Nachrichten und Artikel über "Nvidia"

NVIDIA präsentiert die Titan V für rund 3.000 US-Dollar

Logo zu: nvidia
Als NVIDIA im April dieses Jahres die Gaming-Grafikkarte Titan Xp (Pascal-Architektur) für 1.299 Euro auf den Markt gebracht hatte, waren viele von der Technologie begeistert, kritisierten den Preis aber als unverschämt. Nun gibt es mit der Titan V einen wesentlich leistungsstärkeren Nachfolger, dessen Technologie noch viel beeindruckender und dessen Preis noch viel unverschämter ist: 3.100 Euro!

NVIDIA überspringt im Gaming-Bereich Volta für Grafikkarten und setzt stattdessen auf Ampere

Logo zu: nvidia
Die aktuelle Grafikkarten-Architektur bei NVIDIA setzt auf die Pascal-Chips. Laut bisherigen Roadmaps folgt hier die Volta-Generation, welche schon für Ende 2017/Anfang 2018 in der Planung stand. Nun sind klare Hinweise aufgetaucht, dass NVIDIA seine Pläne geändert hat und im Spielebereich überhaupt keine Volta-Grafikchips erscheinen werden. Stattdessen sollen im zweiten Quartal 2018 bisher unbekannte Ampere-GPUs kommen.

Offizielle Vorstellung der GTX 1070 Ti bestätigt vieles, klärt aber noch nicht alle Fragen

Logo zu: nvidia
Vieles, was sich in den Gerüchten der letzten Wochen angedeutet hat, bestätigt sich mit der heutigen offiziellen Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti. Falsch ist bislang die Annahme, dass es lediglich Partnerlösungen geben wird. NVIDIA bietet ebenfalls eine eigene Founders Edition für 469 Euro an. Andere Fragen bleiben bislang aber noch etwas unklar.

NVIDIA veröffentlicht Game-ready-Treiber 388.00 WHQL

Logo zu: nvidia
NVIDIA hat seinen GeForce-Grafiktreiber auf die WHQL-zertifizierte Version 388.00 aktualisiert. Diese umfasst Optimierungen für die Spiele "Destiny 2" und "Assassin's Creed Origins" sowie ein neues 3D-Vision-Profil für "Assassin's Creed", welches allerdings nicht empfohlen wird. Diesmal werden wieder Alienware-Laptops mit GM204-GPU (Maxwell) unterstützt, und auf Notebooks mit GeForce GTX 1080 und G-Sync sollen Spiele wie "Doom", "Counter-Strike: Global Offensive" und "Witcher 3" am externen Bildschirm nicht mehr stottern.

GeForce GTX 1070 Ti ausschließlich als Partnerlösungen

Logo zu: nvidia
Die Gerüchte zur GeForce GTX 1070 Ti verdichten sich mehr und mehr. Im Web sind zwischenzeitlich diverse Fotos von entsprechenden Modellen der Partner von ASUS bis Zotac aufgetaucht. Allerdings scheint es am geplanten Launch-Tag, dem 26. Oktober 2017, auch eine Überraschung zu geben, denn alle Karten scheinen über identische Taktraten zu verfügen.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti erscheint am 26. Oktober

Logo zu: nvidia
Konnte AMD beim Launch seiner RX-Vega-Grafikkarten mit der Vega 64 kaum punkten und musste sich abmühen, der GeForce GTX 1080 Paroli zu bieten, zeigte sich kurz danach die Radeon RX Vega 56 in besserem Licht und setzte sich klar vor eine GeForce GTX 1070. Den Umstand wird NVIDIA nun offenbar am 26. Oktober 2017 ändern und bringt die GeForce GTX 1070 Ti.

Need for Speed Payback: Benötigt 6 GB RAM

Logo zu: nvidia
Electronic Arts' für den 10. November 2017 geplantes Rennspiel Need for Speed Payback* wird bekanntlich auf Basis der Frostbite-Engine entwickelt. Damit ihr vor einer Vorbestellung oder einem Kauf wisst, was euer Rechner stemmen können sollte, sind nun die offiziellen PC-Systemvoraussetzungen verkündet worden.

NVIDIA soll AMDs Radeon RX Vega 56 mit einer neuen Grafikkarte kontern

Logo zu: nvidia
Aus dem asiatischen Raum kommen aktuell Gerüchte auf, dass NVIDIA beabsichtige, eine neue Grafikkarte in den Markt zu schicken, welche als Antwort auf AMDs Radeon RX Vega 56 dienen soll. Dabei soll es sich um die GeForce GTX 1070 Ti handeln.

Grafikkarten: AMD tut es schon wieder, und NVIDIA rüstet nach

Logo zu: nvidia
Auch wenn zur Zeit die Prozessoren die Hardware-Szene am deutlichsten prägen: On der gleich wichtigen Grafikkarten-Szene tut sich ebenfalls ein wenig was. Die Vorstellung der AMD-RX-500-Grafikkartenreihe ist ein Teil, ein Upgrade vorhandener NVIDIA-Modelle beim Speicher ein anderer, was jeweils in gewisser Weise zu Verschiebungen führen.

MSI präsentiert GAMING-Plus-Grafikkarten-Serie

Logo zu: nvidia
MSI stellt mit der GTX 1080 GAMING X+ 8G und der GTX 1060 GAMING X+ 6G seine neue GAMING-X+-Grafikkarten-Serie vor. Die Modelle bestechen mit hohen Taktraten und acht bzw. sechs Gigabyte Grafikkartenspeicher. Der fortschrittliche GDDR5X-Speicher der GTX 1080 GAMING X+ 8G liefert dabei im OC-Modus enorme Speichertaktraten von 2.777 MHz und einen Datendurchsatz von 11 Gbit/s.

MSI stellt Radeon-Grafikkarten aus der RX-500-Serie vor

Logo zu: nvidia
MSI stellt eine breite Auswahl an Gaming-Grafikkarten mit AMDs neuer Polaris-20-Architektur vor. Die RX-500-Modelle mit MSI-Custom-Design sind als 570er- und 580er-Varianten aus der GAMING- und ARMOR-Serie mit jeweils 4 oder 8GB RAM verfügbar. Die MSI Radeon RX 580 GAMING X+ 8G richtet sich an Enthusiast-Gamer mit maximalen Leistungsanforderungen und wird mit einer Werksübertaktung von 1441 MHz (Core) im Boost-Modus ausgeliefert.

MSI stellt Radeon-Grafikkarten aus der RX-500-Serie vor

Logo zu: nvidia
MSI stellt eine breite Auswahl an Gaming-Grafikkarten mit AMDs neuer Polaris-20-Architektur vor. Die RX-500-Modelle mit MSI-Custom-Design sind als 570er- und 580er-Varianten aus der GAMING- und ARMOR-Serie mit jeweils 4 oder 8GB RAM verfügbar. Die MSI Radeon RX 580 GAMING X+ 8G richtet sich an Enthusiast-Gamer mit maximalen Leistungsanforderungen und wird mit einer Werksübertaktung von 1441 MHz (Core) im Boost-Modus ausgeliefert.

NVIDIA kündigt GeForce GTX 1080 Ti an und senkt Preise

Logo zu: nvidia
Es wurde im Vorfeld bereits gemunkelt, dass NVIDIA das Event um die GDC (Game Developers Conference) 2017 nutzen wird, um die GeForce GTX 1080 Ti offiziell vorzustellen. Und in der Tat ist NVIDIA den Gerüchten gefolgt und hat die Grafikkarte für den 10. März 2017 angekündigt. Gleichzeitig gibt es aber auch nicht unwesentliche Preissenkungen bei der GeForce GTX 1080 und GTX 1070.

NVIDIA schnürt gemeinsam mit Ubisoft ein neues Hardware-Game-Bundle (Update: Hardware-Bindung)

Logo zu: nvidia
NVIDIA schnürt gemeinsam mit Ubisoft ein neues GeForce-Bundle: "Prepare For Battle". Käufer einer GeForce-GTX-1070- oder -1080-Grafikkarte oder ausgewählter GeForce-GTX-PCs und -Notebooks wählen einen der sehnlich erwarteten Multiplayer-Action-Titel aus dem Hause Ubisoft: Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands oder For Honor.

MSI stellt neues Line-up seiner Gaming-Produkte auf der CES vor

Logo zu: nvidia
MSI stellt auf der CES 2017 in Las Vegas sein neues Gaming-Line-up mit Intel-Kaby-Lake-Chipsätzen bei Mainboards und GeForce-GTX-10-GPUs bei Grafikkarten vor. Gezeigt wird das gesamte Spektrum von Hardware-Komponenten über Systeme und Notebooks bis hin zu Peripherie-Geräten. Highlights sind der VR One Backpack PC, das GS63VR Stealth Pro Gaming und das Z270 GAMING M7, die alle als CES 2017 Innovation Honorees ausgezeichnet wurden.

Auch NVIDIA plant eine Neuvorstellung am 5. Januar 2017 auf der CES

Logo zu: nvidia
Dass es Neuigkeiten seitens NVIDIA auf der CES 2017 geben wird, hatte der Hersteller bereits angekündigt. Um was genau es sich handeln wird, allerdings nicht. Nun sind erste Gerüchte aufgetaucht, dass man am 5. Januar 2017 die GeForce GTX 1080 Ti offiziell vorstellen werde.

NVIDIA spricht erstmals den Namen GeForce GTX 1080 Ti selbst aus

Logo zu: nvidia
Spekulationen um eine NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti geistern schon lange durch das World Wide Web. Von NVIDIA gab es bisher nie Bestätigungen oder Dementi - man kommentiert eben keine "noch nicht angekündigten Produkte". Dummerweise hat NVIDIA das nun indirekt schon getan, nämlich in einer Stellenausschreibung. Es zeichnet sich daraus aber auch die Möglichkeit ab, dass NVIDIA beabsichtigt, diese GTX 980 Ti exklusiv und ohne Partner zu vertreiben.

Neuer NVIDIA Grafikkarten-Treiber 376.33 WHQL schließt Sicherheitslücke

Logo zu: nvidia
Mehr Sicherheit, statt mehr Leistung oder zusätzliche Profile: Mit der neuen Version 376.33 WHQL behebt NVIDIA gleich mehrere sicherheitsrelevante Probleme seiner Grafiktreiber unter Windows 10, 8.1, 8 und 7. Unterstützt werden Grafikkarten ab der Baureihe GeForce 400. Für Windows Vista und XP wurden hingegen keine überarbeiteten Treiber bereitgestellt.

NVIDIA Spiele-Bundle für GeForce GTX 1080 und GTX 1070

Logo zu: nvidia
Bislang hatte NVIDIA das ausgelaufene Spiele-Bundle mit Gears of War 4 am Start, nun folgt eine neue Variante, dieses Mal mit Watch_Dogs 2, welches am 29. November 2016 offiziell erscheint. Die neue Aktion ist natürlich ebenfalls befristet angesetzt und läuft lediglich bis zum 19. Dezember 2016.

NVIDIA veröffentlicht neuen Grafikkarten-Treiber in Version 375.86 WHQL

Logo zu: nvidia
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce auf die WHQL-zertifizierte Version 375.86 aktualisiert. Der neue Treiber korrigiert störende Geisterbilder (Ghosting) sowie ein Verwischen von Bildschirminhalten (Smearing). Diese Darstellungsfehler traten mit dem vorherigen Treiber unter Windows 10 auf, während bei Windows 8.1, 8 und 7 das GeForce-Experience-Icon in der TNA fehlte. Auch dieses Problem wurde behoben.

NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti angeblich in den Startlöchern

Logo zu: nvidia
Wem die NVIDIA GeForce GTX 1080 nicht ausreicht und die GeForce Titan X mit rund 1.200 US-Dollar zu teuer ist, der bekommt möglicherweise bald eine Zwischenstufe präsentiert. Nach aktuell aufgetauchten Informationen scheint NVIDIA den Start der GeForce GTX 1080 Ti vorzubereiten – Basis sind natürlich die aktuelle Pascal-Architektur und der GP102-Chip.

NVIDIAs Grafikkarten-Treiber sammeln und übermitteln angeblich Daten zum Nutzerverhalten (Update)

Logo zu: nvidia
Erneut tauchen Informationen auf, dass NVIDIA seine Grafikkarten-Treiber mit Telemetriefunktionen ausgerüstet haben soll, welche Daten über das Anwenderverhalten an NVIDIA übermitteln. Welche Daten das genau sind, ist allerdings nicht bekannt, und seitens NVIDIA gibt es noch keine Stellungnahme.

NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti - Pascal für Full-HD-Gaming

Logo zu: nvidia
Ein wenig hat NVIDIA über seine neuen Grafikkarten GeForce GTX 1050 und GeForce GTX 1050 Ti bereits vor einer Woche verraten. Erst heute ist es erlaubt, alle Details inklusive Benchmarks und eigener Erfahrungen auszuplaudern. Versprochen hat uns NVIDIA eine Grafikkarte mit einer Leistungsaufnahme von unter 75 Watt und einer 3D-Spiele-Leistung im Desktop-Bereich von rund 60 fps. 109 und 139 US-Dollar sollen die Grafikkarten kosten und die grandiose Aufrüstoption darstellen – gehen wir ins Detail.



NVIDIA dementiert Vorwürfe: Founders Edition soll nicht in Konkurrenz mit Produkten der Partner treten

Logo zu: nvidia
Ein wenig unklar sind aktuell die Vorwürfe, welche im asiatischen Raum gegenüber NVIDIA diskutiert werden. Zumindest haben sie allerdings NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang dazu veranlasst, ein Dementi auszusprechen. Prinzipiell geht es darum, dass NVIDIA mit seinen Founders-Edition-Grafikkarten in Konkurrenz zu den Partnerprodukten tritt und dort Anteile für sich beansprucht. Im Hinblick auf die NVIDIA Titan X mag dieser Vorwurf wohl nicht ganz ungerechtfertigt sein.

Aktuelle Artikel

Dockin D SOLID im Test26.10.2017 | Peripherie
Dockin D SOLID im Test

Im Smartphone-Zeitalter gibt es natürlich Zubehör für diese Hardware-Gattung wie Sand am Meer. Insbesondere Bluetooth-Lautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit, ermöglichen sie doch, die eigene geliebte Playlist nicht nur über Kopfhörer, sondern auch in der Gemeinschaft wiederzugeben. Der deutsche Hersteller Dockin schickt hier seinen portablen D SOLID ins Rennen und will über Klang, Verarbeitung und Funktionen wie UKW-Radio punkten. Unser Test klärt die Details.
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test16.09.2017 | Sonstige Reviews
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test

Devolos Netzwerklösungen für Internetverbindungen sind meist durch die Powerline-Adapter bekannt, welche über das hauseigene Stromnetz funktionieren. Devolos GigaGate beschreitet aber einen anderen Weg und möchte mittels Funkübertragungen auch schnelle kabelgebundene Lösungen an wichtige Knotenpunkte bringen – und zwar mit bis zu 1,733 Mbps im WLAN und bis zu 1.000 Mbps im netzgebundenen Betrieb. Ob das gelingt, zeigt unser Test.
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test14.05.2017 | Peripherie
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.
Mehr Testberichte