Nachrichten und Artikel über "Firefox"

AVGs Sicherheitssoftware zerstört Passwörter im Firefox 67.0.2

Logo zu: firefox
Wer den vor wenigen Tagen erschienen Browser Firefox in Version 67.0.2 in Kombination mit Sicherheitssoftware von AVG verwendet, verliert unter Umständen alle im Webbrowser gespeicherten Passwörter. AVG hat bereits mit einem Signatur-Update reagiert und die Passwörter lassen sich händisch retten.

Firefox in Version 66 mit neuen Features verfügbar

Logo zu: firefox
Der jüngst erhältliche Firefox Version 66.0 blockiert das automatische Abspielen von Video- und Audioinhalten (Autoplay), wie es häufig von aufdringlichen Werbeanzeigen genutzt wird. Dem Benutzer steht es dabei frei, Ausnahmen zu definieren. Nutzer von macOS dürfen sich über die grundlegende Unterstützung der Touch Bar freuen.

Firefox 63 mit neuen Features veröffentlicht

Logo zu: firefox
Nach 14 Beta-Versionen und zwei Final-Kandidaten liegt der fertige Firefox 63.0 zum Download bereit. Dieses Update bringt diverse Verbesserungen für macOS, Linux und Windows 10, die mehr Leistung, Stabilität und Akkulaufzeit versprechen. Dazu gibt es einen neuen Tracking-Schutz sowie einen optimierten Wechsel zwischen den Tabs. Allerdings schließt das Update ebenfalls diverse Sicherheitslücken.

Mozilla schickt Firefox 55 mit vielen Detailverbesserungen an den Start

Logo zu: firefox
Neue Funktionen, bessere Leistung: Für Windows-Nutzer mit den VR-Brillen HTC Vive und Oculus Rift bringt der Firefox 55 WebVR und somit die Eintrittskarte in virtuelle Netzwelten. Unter der Haube wurde die Startzeit erheblich verbessert, sofern dabei viele Tabs geöffnet werden, und auch das Multithreading hat große Fortschritte gemacht. Hier hat der Benutzer zudem mehr Kontrolle erhalten.

Klar: Android bekommt einen schnellen Browser von Mozilla

Logo zu: firefox
Mit "Firefox Klar" hat Mozilla einen neuen Spezial-Browser für Android (ab Version 5.0) entwickelt, der im Hinblick auf den Datenschutz und die Geschwindigkeit punkten soll. Dazu blockiert Firefox Klar automatisch typische Techniken, welche zur Verfolgung von Internetaktivitäten genutzt werden. Sitzungsdaten lassen sich zudem ganz leicht löschen.

Firefox 51.0 schließt 24 Sicherheitslücken und bietet neue Funktionen

Logo zu: firefox
Mozilla hat seinen Webbrowser Firefox auf die Version 51.0 aktualisiert. Diese bietet neue Funktionen wie die Unterstützung für den verlustfreien und quelloffenen Audiocodec FLAC (Free Lossless Audio Codec), stopft aber auch 24 Sicherheitslücken, von denen fünf als kritisch und sechs als hochgefährlich eingestuft wurden. Zehn Fehler bergen ein moderates Risiko, und die übrigen drei sind vergleichsweise harmlos.

Firefox Version 50.0.1 beseitigt kritische Sicherheitslücke

Logo zu: firefox
In den letzten Tagen hat das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) viel Aufmerksamkeit im World Wide Web genießen dürfen, gab es doch den gravierenden Angriff auf die Telekom. Aktuell meldet sich das BSI abermals zu Wort und rät zum dringenden Update des aktuellen Firefox-Browsers von Version 50.0 auf die nun veröffentlichte Version 50.0.1.

Details zum neuen Firefox 50.0

Logo zu: firefox
Mittlerweile sind die Änderungshinweise zum Firefox 50.0 verfügbar, welcher vor zwei Tagen zum Download bereitgestellt wurde. Es hat sich doch mehr getan, als nur das Beipacken von Emojis. Beispielsweise lassen sich auf weiteren Webseiten Videos ohne Plug-ins abspielen, SDK-Erweiterungen laufen schneller, der Download-Schutz wurde ausgeweitet, und mehr Windows-Systeme profitieren von WebGL. Und natürlich wurden auch etliche Sicherheitslücken geschlossen.

Neuer Firefox Browser in Version 48 mit einigen Änderungen erschienen

Logo zu: firefox
Auf Mozillas Archivserver (vormals FTP-Server) findet sich der finale Firefox 48.0 bereits im Ordner "releases", die offizielle Freigabe soll im Laufe des Tages erfolgen. Der Firefox 48.0 bringt einen verbesserten Schutz gegen Malware-Downloads sowie Leistungsverbesserungen. Mit dem Media-Parser hat zudem die Umstellung von C++ auf die hauseigene Programmiersprache Rust begonnen.

Patchday: Sicherheits-Updates von Adobe, Mozilla, Google und Microsoft!

Logo zu: firefox
Ein wahrer Update-Regen prasselt wieder einmal über die Anwender herein. Microsoft stopft dabei gleich 13 Sicherheitslücken, aber auch Mozilla und Google liefern Sicherheits-Updates für ihre Browser Firefox und Chrome aus. Und natürlich darf Adobe nicht fehlen. Dieses Mal geht es aber nicht um den Flash Player, sondern um Reader und Acrobat. Welche Änderungen mit von der Partie sind, verraten wir in diesem Artikel.

Firefox 44: Neuerungen und Sicherheits-Updates (Update)

Logo zu: firefox
Mit dem gestrigen Update auf die Version 44.0 wurden auch zwölf Sicherheitsprobleme im Internetbrowser Firefox behoben, wobei Mozilla zum Teil mehrere Fehler zu einem Eintrag zusammenfasst. Drei Einträge beschreiben kritische Schwachstellen, zwei hochgradig gefährliche und sechs mittelschwere Fehler. Das zwölfte Sicherheitsproblem betrifft ausschließlich den Firefox für Android und ist vergleichsweise harmlos.

Mozilla veröffentlicht Firefox in Version 43.0.4

Logo zu: firefox
Das vierte Update für den Firefox 43.0 liegt zum Download bereit. Die Version 43.0.4 behebt einen Absturz des Firefox im Zusammenspiel mit der Sicherheits-Software von G DATA. Des Weiteren wurden Download-Probleme unter Linux gelöst und SHA1 reaktiviert. Letzteres wirft einige Fragen auf, denn als Grund werden ausgerechnet Probleme mit Spyware genannt.

Erneut nachgebessert: Firefox 43.0.3 steht zum Download bereit

Logo zu: firefox
Mozilla hat die Ausgabe 43 seines Internetbrowsers Firefox zum dritten Mal nachgebessert: Die frisch veröffentlichte Version 43.0.3 behebt ein Problem mit NVIDIAs "Network Access Manager" und verbessert die Wiedergabe einiger Videos auf YouTube.

Nachgebessert: Mozilla liefert Firefox 43.0.2 aus

Logo zu: firefox
Mozilla hat seinen Internetbrowser Firefox nochmals nachgebessert und die Version 43.0.2 zum Download bereitgestellt. Nachdem die Nutzung eines SHA-256-Signaturzertifikats für Windows im Firefox 43.0.1 vorbereitet wurde, ist dieses nun vollständig implementiert. Damit erfüllen die Entwickler neue Anforderungen, welche Microsoft am 1. Januar 2016 einführen wird.

Firefox 43.0 mit Verbesserungen bei Sicherheit und Privatsphäre veröffentlicht

Logo zu: firefox
Die gestern veröffentlichte Version 43.0 des beliebten Internetbrowsers Firefox umfasst auch 16 sicherheitsrelevante Änderungen. Vier davon kümmern sich um kritische, sieben um hochgradig gefährliche und drei um mittelschwere Schwachstellen. Zwei weitere Sicherheitslücken sind vergleichsweise harmlos.

Ausgefuchst: Keine weiteren Smartphones mit Firefox OS

Logo zu: firefox
Ari Jaaksi, Mozillas Senior Vice President für den Bereich "Connected Devices", hat anlässlich der Entwicklerkonferenz Mozlando in Orlando das Scheitern des mobilen Betriebssystems Firefox OS eingeräumt. Weitere Smartphones mit Firefox OS soll es nicht mehr geben, ganz aufgeben wird Mozilla das Betriebssystem aber nicht. Es soll als Grundlage für IoT-Projekte (Internet der Dinge) dienen. Zudem betrachtet Mozilla Firefox OS als Community-Projekt.

Firefox wird wieder werbefrei

Logo zu: firefox
Im Februar 2014 hatte Mozillas Darren Herman "reichere und bedeutendere Erlebnisse" für die Nutzer des Internetbrowsers Firefox versprochen. Statt leeren Tabs sollte der Browser interessante Inhalte anzeigen, deren Urheber Mozilla für deren Platzierung bezahlen. Anders gesagt ging es um Werbung, und entsprechend groß war die Empörung. Diese Art der Werbung kam dennoch und wird schon bald wieder Geschichte sein.

Firefox 42 veröffentlicht - Bugfixes, Tracking-Schutz und Soundstopp inklusive

Logo zu: firefox
Mozilla hat den finalen Firefox 42.0 zum Download freigegeben, und zumindest auf dem offiziellen Archiv-Server (vormals FTP-Server) findet sich auch eine 64-Bit-Ausgabe für Windows. Dazu gibt es einen Tracking-Schutz für den privaten Modus sowie Einstellungen für Sicherheit und Privatsphäre im Control-Center.

Mozilla veröffentlicht erneut Sicherheits-Update für den Firefox-Browser

Logo zu: firefox
Mozilla bittet die Benutzer des Firefox 41 ein zweites Mal zum Update. Diesmal geht es um eine Sicherheitslücke in der Fetch-API, welche die Vorgaben bezüglich Cross-Origin Resource Sharing (CORS) nicht korrekt umsetzt. Hierdurch können bösartige Webseiten auf private Daten zugreifen. Die Schwachstelle wurde zeitgleich vom Sicherheitsforscher Abdulrahman Alqabandi und dem Mozilla-Entwickler Ben Kelly gemeldet.

Firefox 41 mit einigen Bugfixes und Messenger Hello veröffentlicht

Logo zu: firefox
Mozilla hat heute den finalen Firefox 41.0 zum Download freigegeben. Für Windows gibt es leider wieder keine 64-Bit-Fassung, obwohl diese seit Monaten in der Betaschiene verfügbar ist und ausgesprochen zuverlässig funktioniert. Auch die Signierungspflicht für Erweiterungen ist vorerst vom Tisch. Dafür wurden 19 Sicherheitslücken geschlossen.

Neue Firefox-Version schließt Sicherheitslücken

Logo zu: firefox
Die asynchrone Initialisierung der NPAPI-Plug-ins (Netscape Plugin Application Programming Interface) bereitet dem Firefox 40 weiterhin Probleme und wurde wieder deaktiviert. Derzeit wird ein Patch getestet, doch noch ist unklar, ob diese Funktion in der Version 41 zurückkehren wird oder wir uns noch bis zum Firefox 42 gedulden müssen.

Firefox 40.0 schließt kritische Sicherheitslücken

Logo zu: firefox
Der finale Firefox 40.0 schließt 14 Sicherheitslücken, von denen vier kritischer Natur sind. Sieben weitere Schwachstellen bergen ein hohes Risiko, zwei sind von mittlerer Schwere und die letzte eher harmlos. Das Update bringt auch einen Download-Schutz gegen unerwünschte Software und warnt vor Erweiterungen, die nicht seitens Mozilla signiert wurden. Der HTTP-Fehler 401, welcher auf eine fehlende Autorisierung hinweist, kann nicht mehr von Unterressourcen wie extern nachgeladenen iFrames, Bildern oder Skripten ausgelöst werden. Angreifer hatten solche Elemente in Webseiten eingeschleust, um Zugangsdaten abzugreifen.

Mozilla hat Firefox in Version 40.0 veröffentlicht

Logo zu: firefox
Der finale Firefox 40.0 wurde zwar noch nicht feierlich angekündigt, liegt aber schon auf Mozillas offiziellem Webserver zum Download bereit. Für Windows gibt es leider wieder keine finale 64-Bit-Fassung, obwohl diese seit Monaten in der Betaschiene verfügbar ist und ausgesprochen zuverlässig funktioniert. Dafür unterstützt die Version 40.0 jetzt Windows 10 inklusive dessen Tablet-Modus und bringt einen Download-Schutz gegen unerwünschte Software.

Mozilla rät zum dringenden Firefox-Update - kritische Lücke festgestellt

Logo zu: firefox
Während sich der Firefox 40.0 bereits auf der Zielgeraden befindet, musste der aktuelle Firefox 39.0 noch einmal in die Werkstatt und nachgebessert werden. Das letzte Nacht bereitgestellte Update auf die Version 39.0.3 behebt eine kritische Sicherheitslücke im integrierten PDF-Betrachter, welche bereits aktiv angegriffen wird. Ein sofortiges Update ist anzuraten!

Firefox 39 final verfügbar - die Änderungen

Logo zu: firefox
Eigentlich sollte der finale Firefox 39.0 schon in der vergangenen Woche veröffentlicht werden, doch dann hatten Schadprogramme die neue Version ausgebremst: Installationen des Firefox, die bereits mit Adware verseucht waren, stürzten nach dem Update auf die Version 39.0 beim Start ab. Dabei zeigte sich auch, dass erschreckend viele Rechner mit Adware infiziert sind. Adware nervt nicht nur mit aggressiver Werbung, sondern stellt auch ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko dar.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte