Nachrichten und Artikel über "Note"

Samsung Galaxy Note 7: Eine zweite Chance für explodierende Smartphones

Logo zu: note
Das Samsung Galaxy Note 7 sorgte letztes Jahr nicht nur für viele Schlagzeilen, sondern kostete das Unternehmen auch Milliarden. Aufgrund explodierender und brennender Akkus nahm Samsung zwischen drei und vier Millionen Geräte zurück. Nachdem im Oktober die Produktion gestoppt wurde und im Januar die Ursache für die Pannen geklärt worden war, bekommt das Smartphone nun eine zweite Chance.

Samsung präsentiert Ergebnisse der Note-7-Untersuchungen

Logo zu: note
In der heutigen Pressekonferenz von Samsung in Seoul wurden wie bereits versprochen Ergebnisse der Untersuchungen zu den explodierenden Galaxy-Note-7-Geräten endlich veröffentlicht. Externe Untersuchungen im Vorfeld, welche von Designproblemen gesprochen hatten, werden nicht als Ursache benannt. Vielmehr stellt man die Akkuprobleme schlicht als Akkuprobleme dar, welche von anderen zu vertreten seien. Die Antwort auf die Schuldfrage überrascht.

Nie wieder explodierende Akkus

Logo zu: note
Akkus findet man heute in nahezu jedem Gerät. Und die Tendenz steigt. Immer mehr setzt man auf Elektroautos oder auch kleine private Elektroflugzeuge. Aber spätestens nach dem Debakel mit dem Samsung Galaxy Note 7 weiß man: die Lithium-Ionen-Akkus sind nicht ganz ungefährlich. Hier setzt ein Forscherteam der Universität Stanford an. Sie wollen Akkus zukünftig davor bewahren, zu explodieren.

Experten-Analyse: Designfehler seien Grund für explodierende Note-7-Akkus gewesen

Logo zu: note
Der Rauch um das Debakel zum Samsung Galaxy Note 7 hatte sich fast schon gelegt. Die Produktion wurde eingestellt, die Geräte zurückgerufen und die Verluste in Samsungs Bilanzen verbucht. Jetzt melden sich Experten zu Wort, welche das Galaxy Note 7 untersucht haben und eine Erklärung für die explodierenden Akkus nennen. Samsungs Stellungnahme fehlt bislang, soll aber im Dezember 2016 noch erfolgen.

Quartalszahlen: Galaxy Note 7 versaut Samsungs Ergebnis

Logo zu: note
Samsung war eigentlich gut ins Jahr 2016 gestartet und hatte in den ersten beiden Quartalen überzeugende Geschäftszahlen abgeliefert, doch dann kam das Galaxy Note 7. Das Phablet mit der Tendenz zur spontanen Selbstentzündung belastet nicht nur das dritte Quartal 2016, sondern wird Samsungs Geschäftszahlen bis ins Jahr 2017 ausbremsen.

Samsung: Galaxy-Note-7-Debakel drückt die Aktie und die Quartalsprognose

Logo zu: note
Erst am 7. Oktober hatte Samsung eine Prognose für das dritte Quartal 2016 herausgegeben und dabei einen operativen Gewinn um die 7,8 Billionen Won (ca. 6,279 Milliarden Euro) in Aussicht gestellt. Die Probleme mit dem Galaxy Note 7 sollten angeblich keinen Einfluss haben. Fünf Tage später hat der Elektronikriese schwere Schlagseite und erwartet nur noch 5,2 Billionen Won (4,186 Milliarden Euro).

Samsung stoppt Galaxy-Note-7-Produktion

Logo zu: note
Das Samsung Galaxy Note 7 hatte keinen guten Start. Brennende und explodierende Akkus sorgten zwar für mehr Aufmerksamkeit, aber mehr Kunden brachte es Samsung definitiv nicht ein – eher schädigte es die Marke. Nachdem Samsung ein Sicherheits-Update veröffentlichte, welches die maximale Ladung des Akkus begrenzen sollte, schien das Problem gelöst. Zumindest bis nach zwei Wochen erneute Meldungen von explodierenden Ersatzhandys in den Medien auftauchten. Dem setzt Samsung jetzt ein Ende und stoppt die Produktion des Note 7.

Austauschprogramm für Samsung Galaxy Note 7 gestartet

Logo zu: note
Samsung hat heute das Austauschprogramm für sein neues Flaggschiff-Phablet Galaxy Note 7, dessen Akku beim Aufladen sowie bei normaler Benutzung in Brand geraten kann, gestartet. Zeitgleich ist die Auslieferung der überarbeiteten Modelle angelaufen. Kunden, die aufgrund des internationalen Verkaufsstopps noch kein Gerät bekommen haben, sollen in Kürze beliefert werden.

Schluss mit lustig: Samsung muss das Galaxy Note 7 offiziell zurückrufen

Logo zu: note
Schluss mit freiwillig: Wie die Verbraucherschutzbehörde U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) meldet, muss Samsung sein neues Top-Phablet Galaxy Note 7 jetzt offiziell zurückrufen, da eine schwere Feuer- und Verbrennungsgefahr bestehe. Alleine in den USA hat es bereits 92 solcher Vorfälle gegeben, obwohl die Geräte dort nur wenige Wochen verkauft wurden.

Samsung schraubt die Akkukapazität des Galaxy Note 7 herunter

Logo zu: note
Bisher haben nur wenige Kunden ihr Galaxy Note 7 eingeschickt, obwohl bei diesem Phablet Feuer- und Explosionsgefahr bestehen. Um das Risiko von Sach- und Personenschäden zu minimieren, bereitet Samsung nun ein Firmware-Update vor, das die Akkukapazität der betroffenen Geräte deutlich einschränken wird. Das Update soll verpflichtend sein.

Behörde erweitert Warnung: Galaxy Note 7 nicht mehr verwenden!

Logo zu: note
Am 2. September 2016, dem Tag der geplanten Markteinführung in Europa, hatte Samsung einen Auslieferungs- und Verkaufsstopp für sein neues Top-Phablet Galaxy Note 7 verhängt. Schuld sind Akkus, die in Brand geraten bzw. explodieren können. Nun steht fest: Nicht nur beim Laden der Akkus, sondern auch im normalen Betrieb stellt das Galaxy Note 7 eine Gefahr dar.

Explosionsgefahr: Samsung verhängt Verkaufsstopp für Galaxy Note 7

Logo zu: note
Eigentlich wollte Samsung das Galaxy Note 7 heute in den Handel bringen, doch stattdessen verhängte das Unternehmen einen weltweiten Auslieferungsstopp und ruft alle bereits verschickten Geräte zurück. Als Grund nennen die Südkoreaner Berichte über fehlerhafte Batterien. Bisher sollen 35 Akkus in Brand geraten bzw. explodiert sein.

Samsungs Gear VR soll 199 US-Dollar kosten

Logo zu: note
Letzte Woche stellte Samsung im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin seine Brille für virtuelle Realität vor und betonte dabei vor allem die hohe Mobilität der Gear VR. Nun wurden auch die Preise für die Brille bekannt, und diese beginnen bei 199 US-Dollar.

Samsung Gear VR: Virtual-Reality-Brille für das Note 4

Logo zu: note
Im Rahmen der Internationalen Funktausstellung (IFA) in Berlin zeigt Samsung die GEAR VR und damit eine Brille für Virtual Reality. Damit spannt Samsung eine Art Leinwand um den Nutzer auf und bietet so die Möglichkeit, sich intensiv auf die virtuelle Welt zu konzentrieren.

Kommt nun endlich das Tegra Note 7 in den Handel?

Logo zu: note
Bereits im September des letzten Jahres wurde das Gaming-Tablet Tegra Note 7 von NVIDIA vorgestellt, und im Januar dieses Jahres hieß es dann, die Geräte würden in Bälde auch nach Deutschland kommen. Nun schreiben wir Ende März, und EVGA gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Marktstart in Deutschland nun erfolgt.

ASUS stellt 8-Zoll-Tablet mit Windows 8 vor

Logo zu: note
Unter der Reihe der VIVOTABs stellt ASUS nun das neue Note 8 und damit einen Tablet-PC mit 8" großem Bildschirm und Windows 8.1 als Betriebssystem vor. Auch darüber hinaus hat der mobile Begleiter etwas zu bieten.

eBay: Smartphones mit Flappy Bird erzielen hohe Preise

Logo zu: note
Die einfache Anwendung Flappy Bird war in den letzten Wochen der Hit für die Anwender auf Smartphones oder an Tablet-PCs. Der Erfolg hat die Entwickler reich gemacht, doch dann verschwand das Spiel ganz plötzlich aus den Stores. Nun erzielen Geräte mit installiertem Flappy Bird hohe Preise bei eBay.

Galaxy Note 3: Nach Update wird Dritthersteller-Zubehör gesperrt

Logo zu: note
Nach dem Update des Galaxy Note 3 auf Android 4.4 (KitKat) beklagen sich einige Anwender, dass das Gerät sich nicht mehr mit gewissem Zubehör von Drittanbietern benutzen lässt. Samsung dementiert in diesem Zusammenhang aber eine bewusste Sperre anderer Hersteller.

Samsung liefert Android 4.4 für das Galaxy Note 3 aus

Logo zu: note
Während die Galaxy-S-III-Nutzer weiterhin auf die Verfügbarkeit des Android-4.3-Updates (Jelly Bean) warten, hat Samsung bereits die nächste Welle angestoßen. Diese betrifft nun das Galaxy Note 3, welches Android 4.4.2 (KitKat) bekommt.

Tegra Note 7 nun auch in Deutschland vorbestellbar

Logo zu: note
Bereits im September des vergangenen Jahres stellte NVIDIA das Gaming-Tablet Tegra Note 7 vor, welches von Partnern wie EVGA oder ZOTAC in den Handel gebracht wird. Nachdem dann auch die Frage nach dem Preis geklärt wurde, blieb nur noch offen, wann der europäische Handel den Tablet-PC erhalten wird. Mitte Januar soll es nun soweit sein.

Tablet-PC mit 12,2 Zoll - Hinweise zum Galaxy Note Pro

Logo zu: note
Bislang ist es nur ein Gerücht, doch mittlerweile verdichten sich die Spekulationen wonach Samsung Anfang des kommenden Jahres mit einem Tablet-PC an den Start gehen will, welcher eine Displaydiagonale von 12,2" aufweist. Die Vorstellung des Geräts könnte dabei schon im Rahmen der kommenden CES in Las Vegas erfolgen.

Android 4.3 für das SIII und das Note II kommt in Sichtweite

Logo zu: note
Bislang gab es keine konkreten Termine für das von Samsung geplante Update auf Android 4.3 (Jelly Bean). Nun aber ist beim französischen Mobilfunkbetreiber SFR eine Roadmap durchgesickert, welche die Update-Pläne offenbart.

NVIDIAs Tegra Note nun auch mit Preis

Logo zu: note
Erst gestern stellten wir NVIDIAs Gaming-Tablet Tegra Note vor und nannten mit ZOATC und EVGA gleich zwei Hersteller, welche den Tablet-PC vertreiben werden. Unbekannt war aber noch der Preis, doch mittlerweile ist auch dieser veröffentlicht worden.

NVIDIA stellt das Gaming-Tablet Tegra Note vor

Logo zu: note
Mit dem Tegra Note präsentiert NVIDIA einen Tablet-PC, welcher speziell für das mobile Spielvergnügen ausgerichtet ist. Dafür steht dem Anwender die neuste Technik aus dem Hause NVIDIA zur Verfügung, welche von den Partnern vertrieben wird.

Telekom bestätigt direktes Update auf Android 4.3 für das S3

Logo zu: note
Erst gestern berichteten wir über die Tatsache, dass Samsung zwar aktuell Updates auf Android 4.2 (Jelly Bean) für ältere Modelle verteilt, dabei allerdings nicht das Modell Galaxy S3 und Glaxy Note 2 berücksichtigt werden. Die Vermutung, dass diese Geräte ein direktes Update auf Android 4.3 (jelly Bean) erhalten werden, wurde nun von anderer Stelle bestätigt.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte