Nachrichten und Artikel über "Eugh"

Facebook muss nach als rechtswidrig bekannten Inhalten suchen

Logo zu: eugh
Der Kampf gegen rechtswidrige Inhalte in sozialen Netzwerken erinnert mitunter an den Kampf gegen die mythische Hydra: Für jede Beleidigung, Diffamierung oder Unwahrheit, die an einer Stelle entfernt wird, erscheinen mindestens zwei neue. Doch nun betätigt sich der Europäische Gerichtshof (EuGH) als Iolaos und reicht Betroffenen eine Fackel, welche solche Inhalte ein für alle Mal ausbrennen soll.

Online-Händler müssen erreichbar sein, aber nicht per Telefon

Logo zu: eugh
Was ist wichtiger? Die Durchsetzung der Verbraucherrechte oder die unternehmerische Freiheit und Wettbewerbsfähigkeit? Beides, sagt der EuGH und stellt es Unternehmern frei, in welcher Form sie für ihre Online-Kunden erreichbar sind. Die deutsche Sonderregelung, welche die Angabe von Telefon- und Faxnummer verlangt, ist somit nichtig.

Urheberrecht auf YouTube: BGH ruft EuGH an

Logo zu: eugh
Der erste Zivilsenat des Bundesgerichtshofs sollte heute entscheiden, inwieweit die Videoplattform YouTube verpflichtet ist, Nutzerdaten im Rahmen von Urheberrechtsverletzungen an den Inhaber dieser Rechte herauszugeben. Doch der BGH hat das Verfahren ausgesetzt und den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) angerufen.

EuGH bestätigt: Verkauf von gebrauchter Software ist erlaubt - allerdings mit Einschränkungen

Logo zu: eugh
Muss man vor dem Verkauf einer rechtmäßig erworbenen Software tatsächlich den Urheber um Erlaubnis bitten? Diese Ansicht vertrat Microsoft, doch in einem aktuellen Urteil stellt der Europäische Gerichtshof klar, dass die Zustimmung nicht erforderlich ist, vorausgesetzt die Software wird mit dem Originaldatenträger verkauft. Sicherungskopien sind nicht zulässig.

Urteil: Vorinstallierte Software auf PCs ist erlaubt - Käufer muss aber hinreichend aufgeklärt werden

Logo zu: eugh
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute in einer anhängigen Klage gegen Sony einen Grundsatzspruch im Hinblick auf vorinstallierte Software auf Computern gefällt. Prinzipiell ist es erlaubt, PCs mit vorinstallierter Software zu verkaufen. Allerdings muss auch hinreichend über die vorinstallierten Programme aufgeklärt werden.

EuGH muss Facebooks Datentransfer von Europa in die USA erneut prüfen

Logo zu: eugh
Irlands oberster Datenschützer will die Zulässigkeit des transatlantischen Datentransfers durch den Europäischen Gerichtshof prüfen lassen. Konkret geht es um das soziale Netzwerk Facebook, das sich bis 2015 auf das Safe-Harbor-Abkommen berufen konnte und seit dessen Aufkündigung in rechtlich unsicheren Gewässern schippert.

Einbetten von YouTube-Videos ist keine Urheberrechtsverletzung

Logo zu: eugh
Mit einem Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) nun für Klarheit in Bezug auf die Frage gesorgt, ob man mittels Framing im Internet veröffentlichte Videos in die eigene Seite einbinden darf. Dabei sehen die Richter keinen Verstoß gegen Urheberrechte und erlauben diese Einbettung in der Regel.

Google setzt Löschung von Suchergebnissen um

Logo zu: eugh
Mit Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) müssen Suchmaschinenbetreiber in Europa das Recht auf Vergessen ermöglichen. Marktführer Google hat nun begonnen, dieses Recht auch umzusetzen.

EuGH stoppt Vorratsdatenspeicherung

Logo zu: eugh
Über Jahre hinweg gab es zwischen den deutschen Parteien und den unterschiedlichen Interessengruppen Streit über die Umsetzung der EU-Richtlinie 2006/24/EG und damit über die Einführung der Vorratsdatenspeicherung. Ein erster Entwurf wurde vom Bundesverfassungsgericht gekippt, und seitdem haderte die jeweilige Regierungskoalition mit der Umsetzung. Nun erlöst der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Bundesregierung und kippt die EU-Richtlinie.

Die Vorratsdatenspeicherung lässt weiter auf sich warten

Logo zu: eugh
Die große Koalition hat sich in ihrem Vertrag dazu verpflichtet, die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung umzusetzen. Diese Richtlinie ist jedoch umstritten und dürfte bald abgelöst werden, deshalb wird vor der Umsetzung auf das Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) gewartet.

BGH erlaubt Verkauf gebrauchter Softwarelizenzen

Logo zu: eugh
Mit dem Urteil des Bundesgerichtshof (BGH) geht nun ein langjähriger Rechtsstreit zu Ende, welcher vor allem für die Verbraucher als Gewinn gewertet werden kann. Denn in einem Grundsatzurteil segnet der BGH den Verkauf von gebrauchten Softwarelizenzen und entsprechenden Datenträgern ab.

Valve reagiert auf teilweise Beschwerden der vzbv

Logo zu: eugh
Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte Mitte September eine Abmahnung an Valve gerichtet, in welcher gleich mehrere Forderungen gestellt wurden. Dies richteten sich einmal gegen die Neuerungen von AGBs, aber auch gegen die Unmöglichkeit Spiele, welche an den Benutzer-Account gebunden sind, weiter zu verkaufen. Zumindest in einem Punkt lenkte Valve jedoch nun ein.

EuGH-Entscheid: Verkauf gebrauchter Software-Lizenzen ist erlaubt

Logo zu: eugh
Nach dem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) ist der Verkauf von gebrauchten Software-Lizenzen erlaubt, selbst wenn die Software "lediglich" aus dem Internet heruntergeladen worden ist. Die bisherige Rechtsprechung ging meist andere Wege und stärkte damit die Rechte der Hersteller. Der jüngste EuGH-Entscheid dürfte künftig deutliche Folgen für Hersteller haben, welche sich mehr und mehr auf den Onlinevertrieb konzentrierten um damit einen Weiterverkauf zu unterbinden.

Ermöglicht der EuGH bald der Weiterverkauf von gebrauchter Software?

Logo zu: eugh
Seit Jahren scheiden sich die Geister, ob der Erwerber einer Software mit entsprechender Lizenz diese anschließend weiterverkaufen darf. Bislang hatten sich zumindest die deutschen Gerichte eher ablehnend positioniert, doch nun könnte der Europäische Gerichtshof (EuGH) eine Trendwende bringen.

Intel verklagt EU-Kommission

Logo zu: eugh
Im Wettbewerbsverfahren gegen Intel zeigte sich die EU-Kommission so hart wie noch nie und verurteilte den amerikanischen Chip-Giganten neben zahlreichen Auflagen zur bisher höchsten Strafe von 2,6 Milliarden Euro, doch scheinbar verlief das Verfahren nicht ganz fehlerfrei, so dass Intel gegen das Urteil Klage beim EuGH eingereicht hat.

EuGH stärkt den Schutz personenbezogener Daten

Logo zu: eugh
Mit dem Urteil vom 29. Januar 2008 stärkt der EuGH den Schutz personenbezogener Daten vor dem Zugriff durch private Dritte auf zivilrechtlicher Ebene. Dennoch enthielt das Urteil kein grundsätzliches Verbot, viel mehr verwies man darauf, dass die Staaten eine entsprechende Gesetzesgrundlage schaffen

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte