Beschwerden mit in die Untersuchungen aufgenommen werden.

EU-Kommission priorisitert nun Untersuchungen gegen Google

Logo zu: eu-kommission
Unternehmen welche einen großen Teil des Marktes kontrollieren (könnten) dürfen nach derzeit gültigen EU-Wettbewerbsregeln diese Position nicht ausnutzen. Daraus resultierende Nachteile gegenüber Verbrauchern oder Mitbewerben können entsprechende Unternehmen teuer zu stehen kommen. Dies durfte beispielsweise Microsoft oder auch Intel im Zuge der Verfahren mit der EU-Kommission feststellen. Klagen hinsichtlich wettbewerbswidrigem Verhalten des amerikanischen Konzern Google sind nun Gegenstand der Untersuchungen der EU-Kommission. Dieser Fall habe nun Vorrang, teilte eine Sprecherin der Kommission mit.

Intel zu Milliardenstrafe verurteilt - Berufung angekündigt

Logo zu: eu-kommission
Wie vor einigen Tagen schon angekündigt, kam die EU-Kommission heute zu einer Entscheidung im Kartellrechtsverfahren gegen Intel und verhängte eine Strafe in Höhe von 1,06 Milliarden Euro. Die Kommission sah es als erwiesen an, dass Intel seine Marktstellung über viele Jahre mißbraucht habe und durch wettbewerbswidriges Verhalten den Mitbewerber benachteiligt habe.

Microsoft wehrt sich gegen die Strafe der EU-Kommission

Logo zu: eu-kommission
Ende Februar verhängte die Europäische Kommission gegen den Software-Giganten Microsoft eine Rekordstrafe von 899 Millionen Euro, weil dieser sich nicht an die Richtlinien gehalten hatte, welche die EU im Jahre 2004 aufstellte. Gegen dieses Bußgeld wollen die Redmonder sich jetzt wehren.

EU-Kommission ermittelt in weiterem Verfahren gegen Intel und Händler

Logo zu: eu-kommission
Durchaus etwas sauer schien Intels Craig Barrett kürzlich über die Informationen, dass die EU-Kommission ein weiteres Verfahren gegen Intel eingeleitet habe: "Dabei hatten wir noch nicht einmal die Chance, auf das erste Verfahren zu antworten". Doch diese Möglichkeit begann am Vergangenen Die

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte