Nachrichten und Artikel über "Ryzen"

Neuer AMD Ryzen-Prozessor im Preisbereich um 140 Euro soll kommen

Logo zu: ryzen
Zwischen dem Ryzen 5 3600 mit 6 Kernen, 12 Threads und 24 PCIe-Lanes der Generation 4.0 sowie dem Ryzen 5 3400G mit 4 Kernen, 8 Threads und einer iGPU des Typs Radeon Vega 11 gibt es noch etwas Platz. Diesen soll schon bald der 6-Kerner Ryzen 5 3500 füllen, der weder SMT (Simultaneous Multithreading) noch eine integrierte Grafikeinheit bieten wird.

MSI liefert BIOS-Update für AM4-Mainboards

Logo zu: ryzen
MSI stattet seine AM4-Mainboards mit dem lange erwarteten 1003-ABBA-Update für BIOS aus. Damit wird unter anderem ein Fix für die CPU-Boost-Ratio geliefert, was für spürbare Performanceverbesserungen beim Single-Boost sorgt. Für einen Großteil der Mainboard-Modelle steht das BIOS-Update ab sofort zur Verfügung. Die übrigen Modelle erhalten das Update gegen Ende Oktober.

AMD verschiebt Markteinführung des Ryzen 3950X auf November 2019

Logo zu: ryzen
Eigentlich hatte AMD den Ryzen 9 3950X, welcher mit 16 Kernen die Vollausstattung der dritten Ryzen-Generation markiert, für September 2019 angekündigt. Doch dieser Monat nähert sich seinem Ende und das neue Desktop-Flaggschiff ist immer noch nicht in Sicht. Nun lässt AMD wissen, dass der Ryzen 9 3950X erst im November auf den Markt kommen wird - zusammen mit der dritten Generation des Ryzen Threadripper.

AMD Ryzen 3000: UEFI-Update verzögert sich

Logo zu: ryzen
AMDs neue Prozessoren mit Zen-2-Kern (Ryzen 3000) haben von Intel derzeit wenig zu befürchten was die Performance betrifft, leiden aber an einem Problem beim Erzeugen von Zufallszahlen. Die seitens AMD in Aussicht gestellte schnelle Abhilfe per UEFI-Update lässt derweil noch auf sich warten, da diese ein neues Problem verursacht.

AMD gibt weitere Informationen zur Ryzen-3000-Serie

Logo zu: ryzen
AMDs neue Prozessoren der Baureihe Ryzen 3000 (Codename: Matisse) werden am 7. Juli 2019 in den Handel kommen. Das vorläufige Spitzenmodell Ryzen 9 3900X sorgte Anfang des Monats allerdings für Verwirrung, da es nur 12 von 16 möglichen Kernen bietet. Nun steht fest: Die Vollausstattung mit 16 Kernen folgt im September in Form des Ryzen 9 3950X.

AMD kündigt Ryzen 3000-Reihe für Juli 2019 an

Logo zu: ryzen
AMDs neue Prozessoren der Baureihe Ryzen 3000 (Codename: Matisse) werden am 7. Juli 2019 in den Handel kommen. Sie bringen bis zu 12 Rechenkerne der neuen Generation "Zen 2", deren Strukturgröße von 12 auf 7 nm geschrumpft wurde. DDR4-3200 wird ganz ohne Übertaktung unterstützt und dazu gibt es PCI-Express in der vierten Generation. Dies gilt auch für den neuen Chipsatz X570.

AMD bringt endlich neuen Grafiktreiber mit Support für mobile Ryzen-CPUs

Logo zu: ryzen
AMD hat einen optionalen Grafiktreiber mit der Versionsnummer 19.2.3 veröffentlicht und dabei auch ein Versprechen von Anfang Januar eingelöst: Die Treiberversorgung für Notebooks mit mobilen Ryzen-CPUs wird nun von AMD selbst geleistet, da die Notebook-Partner ihren Kunden im ganzen Jahre 2018 keine neuen Treiber zur Verfügung gestellt hatten. Dazu gibt es einige Fehlerkorrekturen und bis zu drei Prozent mehr Leistung für "Dirt Rally 2" (Radeon RX Vega 64, Full-HD, hohe Grafikqualität).

AMD hat Zen 2 präsentiert - Modularer Aufbau in 7nm-Fertigung für die neuen CPUs

Logo zu: ryzen
AMD hat seine "Next Horizon"-Veranstaltung in San Francisco nicht nur dazu genutzt, um die neuen 7-nm-Beschleunigungskarten Radeon Instinct MI60 und MI50 anzukündigen, sondern hat auch weitere Details über die kommende CPU-Architektur "Zen 2" gelüftet. Auch diese Prozessoren werden mit Strukturgrößen von 7 nm gefertigt - oder besser gesagt: Teilweise.

Ryzen und EPYC halten AMD auf Kurs, Ausblick durchwachsen

Logo zu: ryzen
AMD hat das dritte Quartal gut überstanden und präsentiert Geschäftszahlen, die nur knapp unter den Ergebnissen des zweiten Vierteljahres liegen. Der Jahresvergleich liefert auf breiter Front respektable Zugewinne, auch wenn die Abkühlung des Hypes um Kryptowährungen wie Ether zu einem Einbruch bei den Grafikkartenverkäufen geführt hat. AMDs Prozessoren (Ryzen, EPYC) und die GPU-basierten Deep-Learning-Beschleuniger konnten nämlich zulegen.

Neue AMD Ryzen Threadripper für Ende Oktober 2018 angekündigt

Logo zu: ryzen
AMD kontert Intels Ankündigung neuer Enthusiasten-CPUs für November mit zwei neuen Prozessoren der zweiten Threadripper-Generation: Der Ryzen Threadripper 2970WX besitzt 24 Kerne (48 Threads) und der Ryzen Threadripper 2920X ist mit zwölf Kernen (24 Threads) ausgestattet. Beide CPUs sollen am 29. Oktober 2018 in den Handel kommen.

AMDs Ryzen Threadripper 2990WX offiziell vorgestellt

Logo zu: ryzen
Wenn es um Rechenleistung für Desktop-Systeme und Workstations geht, ist AMD seit gestern die Nummer 1. Mit 32 Kernen und 64 Threads setzt der neue Ryzen Threadripper 2990WX Maßstäbe und deklassiert Intels Core i9-7980XE, der auf seinen 18 Kernen lediglich 36 Threads ausführen kann. Für Spiele ist dieses Kaliber allerdings zu fett. Aber der Ryzen Threadripper 2950X mit 16 Kernen und 32 Threads folgt ja bald.

AMD Ryzen Threadripper 2990WX startet am 13. August

Logo zu: ryzen
In fünf Tagen wird AMD zu einem mächtigen Schlag gegen Intel ausholen, denn nächsten Montag soll der neue Prozessor Ryzen Threadripper 2990WX mit 32 Rechenkernen und 64 Threads beim Händler stehen. Im Vergleich zum bisherigen Flaggschiff Ryzen Threadripper 1950X hat AMD die Zahl der Kerne und Threads verdoppelt, zugleich wurde der maximale Turbotakt um 200 MHz auf 4,2 GHz angehoben.

AMD Ryzen Threadripper 2990X: Preis und Leistungsdaten

Logo zu: ryzen
Die Markteinführung von AMDs 32-Kern-Monster Ryzen Threadripper 2990X rückt näher: Nach ersten Messwerten in der Disziplin Cinebench tauchte AMDs nächstes Flaggschiff nun auch bei 3DMark sowie im Shop des Online-Händlers Cyberport auf – zum Preis von 1.509 Euro. Die Produktseite bei Cyberport existiert noch, der Prozessor ist allerdings "leider nicht mehr verfügbar".

AMD kündigt Ryzen Threadripper 2 mit 32 Kernen und Zen+-Fertigung an

Logo zu: ryzen
Für anspruchsvolle Nutzer hat AMD die CPU-Baureihe "Ryzen Threadripper" im Programm. Deren aktuelles Flaggschiff Ryzen Threadripper 1950X umfasst 16 Zen-Kerne der ersten Generation, die 32 Threads zeitgleich bearbeiten können. Im dritten Quartal 2018 will AMD mit der zweiten Threadripper-Generation nachlegen: Mit 32 Kernen und 64 Threads!

AMDs Quartalszahlen zeigen Umsatzsteigerung von 40 Prozent

Logo zu: ryzen
AMD hat einen glanzvollen Start ins Geschäftsjahr 2018 hingelegt: Dank einer regen Nachfrage für Prozessoren und Grafiklösungen sind die Umsätze des Herstellers im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 39,81 Prozent gestiegen. Die wichtige Sparte "Computing and Graphics" konnte ihren Umsatz sogar fast verdoppeln.

AMDs zweite Generation der Ryzen-Prozessoren liefert einen überzeugenden Einstand

Logo zu: ryzen
AMD hat die zweite Ryzen-Generation (Codename: Pinnacle Ridge) nun offiziell letzte Woche mit vier Modellen zwischen 199 und 329 US-Dollar in den Handel geschickt. Wie erste Tests zeigen, kann die verbesserte Zen-Architektur (Zen+) insbesondere bei Spielen punkten. Selbst das neue Einstiegsmodell Ryzen 5 2600 kann dort das bisherige Topmodell Ryzen 7 1800X (Listenpreis: 349 US-Dollar) schlagen.

Daten zum kommenden AMD-Prozessor Ryzen 2700X aufgetaucht

Logo zu: ryzen
Schon im April 2018 soll der Prozessor-Schlagabtausch mit Intel weitergehen. Für diesen Zeitraum plant Intel die Auslieferung neuer Prozessoren, und AMD wird offenbar die zweite Generation der Ryzen-Modelle für diesen Zeitraum anvisieren. Pinnacle Ridge lautet deren Codename, und ein erster Ableger, nämlich der Ryzen 7 2700X, taucht nun erstmals in einer Benchmark-Datenbank auf.

Raven Ridge: AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test

Logo zu: ryzen
Für den Bereich Prozessoren blickt AMD auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und möchte im Jahr 2018 noch einmal nachlegen. "Ryzen 2000" soll erscheinen, doch zuerst startet der Hersteller seine neuen APUs mit integrierter Vega-11-Grafikeinheit, welche für neuen Schwung im Mainstream sorgen soll. Die Preise starten ab rund 100 US-Dollar, und dafür gibt es dann eine neue Grafik, welcher auch ausreichend CPU-Leistung zur Seite steht. Unser Test klärt die Fragen.






AMDs Raven Ridge schlägt sich in Tests sehr gut

Logo zu: ryzen
Die ersten Desktop-APUs der Baureihe "Raven Ridge" werden seit gestern verkauft, und inzwischen sind auch erste Testberichte verfügbar. Diese zeigen, dass Ryzen 5 2400G (Listenpreis: 169 US-Dollar) und Ryzen 3 2200G (Listenpreis: 99 US-Dollar) im Hinblick auf ihre Grafikleistung erstaunlich eng beisammen liegen.

AMD Ryzen 3 2200G startet in Preisvergleichen ab 100 Euro

Logo zu: ryzen
Der neue Ryzen 3 2200G ist erstmals in Preisvergleichen aufgetaucht. Die günstigere der beiden Desktop-APUs aus AMDs Raven-Ridge-Baureihe kostet rund 100 Euro und ist auch schon lieferbar, obwohl AMD die offizielle Markteinführung erst für den 12. Februar 2018 angekündigt hatte.

Kommende Ryzen-APUs unterstützen DDR4-2933

Logo zu: ryzen
Mit "Raven Ridge" wird AMDs APU-Konzept wieder interessanter, denn diese Chips vereinen die schnellen Zen-Kerne des Ryzen mit einer modernen Vega-GPU. Für den 12. Februar 2018 hat AMD die ersten beiden Desktop-Versionen von "Raven Ridge" angekündigt, welche 99 bzw. 169 US-Dollar kosten werden. Und für diesen Preis bieten die APUs sehr viel – auch DDR4-2933.

AMDs Raven-Ridge-Prozessoren mit integrierter Grafik für Desktop und Notebooks

Logo zu: ryzen
Nicht nur Intel will mit AMDs Vega-Grafik punkten, auch AMD selber hat auf der CES entsprechende APUs angekündigt. Der Hersteller setzt hierbei auf vollständig integrierte Grafikeinheiten, die wesentlich weniger Strom verbrauchen, dafür aber weniger Recheneinheiten bieten und auch keinen dedizierten Grafikspeicher besitzen.

AMD steuert nun das Notebook-Segment mit Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U an

Logo zu: ryzen
Im Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel bleibt es weiterhin spannend. AMD hat sich im Prozessorgeschäft für Desktop, High-End-Plattformen und Server zurückgemeldet. Im nächsten Schritt visiert man Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U fürs Notebook-Geschäft an und will mit den Raven-Ridge-Modellen Intel mächtig Paroli bieten. Die Eckdaten sprechen dafür, dass auch dies gelingen könnte.

Sonderpreisaktion: AMD Ryzen 7 1800X für 399 Euro

Logo zu: ryzen
Bei einigen Händlern gibt es aktuell für AMDs AM4-Topmodell Ryzen 7 1800X eine Sonderpreisaktion. Die CPU gibt es für einen bestimmten Zeitraum zum Preis von 399 Euro, damit ohnehin schon massiv unterhalb des offiziellen AMD-Listenpreises von 499 US-Dollar. Möglicherweise sind dies erste Anzeichen für dauerhafte Preissenkungen bei AMDs Ryzen-Modellen.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte