Nachrichten und Artikel über "Game"

Control: GeForce RTX 2060 für Raytracing empfohlen

Logo zu: game
Das finnische Studio Remedy, bekannt für Alan Wake* (derzeit gratis!) und Max Payne*, hat die offiziellen PC-Systemvoraussetzungen zum Science-Fiction-Shooter Control* verkündet. Das Echtzeit-Raytracing-Feature scheint demnach in dem Spiel recht genügsam zu sein.

Rage 2: Jetzt mit New Game+ und Ultra-Nightmare-Stufe

Logo zu: game
Der gemeinschaftlich von Avalanche Studios (Just Cause 3*) und id Software (DOOM*) entwickelte Open-World-Shooter Rage 2* hat einen neuen Patch erhalten. Zu den Neuerungen zählen ein New-Game+-Modus, eine Ultra-Nightmare-Schwierigkeitsstufe und diverse Fehlerbereinigungen.

NVIDIA veröffentlicht neuen Treiber für Quake II RTX und Assetto Corsa Competizione

Logo zu: game
NVIDIA hat den neuen Grafiktreiber GeForce Game Ready Driver 430.86 WHQL veröffentlicht, welcher für die Spiele "Quake II RTX" und "Assetto Corsa Competizione" empfohlen wird. Der Treiber unterstützt die neuen VR-Brillen Oculus Rift S und HTC VIVE Pro Eye, zudem wurde die Liste G-SYNC-kompatibler Bildschirme um drei Modelle erweitert.

GeForce und Radeon: Neue Treiber verfügbar

Logo zu: game
Besitzer einer GeForce- oder Radeon-Grafikkarte können seit Kurzem zu neuen Treibern greifen, die Stabilitäts- und Performance-Optimierungen für das gestern veröffentlichte Prügelspiel Mortal Kombat 11* mitbringen. Vor allem der GeForce-Treiber bietet aber noch eine Reihe anderer Neuerungen.

NVIDIA: GeForce-Treiber mit DXR-Support für Nicht-RTX-Karten

Logo zu: game
Die Grafikchip-Schmiede NVIDIA hat einen neuen Treiber für ihre GeForce-Kartenfamilie veröffentlicht. Neben Optimierungen für das Aufbaustrategiespiel Anno 1800 werden einige Fehlerbereinigungen für andere Spiele und Anwendungsbereiche geboten. Außerdem gibt's Raytracing-Unterstützung für Nicht-RTX-Grafikkarten.

NVIDIA: GeForce-Treiber mit Optimierungen für Devil May Cry 5 und The Division 2

Logo zu: game
Die Grafikchip-Schmiede NVIDIA hat einen neuen Treiber für ihre GeForce-Grafikkartenfamilie veröffentlicht. Die Version 419.35 WHQL bringt Performance- und Stabilitäts-Optimierungen für Apex Legends, Devil May Cry 5 und The Division 2 mit. Außerdem gibt's diverse Fehlerbereinigungen.

Anno 1800: Geschlossene Betaphase geplant

Logo zu: game
Nachdem der Spieleriese Ubisoft Ende November bereits eine technische Testphase zu Anno 1800* abgehalten hatte, soll bald eine umfassendere Beta folgen. Die Anmeldephase hierzu hat bereits begonnen.

NVIDIA: Treiber-Update für "Battlefield V" und DXR-Raytracing

Logo zu: game
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 417.22 aktualisiert, welche für das "Battlefield V: Tides of War Chapter 1 - Overture Update" empfohlen wird. Der neue Treiber soll Besitzern einer GeForce RTX ein Leistungsplus von 50 Prozent beim DXR-Raytracing bescheren.

GeForce-Treiber für WoW: Battle for Azeroth erschienen

Logo zu: game
NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine GeForce-Grafikkartenfamilie veröffentlicht. Die Version V398.82 WHQL bringt Optimierungen für Monster Hunter: World* und World of Warcraft: Battle for Azeroth*. Außerdem gibt's einige G-Sync-Verbesserungen.

NVIDIA veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber in Version 397.31 WHQL

Logo zu: game
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 397.31 aktualisiert, welche für die beiden Spiele "BattleTech" und "FrostPunk" empfohlen wird. Ebenfalls neu sind volle Unterstützung für Vulkan 1.1 sowie NVIDIAs Raytracing-Technologie RTX für Volta-GPUs, die unter Windows 10 Version 1803 betrieben werden.

NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready Driver Version 391.24 WHQL

Logo zu: game
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 391.24 aktualisiert, welche Game-Ready-Unterstützung für "Sea of Thieves" bringt. Für NVIDIA Freestyle wurden zwei Filter – "Old Film" und "Tilt-Shift" – ergänzt, und ein paar Fehlerkorrekturen gibt es auch.

NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready Driver 391.01 WHQL

Logo zu: game
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 391.01 aktualisiert, welche Game-Ready-Unterstützung für "Final Fantasy XV", "PlayerUnknown's Battlegrounds", "Warhammer: Vermintide 2" und "World of Tanks 1.0" bringt. Dazu gibt es neue SLI-Profile für "Agents of Mayhem" und "PixArk" sowie neue 3D-Vision-Profile für "Final Fantasy XV" (nicht empfehlenswert), "Surviving Mars" (gut), "Switchblade" (nicht empfehlenswert) und "Warhammer: Vermintide 2" (brauchbar).

NVIDIA veröffentlicht Game-ready-Treiber 388.00 WHQL

Logo zu: game
NVIDIA hat seinen GeForce-Grafiktreiber auf die WHQL-zertifizierte Version 388.00 aktualisiert. Diese umfasst Optimierungen für die Spiele "Destiny 2" und "Assassin's Creed Origins" sowie ein neues 3D-Vision-Profil für "Assassin's Creed", welches allerdings nicht empfohlen wird. Diesmal werden wieder Alienware-Laptops mit GM204-GPU (Maxwell) unterstützt, und auf Notebooks mit GeForce GTX 1080 und G-Sync sollen Spiele wie "Doom", "Counter-Strike: Global Offensive" und "Witcher 3" am externen Bildschirm nicht mehr stottern.

Neuer GeForce-Treiber macht Forza 7 Beine

Logo zu: game
Der Grafikchip-Hersteller NVIDIA hat seine GeForce-Familie mit einem neuen Treiber versorgt. Die Version 387.92 WHQL bringt vor allem Optimierungen für einige aktuelle Spiele mit.

AMD & NVIDIA mit neuen Treibern für Prey

Logo zu: game
Von den Grafikchip-Spezialisten AMD und NVIDIA kommen aktuelle Treiber zur Radeon- bzw. GeForce-Grafikkartenreihe, die primär einen Leistungszuwachs im seit heute offiziell erhältlichen Open-World-Titel Prey* versprechen. Obendrauf gibt es diverse Fehlerbereinigungen.

Killing Floor 2: Survival-Holdout-Modus in Arbeit

Logo zu: game
Die US-Spieleschmiede Tripwire Interactive entwickelt zurzeit einen neuen Modus für ihren kooperativ spielbaren und auch in Deutschland ungekürzten Ego-Shooter Killing Floor 2*. Survival Holdout verspricht unvorhersehbare Gefechte gegen Zed-Horden.

Electronic Arts kündigt neues Need for Speed an

Logo zu: game
Im Rahmen eines aktuellen Finanzberichts hat der Spielekonzern Electronic Arts einen neuen Need-for-Speed-Teil angekündigt. Als Entwickler fungiert erneut die Spieleschmiede Ghost Games.

Microsoft liefert Windows 10 Build 15019 für PCs aus

Logo zu: game
Microsoft hat eine weitere Insider-Preview-Build von Windows 10 für Insider im Fast Ring veröffentlicht. Es handelt sich um die Build 15019, die sich ausschließlich an PCs richtet. Beim Download ist weiterhin Geduld gefragt, denn die Fortschrittsanzeige funktioniert nicht und bleibt zumeist auf 0 Prozent stehen. Sollte der Download gar nicht anlaufen, muss man die Dienste "Windows Update" und "Delivery Optimization" manuell stoppen und den Rechner im Anschluss neu starten.

NVIDIA gibt GeForce-Treiber V378.49 WHQL frei

Logo zu: game
Der Grafikchip-Spezialist NVIDIA hat am heutigen Dienstag den GeForce-Treiber V378.49 mit WHQL-Siegel veröffentlicht. Neben Optimierungen für das ebenfalls frisch erschienene Resident Evil 7* gibt es eine Reihe von Fehlerbereinigungen, die vor allem unter Windows 10 greifen.

Game Awards 2016 - Overwatch sorgt für Überraschung

Logo zu: game
Die Game Awards 2016 wurden in der vergangenen Nacht in Los Angeles vergeben. Der große Abräumer in diesem Jahr kommt überraschend von Blizzard mit seinem Shooter Overwatch. Dafür sahnte Blizzard gleich drei Auszeichnungen ab, unter anderem die wichtigste: Game of the Year. Aber auch das noch nicht erschienene Spiel Zelda: Breath of the Wild macht von sich reden. Es wurde zum meist erwarteten Titel gewählt. Die Big Player auf dem Markt wurden nur verhalten gehandelt.

The Witcher 3 bekommt Game-of-the-Year-Edition

Logo zu: game
In der Online-Datenbank der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (kurz: USK) ist neuerdings eine Game-of-the-Year-Edition von The Witcher 3: Wild Hunt* gelistet. Das wäre schon Indiz genug für eine solche Ausgabe, doch hat Entwickler CD Projekt RED bereits eine Bestätigung hinterher geschoben.

GeForce-Grafikkarten: Game-Ready-Treiber für The Division & Hitman

Logo zu: game
Die Grafikchip-Schmiede NVIDIA hat einen neuen WHQL- und Game-Ready-Treiber für ihre GeForce-Familie herausgegeben. Die Version 364.47 bietet neben der optimalen Unterstützung diverser neuer Spiele auch zahlreiche Fehlerbereinigungen.

Bayonetta-Macher PlatinumGames entwickelt Turtles-Spiel

Logo zu: game
Der Spielekonzern Activision hat das japanische Studio PlatinumGames, bekannt für seine Bayonetta*-Titel, mit der Entwicklung von Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutants in Manhattan* beauftragt. Mit dem Team am Start darf gehofft werden, dass das Spiel besser als die vorigen Turtles-Versoftungen des Publishers wird.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte