Nachrichten und Artikel über "Prime"

Amazon startet am 12. Juli 2016 den nächsten Prime Day: Erste Angebote sind bekannt

Logo zu: prime
Amazons Prime Day 2016 findet am morgigen 12. Juli statt und soll exklusiv für Amazon-Prime-Kunden über 100.000 Angebote bieten. Schon um 6 Uhr am Vormittag starten die Angebote und Prime-Kunden bekommen im Fünf-Minuten-Takt neue Deals präsentiert. Nun wurden auch ein paar erste Schnäppchen-Angebote bekannt.

Intel-CPUs der sechsten Generation mit Fehler behaftet - Intel verspricht Patch (Update)

Logo zu: prime
Wie aus Forenbeiträgen hervorgeht, machen die jüngsten Intel-Prozessoren mit Skylake-Innenleben in gewissen Konstellationen Fehler bei den Berechnungen. Im schlechtesten Fall soll der PC dabei zum kompletten Stillstand kommen und muss neu gestartet werden.

Amazon-Rechnung scheint aufzugehen: Prime boomte im Vorweihnachtsgeschäft

Logo zu: prime
Amazons Investitionen zum Prime-Angebot wurden 2015 klar aufgestockt und massiv vom Online-Riesen beworben. Die Investitionen scheinen sich nun auszuzahlen. Wie der Konzern berichtet, gab es alleine in der dritten Dezemberwoche über drei Millionen neue Prime-Mitgliedschaften zu verzeichnen. Rekorde stellten sich ebenfalls bei Prime Video und Prime Music.

Amazon Prime Music jetzt auch in Deutschland und Österreich gestartet

Logo zu: prime
Amazon hat heute seinen Musikdienst Prime Music in Deutschland und Österreich gestartet. Damit erhalten Amazon-Prime-Kunden kostenlosen Zugriff auf diesen Dienst und können Titel aus der zur Verfügung gestellten Sammlung über den Offline-Modus auch auf das mobile Gerät herunterladen.

Alternate Prio tritt in Konkurrenz zu Amazon Prime - zumindest beim Versand

Logo zu: prime
Über ein mit dem Namen Prio ins Leben gerufenes Programm verspricht der Online-Händler Alternate seinen Kunden künftig schnellere Warenlieferungen ohne Aufpreis. Ähnliches gibt es bei Amazon seit Jahren über die Prime-Mitgliedschaft, wobei dort allerdings eine Jahresgebühr fällig wird.

Werbung: Amazon Prime Instant Video kostenlos testen

Mit Amazon Prime Video haben Mitglieder unbegrenzten Zugang zu tausenden Filmen und Serienepisoden. Die Prime-Mitgliedschaft enthält auch exklusive Serien und Filme vor TV-Erstausstrahlung, darunter Mockingjay Teil 1, Fear the Walking Dead, Revenge Staffel 1 bis 4 oder The Affair Staffel 1 bis 2. Aber auch Topfilme wie RED² oder Inception finden Mitglieder derzeit im Angebot. Neu: Mit dem Offline-Modus können Prime-Mitglieder ab sofort Filme und Serien runterladen und auf dem Tablet sowie Smartphone überall und jederzeit ansehen.

Die Amazon-Prime-Mitgliedschaft beinhaltet zudem kostenlosen Premiumversand und kostenloses Ausleihen von E-Books. Der Jahresbeitrag beträgt 49 Euro. Mit der 30-Tage-Testmitgliedschaft kann man schnell herausfinden, ob sich das Amazon-Angebot lohnt.




Amazon-Update: Instant Video nun auf Android-Tablets möglich

Logo zu: prime
Was lange währt, wird endlich gut? Scheint so. Ein jüngst veröffentlichtes Update für Amazons Prime-Instant-Video-App macht diese nun nämlich Android-tauglich - auch auf Tablets.

Amazon Unlocked: Kostenlose Android-Apps bei Prime-Mitgliedschaft?

Logo zu: prime
Es hat den Eindruck, dass Amazon daran arbeitet, seine Prime-Mitgliedschaft noch attraktiver zu gestalten. Beschränkt diese sich bislang auf die kostenlose Lieferung von direkten Amazon-Angeboten, dem kostenlosen Streamen von Filmen und Serien aus dem Instant-Prime-Videoshop sowie die Nutzung der Kindle-E-Book-Leihbücherei, könnte der Dienst auch auf Android-Apps erweitert werden.

Nächster Schritt: Amazon will eigene Filme produzieren

Logo zu: prime
Für die Plattform Prime Instant Video hat das Online-Warenhaus Amazon bereits damit begonnen, eigene Serien zu produzieren. Nun folgt der nächste Schritt, der von Amazon produzierte Kinofilme auf die Leinwand bringen soll.

Amazon startet eigenen Chromecast-Konkurrenten

Logo zu: prime
Erst kürzlich sorgte Amazon mit Fire TV für Aufmerksamkeit und erweiterte damit das Engagement im Bereich der Unterhaltungswelt. Nun legt man noch einmal nach und schickt den Fire TV Stick hinterher, welcher als direkter Konkurrent zu Googles Chromecast gesehen werden kann.

Prime Instant Video kommt nun auch auf Android

Logo zu: prime
Mit Prime Instant Video ist Amazon in die Welt der Streaming-Dienste eingestiegen und bietet hier zahlreiche Filme und Serien inklusive der passenden Anwendung für iOS-Geräte an. Doch nun zählen auch die Nutzer von Android zu den glücklichen Anwendern und erhalten eine entsprechende Applikation.

Amazon wünscht Testlizenz für Drohnen

Logo zu: prime
Im Dezember des letzten Jahres stellte Amazon den Dienst Prime Air und damit die ambitionierten Pläne vor, dass man künftig einen Teil der Bestellungen mit Hilfe von Drohnen ausliefert. Nun will das Online-Warenhaus einen ausgiebigen Test starten und erbittet eine entsprechende Lizenz bei der US-Luftfahrtbehörde FAA.

Amazon setzt auf Drohnen für die Paketzustellung

Logo zu: prime
Die Idee, Bestellungen mit Drohnen auszuliefern, ist nicht neu, doch das Online-Warenhaus Amazon scheint sie möglichst bald in die Realität umsetzen zu wollen. So stellt man in den USA den Dienst unter dem Namen Prime Air vor und wartet vor allem auf die Genehmigung.

Asus verteilt Android 4.0 für Eee Pad Transformer Prime

Logo zu: prime
Bereits Ende November letzten Jahres berichteten wir von ersten lauffähigen Versionen eines Android-4.0-Builds für das Asus Eee Pad Transformer Prime, einem Tablet mit andockbarer Tastatur. Offenbar verteilt Asus bereits seit dem 20. Januar das versprochene Update für das Tablet.

ASUS plant kleine Version des Transformer Prime

Logo zu: prime
Mit der Eee Pad Transformer Prime hat ASUS Ende letzten Jahres die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nun scheint das Unternehmen noch einmal nachzulegen und plant daher eine Variante mit kleinerem Display.

Das Transformer Prime ist ab 600 Euro vorbestellbar

Logo zu: prime
Mitte November stellte ASUS den Netbook-Tablet-Hybrid Eee Pad Transformer Prime vor, doch bislang waren Preise und Verfügbarkeit unklar. Zumindest für Ersteres gibt es mittlerweile deutliche Aussichten.

Erste Demo des Asus Eee Pad Transformer Prime mit Android 4.0

Logo zu: prime
In seinem Blog präsentiert NVIDIA eine Demo des Asus Eee Pad Transformer Prime mit der neuesten Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Als erstes Tegra-3-Gerät wurde das Transformer Prime erst kürzlich mit Android 3.2 alias Honeycomb vorgestellt. Die Verkaufsversion wird dennoch vorerst mit der älteren Android-Version erscheinen.

ASUS Eee Pad Transformer Prime offiziell vorgestellt

Logo zu: prime
ASUS hat nun offiziell den Tablet-PC Eee Pad Transformer Prime mit NVIDIA-Quad-Core-Prozessor vorgestellt. Der Tegra-3-Prozessor arbeitet mit einem Takt von 1,3 GHz, das Display erreicht bei einer Bildschirmdiagonalen von 10,1 Zoll eine Auflösung von 1280x800 Bildpunkten. Das kapazitive Display besteht aus Gorilla-Glas und ermöglicht Multi-Touch für bis zu 10 Finger.

ASUS verschiebt Transformer Prime in den Dezember und setzt auf Android 4

Logo zu: prime
ASUS verschiebt das Eee Pad Transformer Prime laut Digitimes in den Dezember, nachdem Google sich doch bereit erklärt hat, die Hersteller bei der Implementierung von Android 4 Ice Cream Sandwich zu unterstützen. In Europa könnte der Tablet-PC sogar erst im Januar in den Handel kommen.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte