Nachrichten und Artikel über "Telekom"

Telekom verkauft Strato an United Internet

Logo zu: telekom
Viele Übernahmen kündigen sich über lange Zeit an, doch diese kommt überraschend: Die United Internet AG mit den Marken 1&1, GMX, WEB.DE, mail.com, Arsys, Fasthosts, InterNetX, united-domains, home.pl, 1&1 Versatel, Affilinet, Sedo und United Internet Media kauft der Deutschen Telekom AG den Berliner Web-Hoster Strato ab.

Test der Netzanbieter o2, Vodafone und Telekom

Logo zu: telekom
In einem aktuellen Test untersucht Connect, welcher Anbieter das beste Netz in Deutschland bietet. Das schafft zwar derzeit keine Klarheit im Dickicht der vielen Angebote zu Flatrates im Telefon- und Datenbereich, doch stellt zumindest klar heraus, mit welchem Netzanbieter man die beste Abdeckung erhält.

Telekom liefert Software-Updates für betroffene Router

Logo zu: telekom
Inzwischen gibt es weitere Details zum Festnetzausfall bei der Telekom: Betroffenen sind demnach ausschließlich Kunden, welche die von der Telekom stammenden Router-Modelle Speedport W 921V oder Speedport W 723V Typ B einsetzen. Diese Geräte wurden offenbar von Kriminellen übernommen, weshalb nun ein Software-Update eingespielt werden muss, damit die Internetverbindung wieder funktioniert.

Kundendaten im Netz aufgetaucht - Telekom rät dringend zum Passwortwechsel

Logo zu: telekom
Auf welche Weise Daten von Telekom-Kunden erlangt worden sind, ist bislang unklar. Klar ist, dass dieser Umstand eingetreten ist, weshalb die Telekom sich öffentlich äußert und den Kunden zur dringenden Änderung der Passwörter rät. Von bis zu 120.000 Datensätzen ist die Rede, bei welchen die Angreifer E-Mail-Adressen und Passwörter ergattern konnten.

Deutsche Telekom wird angeblich Host Europe für 1,7 Milliarden Euro kaufen

Logo zu: telekom
Aus fünf unterschiedlichen Quellen will die Nachrichtenagentur Reuters erfahren haben, dass die Deutsche Telekom AG den Webhoster Host Europe kaufen will. Zu Host Europe gehören auch DomainFactory und der Serverspezialist Intergenia mit den drei Töchtern Server4you, Plusserver und Serverloft. Die Telekom besitzt mit Strato ebenfalls schon einen großen Webhoster.

Telekom startet neue Magenta-Mobil-Tarife - mehr Datenvolumen lockt Kunden

Logo zu: telekom
Mit höherem Datenvolumen geht die Telekom in ihren Magenta-Mobil-Tarifen ab 19. April 2016 auf Kundenfang. Das gilt für Geschäfts- und Privatkunden der Magenta-Tarife S, M und L. Hinzu gesellen sich eine Hotspot-Flatrate auf die über eine Million Telekom-Hotspots sowie eine 3-fach-Flatrate für Surfen, Telefonieren und SMS im EU-Ausland. Der Preis der Tarife steigt allerdings auch.

congstar startet neue Datentarife

Logo zu: telekom
Bereits Mitte des Monats hatte die Telekom-Tochter congstar neue Datentarife angekündigt. Dabei vergrößert sie vor allem das Datenvolumen und auch die Geschwindigkeit und passt die Preise gleichzeitig teilweise an.

Telekom: Gefälschte Mails nun auch mit persönlicher Anrede im Umlauf

Logo zu: telekom
Schon seit geraumer Zeit kämpft vor allem die Deutsche Telekom gegen die falschen Rechnungen, welche via E-Mail verschickt werden und dabei Schad-Software verteilen sollen. Nun haben diese Nachrichten eine neue Stufe erreicht, welche es noch schwerer macht, die Fälschung zu erkennen.

Telekom warnt vor falschen Rechnungen mit Trojaner

Logo zu: telekom
Nicht zum ersten Mal rollt eine Welle von falschen Rechnungen über das Land, welche via E-Mail verschickt werden und dabei Schadsoftware verteilen sollen. Dabei versteckt sich die aktuelle Welle wieder einmal hinter der Deutschen Telekom.

Amazons Fire Phone ab 1 Euro erhältlich

Logo zu: telekom
Bereits im Juni präsentierte Amazon sein kauffreudiges Smartphone namens Fire Phone, doch zunächst war ein Verkaufsstart in Deutschland nicht vorgesehen. Dies ändert sich jedoch jetzt, denn das Smartphone steht ab sofort für 1 Euro zur Verfügung, allerdings mit entsprechender vertraglicher Bindung.

Immer mehr gefälschte Telekom-Rechnungen

Logo zu: telekom
Die Welle der gefälschten Rechnungen, welche als E-Mail zum Zwecke des Phishings verschickt werden, reißt aktuell nicht ab. Vor allem im Namen der Telekom sind die E-Mails unterwegs, doch auch andere Unternehmen werden zur Tarnung genutzt.

Telekom warnt vor gefälschten Rechnungen

Logo zu: telekom
Erneut versuchen Kriminelle mit Hilfe von gefälschten Rechnungen, die via E-Mail verschickt werden, Schad-Code auf die Computer der Opfer zu bringen. Die Telekom spricht daher eine offizielle Warnung aus, denn es gibt bereits zahlreiche Opfer.

T-Online stellt auf SSL-Verschlüsselung um

Logo zu: telekom
Die Deutsche Telekom wird zum 31. März alle E-Mail-Server umstellen und dann die SSL-Verschlüsselung nutzen. Von diesem Zeitpunkt an kommunizieren die Server untereinander sowie mit den Geräten der Kunden nur noch verschlüsselt. Für die Verbraucher bedeutet dies im Zweifel einige Handgriffe, damit auch weiterhin der Empfang von E-Mails möglich ist.

Falsche Rechnungen von der Telekom kommen per E-Mail

Logo zu: telekom
Aktuell schicken Kriminelle mal wieder gefälschte Rechnungen via E-Mail an potenzielle Opfer und hoffen so, Trojaner zu verbreiten. Dabei wird die Deutsche Telekom als Tarnung genutzt, welche vermeintliche Rechnungen an die Opfer verschickt.

Kooperation zwischen Telekom und Twitter auf Android-Smartphones

Logo zu: telekom
Die Deutsche Telekom und der Kurznachrichtendienst Twitter haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben, wonach die beiden Unternehmen im kommenden Jahr auf ausgewählten Smartphones mit Android Nachrichten aus verschiedenen Bereichen präsentieren werden.

Nächste Drossel im Visier: Erneute Abmahnung für die Telekom

Logo zu: telekom
Nach der Einführung der Volumengrenze musste die Deutsche Telekom nicht nur heftige Kritik einstecken, sondern am Ende auch ein Urteil des Kölner Landgerichts. Schließlich lenkte der Konzern ein und schaffte die Datendrossel wieder ab. Nun droht jedoch neuer Streit, und dieses Mal geht es um die Volumengrenze bei den Surf-Tarifen via Funk.

Telekom mit mehr Transparenz und ohne Volumengrenzen

Logo zu: telekom
Im Streit um die Volumengrenzen bei den Festnetztarifen mit Internet-Flatrate lenkt die Deutsche Telekom nun vollständig ein und schafft entsprechende Klauseln in ihren Verträgen ab. Auch bei den Bestandskunden wird die Klausel gestrichen.

Deutsche Telekom künftig ohne Flatrates

Logo zu: telekom
Im Streit um die eingeführten Volumengrenzen bei den Internettarifen der Deutschen Telekom, geht das Unternehmen nun einen anderen Weg, damit die Grenzen eingeführt werden können. Dafür will man in den Bezeichnungen der Tarife den Begriff Flatrate abschaffen.

Telekom darf Internet-Flatrate nicht drosseln

Logo zu: telekom
Mit einer umstrittenen Klausel hatte die Deutsche Telekom ihre neuen Verträge versehen und damit eine Volumengrenze für die Internet-Flatrates beim Festnetzanschluss eingebaut. Nun aber hat das Landgericht (LG) Köln diese Klausel für unzulässig erklärt und bremst damit die Deutsche Telekom aus.

Auch Telekom-Tochter Congstar mit Drossel

Logo zu: telekom
Mit der Ankündigung der Deutschen Telekom in Zukunft eine Datendrossel in der Verträge der Flatrate-Kunden für DSL einzubauen, hat das Unternehmen für Aufsehen und heftigen Widerspruch gesorgt. Dennoch scheint man von diesem Konzept überzeugt zu sein und will im kommenden Jahr auch bei der Tochter Congstar die Drossel einführen.

Die Deutsche Bahn bietet 30 Minuten Gratis-WLAN

Logo zu: telekom
Die Wartezeiten auf die Züge kann die Deutsche Bahn nicht immer verhindern, dafür kann man aber diese Zeit etwas vergnüglicher gestalten. Entsprechend stellt die Bahn in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom nun an mehr als 100 Bahnhöfen kostenloses WLAN zur Verfügung.

Telekom bietet abhörsicheres Smartphone an

Logo zu: telekom
Eine Erkenntnis der letzten Wochen und Monate ist wohl, dass im Grunde erst einmal keine Kommunikation vor einer Abhörung sicher ist. Dies macht zumindest einen Teil der Nutzer empfindlich, weshalb die Deutsche Telekom nun mit dem sogenannten SiMKo 3 ein abhörsicheres Smartphone anbietet.

Telekom bestätigt direktes Update auf Android 4.3 für das S3

Logo zu: telekom
Erst gestern berichteten wir über die Tatsache, dass Samsung zwar aktuell Updates auf Android 4.2 (Jelly Bean) für ältere Modelle verteilt, dabei allerdings nicht das Modell Galaxy S3 und Glaxy Note 2 berücksichtigt werden. Die Vermutung, dass diese Geräte ein direktes Update auf Android 4.3 (jelly Bean) erhalten werden, wurde nun von anderer Stelle bestätigt.

Telekom bringt Firefox OS nach Deutschland

Logo zu: telekom
Bereits zu Beginn diesen Monats wurde bekannt, dass ZTE im spanischen Handel zusammen mit dem Telefonicá-Unternehmen Movistar ein Smartphone mit Firefox OS anbieten wird. Nun wird berichtet, dass die Telekom auch in Deutschland mit einem entsprechenden Modell an den Start gehen wird.

Schwere Sicherheitslücke bei T-Onlines E-Mail-Adressen

Logo zu: telekom
Beim Internetprovider T-Online besteht offenbar eine erhebliche Sicherheitslücke, welche dazu führt, dass Angreifer die E-Mail-Adresse des Opfers sehr einfach übernehmen können. Anschließend ist es möglich sämtliche Geschäfte und Aktivitäten des Opfers, welche über diese E-Mail-Adresse laufen zu übernehmen.

Aktuelle Artikel

ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test25.03.2018 | Mainboards
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test

Eine große Chipsatzauswahl gibt es für die Interessenten von Intels aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren nicht. Intels CPUs der achten Core-Generation müssen derzeit zwingend im Z370-Chipsatz mit Sockel LGA1151 eingesetzt werden. Da der Z370-Chipsatz eben das Topmodell von Intel darstellt, sind entsprechende Platinen leider hochpreisig. Wir werfen einen Blick auf das MSI Z370 Gaming Pro Carbon, welches bei MSI noch in der Mittelklasse seiner Gaming-Mainboards eingereiht ist, und prüfen Stärken und Schwächen im Test.
Mehr Testberichte