Nachrichten und Artikel über "Ready"

NVIDIA: Treiber-Update für "Battlefield V" und DXR-Raytracing

Logo zu: ready
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 417.22 aktualisiert, welche für das "Battlefield V: Tides of War Chapter 1 - Overture Update" empfohlen wird. Der neue Treiber soll Besitzern einer GeForce RTX ein Leistungsplus von 50 Prozent beim DXR-Raytracing bescheren.

GeForce-Treiber für WoW: Battle for Azeroth erschienen

Logo zu: ready
NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine GeForce-Grafikkartenfamilie veröffentlicht. Die Version V398.82 WHQL bringt Optimierungen für Monster Hunter: World* und World of Warcraft: Battle for Azeroth*. Außerdem gibt's einige G-Sync-Verbesserungen.

NVIDIA veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber in Version 397.31 WHQL

Logo zu: ready
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 397.31 aktualisiert, welche für die beiden Spiele "BattleTech" und "FrostPunk" empfohlen wird. Ebenfalls neu sind volle Unterstützung für Vulkan 1.1 sowie NVIDIAs Raytracing-Technologie RTX für Volta-GPUs, die unter Windows 10 Version 1803 betrieben werden.

NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready Driver Version 391.24 WHQL

Logo zu: ready
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 391.24 aktualisiert, welche Game-Ready-Unterstützung für "Sea of Thieves" bringt. Für NVIDIA Freestyle wurden zwei Filter – "Old Film" und "Tilt-Shift" – ergänzt, und ein paar Fehlerkorrekturen gibt es auch.

NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready Driver 391.01 WHQL

Logo zu: ready
NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 391.01 aktualisiert, welche Game-Ready-Unterstützung für "Final Fantasy XV", "PlayerUnknown's Battlegrounds", "Warhammer: Vermintide 2" und "World of Tanks 1.0" bringt. Dazu gibt es neue SLI-Profile für "Agents of Mayhem" und "PixArk" sowie neue 3D-Vision-Profile für "Final Fantasy XV" (nicht empfehlenswert), "Surviving Mars" (gut), "Switchblade" (nicht empfehlenswert) und "Warhammer: Vermintide 2" (brauchbar).

NVIDIA veröffentlicht Game-ready-Treiber 388.00 WHQL

Logo zu: ready
NVIDIA hat seinen GeForce-Grafiktreiber auf die WHQL-zertifizierte Version 388.00 aktualisiert. Diese umfasst Optimierungen für die Spiele "Destiny 2" und "Assassin's Creed Origins" sowie ein neues 3D-Vision-Profil für "Assassin's Creed", welches allerdings nicht empfohlen wird. Diesmal werden wieder Alienware-Laptops mit GM204-GPU (Maxwell) unterstützt, und auf Notebooks mit GeForce GTX 1080 und G-Sync sollen Spiele wie "Doom", "Counter-Strike: Global Offensive" und "Witcher 3" am externen Bildschirm nicht mehr stottern.

Neuer GeForce-Treiber macht Forza 7 Beine

Logo zu: ready
Der Grafikchip-Hersteller NVIDIA hat seine GeForce-Familie mit einem neuen Treiber versorgt. Die Version 387.92 WHQL bringt vor allem Optimierungen für einige aktuelle Spiele mit.

AMD & NVIDIA mit neuen Treibern für Prey

Logo zu: ready
Von den Grafikchip-Spezialisten AMD und NVIDIA kommen aktuelle Treiber zur Radeon- bzw. GeForce-Grafikkartenreihe, die primär einen Leistungszuwachs im seit heute offiziell erhältlichen Open-World-Titel Prey* versprechen. Obendrauf gibt es diverse Fehlerbereinigungen.

NVIDIA gibt GeForce-Treiber V378.49 WHQL frei

Logo zu: ready
Der Grafikchip-Spezialist NVIDIA hat am heutigen Dienstag den GeForce-Treiber V378.49 mit WHQL-Siegel veröffentlicht. Neben Optimierungen für das ebenfalls frisch erschienene Resident Evil 7* gibt es eine Reihe von Fehlerbereinigungen, die vor allem unter Windows 10 greifen.

GeForce-Grafikkarten: Game-Ready-Treiber für The Division & Hitman

Logo zu: ready
Die Grafikchip-Schmiede NVIDIA hat einen neuen WHQL- und Game-Ready-Treiber für ihre GeForce-Familie herausgegeben. Die Version 364.47 bietet neben der optimalen Unterstützung diverser neuer Spiele auch zahlreiche Fehlerbereinigungen.

Erneuter Game-Ready-Treiber von NVIDIA und bestätigter Treiber-Bug

Logo zu: ready
Aktuell geht es bei NVIDIA mit den Grafiktreibern Schlag auf Schlag. NVIDIA hatte bereits angekündigt, bis zum Jahresende noch einige Game-Ready-Treiber für neue Spiele vorzustellen. Nun folgt die Version 358.91 für Fallout 4, Star Wars Battlefront und die Erweiterung Legacy of the Void für StarCraft II. Einen aber schon länger vorherrschenden Fehler im Grafikkartentreiber hat der Hersteller jetzt erst bestätigt.

Windows 8.1 ist im RTM-Status

Logo zu: ready
Laut den Berichten mehre Quellen hat der redmonder Software-Gigant die Entwicklung rund um das wichtige Update von Windows 8 auf Windows 8.1 abgeschlossen. Seit Freitag wird die aktuelle Version des Betriebssystem an die Hersteller ausgeliefert.

HIS kombiniert den IceQ-Kühler mit Eyefinity auf einer HD 6970

Logo zu: ready
AMDs HD 6970 richtet sich vor allem an Enthusiasten und Gamer, doch gerade diese Gruppen setzen nicht selten mehr als zwei Monitore ein. Dieses vorhaben unterstützt HIS nun mit der HIS 6970 IceQ Eyefinity RTS.

Be Quiet bietet als erster Hersteller 450 Watt SLI-Ready Netzteil an

Logo zu: ready
Wie der Hersteller Be Quiet in einer Pressemitteilung verkündet erhielt man als erstes Unternehmen von NVIDIA die SLI-Ready Zertifizierung für ein 450 Watt Netzteil. Normalerweise zertifiziert NVIDIA nur Netzteile mit deutlich höheren Wattzahlen und bescheinigt somit unter jeder Bedingung einen stabilen Betrieb eines SLI-Systems. Be Quiet kann das 450 Watt Netzteil der Dark Power PRO-Serie in den Kreis der ausgezeichneten Netzteile aufnehmen

Aktuelle Artikel

ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test25.03.2018 | Mainboards
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test

Eine große Chipsatzauswahl gibt es für die Interessenten von Intels aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren nicht. Intels CPUs der achten Core-Generation müssen derzeit zwingend im Z370-Chipsatz mit Sockel LGA1151 eingesetzt werden. Da der Z370-Chipsatz eben das Topmodell von Intel darstellt, sind entsprechende Platinen leider hochpreisig. Wir werfen einen Blick auf das MSI Z370 Gaming Pro Carbon, welches bei MSI noch in der Mittelklasse seiner Gaming-Mainboards eingereiht ist, und prüfen Stärken und Schwächen im Test.
Mehr Testberichte