Nachrichten und Artikel über "Le"

Arbeit an Half-Life 3 inoffiziell bestätigt

Logo zu: le
Seit einigen Jahren wird bereits heftig über den dritten Teil von Half Life spekuliert und dabei immer wieder betont, dass Valve an der Entwicklung arbeitet. Eine Bestätigung dieser Behauptungen blieb bislang aus, nun aber unterstreicht der Vater von Counter-Strike, dass an Half-Life 3 gearbeitet werde.

NVIDIA GeForce GTX 780 im Test

Logo zu: le
Am heutigen Donnerstag startet NVIDIA seine neue Grafikkarten-Serie mit der Vorstellung der GeForce GTX 780. Die GTX-700-Serie soll dabei nach und nach die bisherigen Modelle der GTX-600-Serie ablösen. Was es für Neuerungen gibt und wie sich die GTX 780 in der Praxis schlägt, dass verrät unser Testbericht.



Abgespeckte GeForce Titan scheint sich zu bewahrheiten - Resteverwertung?

Logo zu: le
Vor etwas mehr als zwei Wochen machten erste Gerüchte die Runde, dass NVIDIA eine kleinere GeForce GTX Titan vorstellen könnte. Dies scheint sich nun durch Einträge bei HWiNFO zu bestätigen. Dort taucht dann auch ein Name auf: GeForce GTX Titan LE. Das wiederum deutet darauf hin, dass es sich bei diesen Grafikkarten abermals um Resteverwertung von regulären Chips handelt.

Nun auch Sapphire mit Tahiti-LE-Modell: HD 7870 XT mit Boost

Logo zu: le
Sapphire kündigte heute eine neue Radeon HD 7870 an und zwar mit der Bezeichnung HD 7870 XT Boost. Dabei handelt es sich um den erwarteten Sapphire-Ableger mit AMD Tahiti LE - einer beschnittenen Radeon-HD-7900-GPU, deren Leistungsfähigkeit wir bereits in diesem Test ausführlich gezeigt haben.

VTX3D Radeon HD 7870 Black - der detaillierte Test zu AMD Tahiti LE

Logo zu: le
Nach unseren präsentierten Benchmarks zu AMD Tahiti LE hatten wir versprochen, möglichst zeitnah den kompletten Grafikkartentest nachzuliefern. Heute wollen wir das Versprechen einlösen und präsentieren den detaillierten Test zur VTX3D Radeon HD 7870 Black – durchaus repräsentativ für die derzeit verfügbaren GPUs auf Basis Tahiti LE. Unser Artikel gibt Aufschluss über Lautstärke, Leistungsaufnahme, Spannungen und Temperaturverhalten.



Benchmarks AMD Tahiti LE: VTX3D Radeon HD 7870 Black

Logo zu: le
Fast noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft versucht AMD eine neue Grafikkarten-GPU zu vermarkten. Diese läuft unter der Radeon-HD-7870-Namensgebung, setzt aber auf eine HD-7900-GPU auf. Zumindest hätte das Produkt den Namen Radeon HD 7870 Boost-Edition verdient, da deutlich flotter als eine HD-7870-Grafikkarte. Ein erster Vertreter zeigt sich in Form der VTX3D Radeon HD 7870 Black und unser heutiger Test will zeigen, in welcher Performance-Klasse Tahiti LE spielt.



Der dritte im Bunde: Auch VTX3D mit Tahiti-LE-Grafikkarte

Logo zu: le
Nach Club3D und PowerColor, kündigt nun auch VTX3D eine neue Radeon HD 7870 als limitierte Version an. Die VTX3D Radeon HD 7870 Black setzt dabei ebenfalls auf den Tahiti-LE-Chipsatz von AMD, welcher eine abgespeckte HD-7900-GPU darstellt. Damit ist eine solche Grafikkarte schneller als eine typische HD-7870-Grafikkarte und unterstützt zudem Boost-Technik.

PowerColor HD 7870 Myst Edition - zweiter Vertreter mit AMD-Tahiti-LE-GPU

Logo zu: le
Nachdem Club 3D mit ihrer Radeon HD 7870 JokerCard den Anfang machte, folgt nun auch PowerColor und kündigt ein neues Radeon-HD-7870-Modell an: HD 7870 Myst Edition. Dahinter verbirgt sich natürlich ebenfalls der "mystische" AMD Tahiti-LE-Chipsatz.

Tahiti LE schon verfügbar? Club 3D listet HD 7870 Joker mit Boost-Technik

Logo zu: le
Unseren letzten internen Informationen zufolge sollte AMDs neue Grafikkarte mit der Tahiti-LE-GPU eigentlich erst um den 27. November vorgestellt werden. Nun präsentiert Club 3D bereits eine entsprechende Grafikkarte, welche auf diesem Grafikprozessor aufsetzt und zudem mit Boost-Technik an den Start geht. Der Name: Radeon HD 7870 JokerCard.

AMDs Tahiti LE soll voraussichtlich am 27. November erscheinen - kein Referenzdesign

Logo zu: le
Zwischenzeitlich wurden uns zur kommenden neuen AMD-Grafikkarte mit Tahiti-LE-GPU neue Informationen zugetragen. Der als Radeon-HD-7800 erscheinende Pixelbeschleuniger soll voraussichtlich nun erst am 27. November offiziell vorgestellt werden. Ein AMD-Referenzdesign soll der Hersteller aber nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mehr planen.

Exklusiv: Erste Performance-Informationen zu AMD Tahiti LE - Namensgebung noch immer unklar

Logo zu: le
Erst vor wenigen Tagen erfuhren wir aus internen Quellen über die kommende Vorstellung einer neuen AMD Radeon-Grafikkarte, basierend auf einem abgespeckten Tahiti-Chip (HD-7900-Serrie). Nun liegen uns erste Informationen zur Performance-Ausrichtung der Tahiti-LE-GPU vor - zur Namensgebung tappt man momentan aber noch im Dunkeln.

AMD bringt Tahiti LE im November - neues Radeon-HD-7800-Modell

Logo zu: le
Eigentlich ist AMD mit seiner Radeon-HD-7000-Produktpalette gut gestaffelt aufgestellt. Spielräume für eine weitere leistungsfähige GPU sind dort eigentlich nicht vorhanden. Dennoch beabsichtigt AMD noch im November ein neues Produkt vorzustellen: Tahiti LE. Doch entgegen dem Codenamen Tahiti, welcher aktuell den HD-7900-Modellen vorbehalten ist, wird Tahiti LE als Radeon-HD-7800-Produkt in den Markt geschickt und soll sich zwischen Radeon HD 7870* und Radeon HD 7950* setzen.

Aktuelle Artikel

Dockin D SOLID im Test26.10.2017 | Peripherie
Dockin D SOLID im Test

Im Smartphone-Zeitalter gibt es natürlich Zubehör für diese Hardware-Gattung wie Sand am Meer. Insbesondere Bluetooth-Lautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit, ermöglichen sie doch, die eigene geliebte Playlist nicht nur über Kopfhörer, sondern auch in der Gemeinschaft wiederzugeben. Der deutsche Hersteller Dockin schickt hier seinen portablen D SOLID ins Rennen und will über Klang, Verarbeitung und Funktionen wie UKW-Radio punkten. Unser Test klärt die Details.
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test16.09.2017 | Sonstige Reviews
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test

Devolos Netzwerklösungen für Internetverbindungen sind meist durch die Powerline-Adapter bekannt, welche über das hauseigene Stromnetz funktionieren. Devolos GigaGate beschreitet aber einen anderen Weg und möchte mittels Funkübertragungen auch schnelle kabelgebundene Lösungen an wichtige Knotenpunkte bringen – und zwar mit bis zu 1,733 Mbps im WLAN und bis zu 1.000 Mbps im netzgebundenen Betrieb. Ob das gelingt, zeigt unser Test.
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test14.05.2017 | Peripherie
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.
Mehr Testberichte