Nachrichten und Artikel über "Neuer"

Neuer AMD-Grafiktreiber für "Resident Evil 2" und "Tropico 6"

Logo zu: neuer
Mit der optionalen Version 19.1.2 bietet AMD das dritte Update für seine Radeon Software Adrenalin 2019 Edition an. Der neue Grafiktreiber bringt Unterstützung für die Spiele "Resident Evil 2", "Tropico 6" und "Anthem" (Early Access). Bei "Anthem" steigt die Leistung im Vergleich zur Treiberversion 19.1.1 um bis zu sieben Prozent, gemessen wurde dies mit einer Radeon RX 580 und Full-HD-Auflösung.

Neuer AMD-Grafikkarten-Treiber verspricht mehr Leistung

Logo zu: neuer
AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.2.2 veröffentlicht, der eine höhere Leistung für die Spiele "Fortnite", "Kingdom Come: Deliverance" und "PlayerUnknown's Battlegrounds" verspricht. Und auch für die Desktop-APUs der Raven-Ridge-Baureihe gibt es einen ersten Treiber.

Neuer NVIDIA-Grafikkarten-Treiber in Version 390.77 WHQL veröffentlicht

Logo zu: neuer
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 390.77 aktualisiert, welche Game-Ready-Unterstützung für "Black Desert Online", "Kingdom Come: Deliverance", "Metal Gear Survive" und "War Thunder" verspricht. Dazu gibt es neue SLI-Profile für "DiRT 4", "Hot Lava", "Metal Gear Survive" und "Ode".

Neuer Intel-Prozessor: Intel Core i7-8809G

Logo zu: neuer
Intels erster Prozessor mit einem Grafikkern von AMD hört auf den Namen Core i7-8809G und produziert eine Abwärme von 100 Watt. Damit dürfte diese CPU, die bisher nur auf der indischen Webseite des Chipriesen zu finden ist, weniger auf Gaming-Notebooks als auf kompakte Desktop-PCs zielen, in denen es nicht genug Platz für eine herkömmliche Grafikkarte gibt.

AMDs neuer Adrenalin-Grafikkarten-Treiber sorgt für manche Probleme in DirectX-9-Titeln

Logo zu: neuer
AMDs generalüberholter Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.1 sollte ein großer Wurf werden, doch den Fans älterer DirectX-9-Spiele brachte dieses Update großen Frust. Etliche Spiele aus der Reihe "Command & Conquer", beide Teile von "The Lord of the Rings: The Battle for Middle-Earth" und "The Witcher: Enhanced Edition" stürzen gleich beim Start ab.

Samsung will mit neuer Technik Akkus fünfmal schneller laden

Logo zu: neuer
Das "Samsung Advanced Institute of Technology" (SAIT) sieht in Graphenkugeln den besten Weg, um die Ladezeiten von Akkus um den Faktor 5 zu beschleunigen. Zugleich sollen die Ladungskapazitäten der Batterien um 45 Prozent steigen und Betriebstemperaturen von 60 °C, wie sie für den Einsatz in Fahrzeugen erforderlich sind, möglich sein.

Neuer AMD-Grafikkartentreiber Crimson ReLive Edition 17.10.2 veröffentlicht

Logo zu: neuer
AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.10.2 aktualisiert. Hierbei handelt es sich um einen "optionalen" Treiber, der Leistungssteigerungen verspricht, während offiziell weiterhin die Version 17.7.2 vom 27. Juli 2017 aktuell bleibt. AMD empfiehlt das Update für das "Windows 10 Fall Creators Update" sowie für das Spiel "Wolfenstein II: The New Colossus", dessen Veröffentlichung für Freitag terminiert ist.

Aorus X9: Neuer Gaming-Laptop zu Preisen ab rund 3.600 Euro

Logo zu: neuer
Ab Ende des Monats startet Gigabyte seine Aorus-Laptop-Reihe der X9-Generation. Die Gaming-Laptops wollen durch High-End-Hardware mit mechanischer Tastatur, SLI-Grafikkarten-Gespann von NVIDIA und hochauflösenden Displays punkten. Die Preise starten allerdings auch im Hochpreissegment.

Neuer AMD-Grafiktreiber verspricht mehr Leistung

Logo zu: neuer
AMD hat die optionale Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2 veröffentlicht, welche bis zu 18 Prozent mehr Leistung für "Playerunknown's Battlegrounds" (Early Access) verspricht. Bei "F1 2017" gewinnt man maximal vier Prozent, zudem wird das Treiberpaket für die Betaversion von "Destiny 2" empfohlen.

Neuer AMD-Grafiktreiber unterstützt nun auch Radeon RX Vega

Logo zu: neuer
AMD hat die optionale Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 veröffentlicht, welche nun auch die neuen Grafikkarten der Baureihe Radeon RX Vega unterstützt. Dieser Grafiktreiber wird insbesondere für das Spiel "Agents of Mayhem" und das Early-Access-Programm von "Quake Champions" empfohlen, behebt aber auch ein paar Fehler.

AMD: Spezieller Mining-Treiber als Betaversion

Logo zu: neuer
Für Benutzer, die ihre Radeon-Grafikkarten nicht zum Spielen, sondern für die Suche nach Blockchains für Kryptowährungen wie Ether verwenden, hat AMD einen speziellen Treiber veröffentlicht. Die "Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute" basiert auf der Treiberversion 17.30.1029, während die Ende Juli veröffentlichte Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.7.2 bereits die Treiberversion 17.30.1041 verwendet.

Twitter mit neuer Optik, aber auch mit neuen Datenschutzbestimmungen

Logo zu: neuer
Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sein optisches Erscheinungsbild überarbeitet, wobei insbesondere die runden Profilbilder auffallen. Profile, Konten, Einstellungen und Datenschutzeinstellungen wurden in einem seitlichen Navigationsmenü zusammengefasst, doch gerade bei den Datenschutzeinstellungen sollte man genauer hinsehen: Die Do-not-track-Option, mit der Nutzer ihre Zustimmung zur Verfolgung ihrer Internetnutzung verweigern, wird nicht mehr unterstützt.

Twitter mit neuer Optik, aber auch mit neuen Datenschutzbestimmungen

Logo zu: neuer
Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sein optisches Erscheinungsbild überarbeitet, wobei insbesondere die runden Profilbilder auffallen. Profile, Konten, Einstellungen und Datenschutzeinstellungen wurden in einem seitlichen Navigationsmenü zusammengefasst, doch gerade bei den Datenschutzeinstellungen sollte man genauer hinsehen: Die Do-not-track-Option, mit der Nutzer ihre Zustimmung zur Verfolgung ihrer Internetnutzung verweigern, wird nicht mehr unterstützt.

AMDs Threadripper erscheint im Juli, Intels schnellster Skylake-X erst im Oktober

Logo zu: neuer
Anlässlich der Computex in Taiwan hatte Intel Anfang des Monats seine kommenden Skylake-X-CPUs mit 6 bis 18 Kernen präsentiert. Während die Varianten mit 6, 8 und 10 Kernen am 26. Juni 2017 in den Handel kommen sollen, wird man auf die schnellsten Versionen mit 14, 16 und 18 Kernen noch bis Oktober warten müssen. Diese Spanne füllt AMDs Ryzen Threadripper, der am 27. Juli 2017 mit 12 und 16 Kernen an den Start gehen soll.

Einführung neuer Corsair-Link-Lüfter- und Beleuchtungssteuerungen

Logo zu: neuer
Corsair hat heute die Einführung der Lüfter- und Beleuchtungssteuerungen Commander PRO und Lighting Node PRO sowie der neuen HD140 RGB Series für RGB-Lüfter angekündigt. Die beiden Steuereinheiten lassen sich über Corsairs Link-Software ansprechen. Der Commander Pro kann dabei bis zu sechs 4-Pin-PWM-Lüfter und zwei Beleuchtungskanäle steuern, der Lightning Node Pro konzentriert sich vorrangig um Beleuchtungssteuerungen.

ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Logo zu: neuer
Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.



Start der Radeon-RX-500-Grafikkartenreihe möglicherweise schon am 10. April?

Logo zu: neuer
Meldungen zur Radeon-RX-500-Grafikkartenreihe häufen sich, und inzwischen gibt es gar erste Händlerlistungen. Eine davon spricht von einer Verfügbarkeit ab dem 10. April 2017. Darüber hinaus sind es ASUS- und Sapphire-Listungen, welche teils ein komplettes Angebot darstellen. Bei Sapphire taucht zudem eine Radeon RX 550 auf, welche angeblich auf den Polaris-12-Chip aufsetzen soll.

Neuer AMD-Grafiktreiber beschleunigt Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands

Logo zu: neuer
AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.3.1 aktualisiert, die insbesondere für das Spiel "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" empfohlen wird. Als stabiler Treiber gilt weiterhin die Version 17.2.1, den neuen Treiber umschreibt AMD hingegen als optional. Früher nannte das Unternehmen solche Treiber "Hotfix", und davor "Beta".

Neuer AMD-Grafikkartentreiber: ReLive Edition in Version 17.1.1 verfügbar

Logo zu: neuer
AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.1.1 aktualisiert, welche insbesondere für das Spiel "Resident Evil 7 biohazard" empfohlen wird. Dieser Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.

AMD veröffentlicht Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo zu: neuer
AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 16.12.2 aktualisiert. Der neue Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.

Neuer NVIDIA Grafikkarten-Treiber 376.33 WHQL schließt Sicherheitslücke

Logo zu: neuer
Mehr Sicherheit, statt mehr Leistung oder zusätzliche Profile: Mit der neuen Version 376.33 WHQL behebt NVIDIA gleich mehrere sicherheitsrelevante Probleme seiner Grafiktreiber unter Windows 10, 8.1, 8 und 7. Unterstützt werden Grafikkarten ab der Baureihe GeForce 400. Für Windows Vista und XP wurden hingegen keine überarbeiteten Treiber bereitgestellt.

Goldeneye: Neuer Schädling versteckt sich in Excel-Dateien und tarnt sich als Online-Bewerbung

Logo zu: neuer
Quasi als unerwünschtes Nikolaus-Präsent verbreitet sich seit gestern ein neuer Verschlüsselungstrojaner namens Goldeneye in Deutschland. Der Schädling kommt als E-Mail-Anhang in Form einer XLS-Datei und zielt insbesondere auf Personalabteilungen von Firmen. Auf den ersten Blick wirkt die E-Mail wie eine reguläre Online-Bewerbung, zumal der Text auf tatsächlich angebotene Stellen, die jeweilige Firma und die zuständigen Mitarbeiter eingeht. Und das in fehlerfreiem Deutsch.

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition in Version 16.11.4 Hotfix

Logo zu: neuer
Wir schreiben den 17. November 2016, und heute hat AMD seinen vierten Grafikkarten-Treiber für die Radeon-Modelle veröffentlicht. Gründe für die vielfältigen Updates im November sind natürlich die vielen neuen Spiele, welche veröffentlicht wurden. So ist der neue Crimson Edition 16.11.4 Hotfix optimiert für Civilization VI, hat aber auch einige Fehlerbeseitigungen im Gepäck.

Medion Akoya P5360 E: Gaming-PC mit SSD und schneller Grafikkarte?

Logo zu: neuer
Ab dem 17. November 2016 gibt es bei Aldi Süd wieder einmal einen Komplett-PC für rund 600 Euro im Angebot. Die Presse lobt aktuell das Angebot als leistungsfähigen Spiele-PC, da SSD, aktueller Prozessor und aktuelle Grafikkarte im Angebot stecken. Doch es ist natürlich nicht alles Gold, was glänzt.

Neuer NVIDIA-Grafikkartentreiber in Version 375.70 WHQL mit einigen Optimierungen

Logo zu: neuer
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce auf die WHQL-zertifizierte Version 375.70 aktualisiert und bringt dabei Verbesserungen für die Spiele "Titanfall 2", "Call of Duty: Infinite Warfare", "Call of Duty: Modern Warfare Remastered", "The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition", "Obduction" und "Dishonored 2". Für "Obduction" gibt es zudem ein passendes VR-Profil und für "Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands" ein vorläufiges SLI-Profil.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte