Nachrichten und Artikel über "Toxic"

Sapphire zeigt abschaltbare Lüfter auf Grafikkarten

Logo zu: toxic
Mit eigenen Kreationen im Bereich der Kühlung versuchen die Hersteller immer wieder, die Kunden auf ihre Grafikkarten aufmerksam zu machen. Sapphire hat dabei mit den Tri-X-Modellen einen interessanten Lösungsansatz gezeigt, welchen man im Rahmen der CeBIT nun mit abschaltbaren Lüftern präsentiert.

Leise und schnell? Sapphire R9 270X Toxic im Test

Logo zu: toxic
Knapp unter 200 Euro, leise und die Leistung einer Grafikkarte des Einsteigersegments von High-End-Modellen? Das könnte möglicherweise die Sapphire R9 270X Toxic leisten, zumindest in der Theorie. Unser heutiger Test zeigt, was diese hochgezüchtete Grafikkarte mit Triple-Fan-Lösung in der Praxis bietet.



Verdammt giftig: Sapphire R9 280X Toxic

Logo zu: toxic
Eine günstige High-End-Grafikkarte? Das verspricht AMDs Radeon-R9-Serie durchaus, und insbesondere die R9 280X. Die Partnermodelle überschlagen sich aktuell im Angebot, und die meisten Offerten sind von Hause aus übertaktet und bieten damit noch mehr Leistung. Sapphire schickt den hauseigenen Trumpf in Form der R9 280X Toxic ins Rennen. Die Toxic-Ableger stellen die am höchsten übertakteten Modelle mit eigener Kühlung dar. Unser Test klärt alle Details.




Sapphire kündigt zwei stark übertaktete R9 280X-Grafikkarten an - Toxic und Vapor-X

Logo zu: toxic
High-End 3D-Performance für 249 Euro - das verspricht AMD mit den neuen Radeon R9 280X-Grafikkarten, deren Leistung vor einem Jahr noch bei 400 Euro anzusiedeln war. Nach der kürzlichen Vorstellung AMDs dieser neuen Serie, kündigt Sapphire nun zwei deutlich übertaktete Versionen dieser R9 280X an, welche zudem mit speziellen Kühllösungen auch entsprechend leisen Betrieb bieten wollen.

Sapphire schickt Radeon HD 7970 Toxic mit 6 GByte Speicher ins Rennen

Logo zu: toxic
Gemunkelt wurde schon lange darüber, jetzt ist es offiziell. Sapphire schickt die schnellste Single-GPU-Grafikkarte an den Start. Diese hört auf den Namen Radeon HD 7970 Toxic, verfügt über 6 GByte GDDR5-Hauptspeicher und taktet die GPU bis zu 1200 MHz. Basis hierfür ist eine HD-7970-GHz-Edition-GPU von AMD.

CeBIT: Sapphire präsentiert massiv übertaktete HD 7970 mit 6 GByte Hauptspeicher

Logo zu: toxic
Eine wirkliche Überraschung im Grafikkarten-Bereich hat Sapphire auf der diesjährigen CeBIT im Programm. Die derzeit schnellste Single-GPU-Grafikkarte stellt bislang AMDs Radeon HD 7970 dar. Deutlich schneller soll dann dagegen eine Sapphire-Variation werden, basierend auf diesem Chip. Und dies eben nicht nur durch höhere Taktraten.

Sapphire HD 6950 Toxic: Neues BIOS beseitigt Performance-Bremse [Update]

Logo zu: toxic
Vor wenigen Wochen durften wir als eines der ersten Online-Magazine Sapphires jüngsten Spross in Form der Radeon HD 6950 Toxic präsentieren. Eine wesentliche Überraschung der Grafikkarte war zwar einerseits die hohe Taktrate bei GPU und die höhere Shaderzahl, welche der Radeon HD 6970 entsprach, andererseits führte dies zu einem massiven Eingriff von AMDs Powertune. Nun hat der Hersteller uns ein Firmware-Update zur Verfügung gestellt, welches kritische Probleme beseitigen soll.

Sapphire dreht an der Taktschraube der HD 6950

Logo zu: toxic
Standard ist langweilig, so scheinen die meisten Hersteller von Grafikkarten zu denken und präsentieren regelmäßig Modelle mit eigenen Kühlern oder angehobenen Taktraten. So auch Sapphire, welche nun mit der Sapphire HD 6950 TOXIC an den Start gehen.

Von Flexibel bis Toxisch - Drei Versionen der HD 6870 von Sapphire

Logo zu: toxic
Da sich die Grafikkarten im Referenz-Design lediglich durch den Aufkleber auf dem Kühler unterscheiden, stellen zahlreiche Hersteller ihre eigenen Kreationen vor und hoffen so die Gunst der Kunden zu erlangen. Sapphire stellt dementsprechend nun drei Varianten der HD 6870 und versucht dadurch jeden Kunden-Typen gerecht zu werden.

Sapphire Radeon HD 6850 Toxic - giftiger Außenseiter?

Logo zu: toxic
Wie üblich nach der Vorstellung von neuen GPUs des Herstellers AMD, schickt Premium-Partner Sapphire kurze Zeit später bereits eigene Variationen in den Markt. Bei den Sapphire "Toxic"-Modellen handelt es sich um Produkte, welche sich an Spieler und Enthusiasten richten sollen und mit Übertaktung und besonderer Kühlung an den Start gehen. Aus dieser Produkt-Familie stammt der heutige Testkandidat Radeon HD 6850 Toxic.



Sapphire startet die Radeon HD 6850 Toxic - OC-Modell für Enthusiasten

Logo zu: toxic
Die neuen AMD-Grafikkarten Radeon HD 6850 und HD 6870 brauchen aktuell sicher keiner neuen Vorstellung. Aber nur wenige Wochen nach der Vorstellung liegt es natürlich auf der Hand, dass sich die verschiedenen Board-Partner von AMD durch eigene Varianten versuchen vom Mitbewerb abzusetzen. Sapphire hatte mit seinen Toxic-Serien bislang immer Radeon-Grafikkarten für Enthusiasten aufgelegt und will sich natürlich auch dieses Mal mit der HD 6850 Toxic von der Konkurrenz absetzen.

Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher

Logo zu: toxic
Sapphire entlässt mit ihren neuen Radeon HD 5870 Toxic und Vapor-X nun auch Grafikkarten mit zwei Gigabyte Hauptspeicher in den Markt. Die Toxic-Variante ist außerdem erheblich übertaktet und rüttelt auch am Thron der GeForce GTX 480. Wir untersuchen in unserem Testparcours darum Performance, Lautstärke und Energiebedarf und klären die offenen Fragen.

Zum Test der Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte.




Sapphire HD 5970 4GB Toxic im Anmarsch

Logo zu: toxic
Schon auf der CeBIT durften wir einen Blick auf Sapphires neues Flaggschiff in Form der HD 5970 Toxic mit 4 GByte Hauptspeicher werfen. Als einer der drei AMD-Petunia-Partner gibt es somit auch von diesem Hersteller eine deutlich übertaktete Radeon-HD-5970-Karte in limitierter Auflage zum "High-End-Preis". In der aktuellen Pressemitteilung kündigt der Hersteller nun die Verfügbarkeit und die Eckdaten an.

Sapphire nun auch mit 2 GByte-Varianten der HD 5870 als Toxic- und Vapor-X-Ausführung

Logo zu: toxic
Wie Sapphire uns heute mitteilte, entlässt man nun auch neue Radeon HD 5870 Toxic- und Vapor-X-Varianten in den Markt - beide mit einer GDDR5-Speicherkapazität von 2 GByte. Die Toxic wird dabei auch mit erhöhten Taktraten an den Start gehen.

Sapphire bringt Radeon HD 5850 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher

Logo zu: toxic
Ein weiterer Boardpartner von AMD bringt eine Top-Grafikkarte an den Start. In diesem Falle handelt es sich um eine neue Variante einer Sapphire Radeon HD 5850, welche mit dem Namenszusatz Toxic segelt und damit höhere Leistung verspricht. Darüber hinaus stellt Sapphire damit aber auch die erste Radeon HD 5850 mit 2 GByte Hauptspeicher vor.

Sapphire stellt Radeon HD 5850 Toxic und Vapor-X offiziell vor

Logo zu: toxic
Erst vor wenigen Tagen gab es erste Informationen, dass Sapphire eine Radeon HD 5850 Toxic in den Markt schicken wird. Nun kündigt der Hersteller offiziell dieses Produkt an, daneben aber auch eine Radeon HD 5850 der Vapor-X-Serie.

Sapphire nun auch mit einer Radeon HD 5850 Toxic am Start

Logo zu: toxic
Nachdem Hersteller Sapphire in seiner Radeon HD 5000-Serie bereits einige Modelle in der Sonderversion Vapor-X vorgestellt hat, gibt es nun auch eine HD 5850, allerdings als Toxic-Version und nicht als Vapor-X-Familienmitglied.

Sapphire bringt zwei neue Radeon 4890 Grafikkarten

Logo zu: toxic
Mittlerweile befindet sich die Radeon 4890, das derzeitige Single-GPU-Flaggschiff von AMD/ATI, seit einiger Zeit im Markt. Sapphire ist dabei von Anfang an mit einem Angebot vertreten. Nun erweitert der Hersteller sein Portfolio an 4890 Modellen um zwei weitere Varianten. Die 4890 Toxic, sowie die VAPOR-X wollen durch höhere Taktraten und eigene Kühllösungen überzeugen.

Sapphire Radeon HD4870 Toxic

Logo zu: toxic
AMD Radeon HD4870-Karten gibt es wie Sand am Meer. Unterscheiden will sich Sapphire vom Mitbewerb durch eine eigene Kühlerentwicklung und guten Lieferumfang beim aktuellen Radeon 4870-Toxic-Modell. Ob das Sapphire-Konstrukt die im Bereich Kühlung problematischen HD4870-Karten vernünftig in Schach halten kann, wird dieser Test klären.

Darüber hinaus wird sich der Test auch massiv mit der allgemeinen HD4870-Temperatur-Problematik befassen und wir werden mit Sicherheit einige interessante, neue Informationen gewinnen...

... hier geht es zum jüngsten HT4U.net-Test




Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte